Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. September 2014, 11:59

Drehbuch schreiben?

Hallo,

ich wollte mal fragen wie es eigentlich realistisch damit aussieht, das man ein Drehbuch schreibt und damit Erfolg hat?

Ich kann mir denken dass die chancen dafür sehr gering sind...

Aber nehmen wir an ich habe ein "gutes" Drehbuch geschrieben, kauft das irgendjemand oder die Rechte daran?

Weil ich mir so denke warum sollten die irgendeinem noname was zahlen?

Die großen Filmkonzerne haben doch bestimmt genug Kohle und ihre eigenen guten Leute die das machen?

Oder sehe ich das falsch?

Gruß

Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. September 2014, 13:06

so ist es! keine Chance, außer Du hast Dir eine absolut sensationelle und noch nie erzählte/verfilmte Geschichte ausgedacht...Aber auch dann werden die Chancen sehr gering sein, auch wenn sich der Schreiberling Tarantino nennt ;)

Gruß, Paul

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. September 2014, 14:07

Ich denke mal man muss auch eher die richtigen Leute in dieser Branche kennen, die einem dann vlt. helfen wenn sie sehen dass es da eine Chance gibt daraus Profit zu schlagen.

Aber was ist mit den Geschichten der Menschen, die es geschafft haben? Nur Geschichten?

Z.B. habe ich gehört das Sylvester Stallone :D auch nichts hatte... er hatte einige Nebenrollen in Filme aber nichts großes... dann hat er angeblich das Drehbuch zu Rocky geschrieben und ist damit berühmt geworden. Natürlich nicht von heute auf morgen, er hatte wohl zuerst Angebote es zu verfilmen aber ohne ihn in der Hauptrolle, die er dann abgelehnt hat bis jemand das Drehbuch mit ihm in der Hauptrolle verfilmen wollte... :D und das war dann sein Durchbruch...

Da würde ich auch sagen dass er eher die richtigen Leute gekannt hat, als dass er ein "super Drehbuch" geschrieben hat oder nicht? Ich meine die Filmkonzerne wären ja wohl auch ohne ihn in der Lage einen Film über einen Boxer zu erfinden... und es gab ja wohl schon vorher Filme über Boxer... :D

Mein Name soll einfach nur zum Thema des Forums passen ;)

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 916

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. September 2014, 14:28

So gewisse Leute wie Stallone, Cameron, Lucas usw. die haben schon was auf dem Kasten. Stallone hat auch die anderen Rocky-Drehbücher geschriebenen, auch bei den Rambo-Drehbüchern war er beteiligt. Und bei anderen Filmen war er auch als Drehbuchautor tätig. Man muss auch eine gewisse Weitsicht haben und erkennen, was angesagt sein könnte.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. September 2014, 15:07

Was auf dem Kasten haben... hmm

Ich würde sagen jeder der ein bisschen was vom schreiben versteht, kann ein 90 Seitiges Drehbuch mit irgendeiner Geschichte, über irgendein Thema füllen. Gute Charakter erfinden, Plot Points und Spannung reinbringen.

Wie man ein Drehbuch schreibt dazu findet man im Interent genug Hilfe... kann also eigentlich jeder schnell lernen.

Die Frage um die es geht ist, ob eine reale Chance darin besteht damit auch Erfolg zu haben... und das ja wohl eher nicht, das können die Filmkonzerne mit ihrer eigenen Crew machen... ein Drehbuch schreiben usw.

Deshalb würde ich sagen das man die richtigen Leute kennen muss, die einem dann helfen es gut zu vermarkten... und bestenfalls kauft es jemand und es kommt zu verfilmung.

Ich würde es ja auch toll finden wenn man einfach ein Drehbuch schreiben könnte und es dann einfach zur verfilmung kommt :D Aber die Chancen dafür sind eher nicht so gut :huh:

Jumperman

unregistriert

6

Samstag, 6. September 2014, 00:30

Ich würde sagen jeder der ein bisschen was vom schreiben versteht, kann ein 90 Seitiges Drehbuch mit irgendeiner Geschichte, über irgendein Thema füllen. Gute Charakter erfinden, Plot Points und Spannung reinbringen.

Schade nur, dass ein großer Teil aller größeren Produktionen genau das nicht hinkriegt. Scheint doch nicht so locker flockig einfach für jeden zu sein ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River, rick

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 481

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 6. September 2014, 00:39

Wie man ein Drehbuch schreibt dazu findet man im Interent genug Hilfe... kann also eigentlich jeder schnell lernen.

Das Drehbuch ist lediglich die Form in die man ein GESCHICHTE bringt wenn man sich für das Medium Film entscheidet. Es ist völlig unerheblich wie leicht das zu lernen ist, wenn man nicht gelernt hat wie man eine Geschichte erzählt. Die Welt braucht keine neuen oder guten Drehbücher sondern neue oder gute Geschichten der Rest ist (bessere) "Transkription".

Zitat

Ich würde sagen jeder der ein bisschen was vom schreiben versteht, kann ein 90 Seitiges Drehbuch mit irgendeiner Geschichte, über irgendein Thema füllen. Gute Charakter erfinden, Plot Points und Spannung reinbringen.

Was keine Garantie für ein gutes Drehbuch ist.

Jeder der was von Bildern versteht, kann einen 90 Minuten Film mit irgendeiner Geschichte, über irgendein Thema fabrizieren...
Was keine Garantie für einen guten Film ist.

Ein bißchen was vom Schreiben verstehen, ist so wie ein bißchen Ahnung von Irgendwas haben, wenn man sich hauptsächlich damit beschäftigt sollte man Höheres anstreben als ein Bißchen von Irgendwas zu verstehen.

Zitat

Ich würde es ja auch toll finden wenn man einfach ein Drehbuch schreiben könnte und es dann einfach zur verfilmung kommt. Aber die Chancen dafür sind eher nicht so gut

Warum stellst Du eine Frage im ersten Beitrag, die Du selber beantwortest ?

Niemand wird Dein Drehbuch verfilmen, wenn Du niemanden davon überzeugst das es verfilmenswert ist. Niemand wird so überzeugt von Deinem Stoff sein wie Du selber, also such Dir jemand der etwas verfilmen kann und überzeuge ihn von Deinem Werk. Das Forum hier wäre ein Ort wo Du suchen könntest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rick« (6. September 2014, 10:04)


Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. September 2014, 08:34

Schade nur, dass ein großer Teil aller größeren Produktionen genau das nicht hinkriegt. Scheint doch nicht so locker flockig einfach für jeden zu sein ;)


Ist alles Ansichtssache was ein guter Film und/oder ein gutes Drehbuch ist…

Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 6. September 2014, 08:38

merkst Du eigentlich nicht, dass Du langsam ins Leere redest?
Lass gut sein und träume weiter!

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 6. September 2014, 09:18

Warum stellst Du eine Frage im ersten Beitrag, die Du selber beantwortest ?


Den Thread hab ich aufgemacht um zu hören wie andere Leute über das Thema, Erfolgschancen mit einem Drehbuch denken.

Jumperman

unregistriert

11

Samstag, 6. September 2014, 10:07

Den Thread hab ich aufgemacht um zu hören wie andere Leute über das Thema, Erfolgschancen mit einem Drehbuch denken.

Und doch gibst du dir permanent selber deine gewünschten Antworten auf deine Fragen.

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 6. September 2014, 10:29

Und doch gibst du dir permanent selber deine gewünschten Antworten auf deine Fragen.


Ich sage meine Meinung und höre mir andere an

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 916

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 6. September 2014, 13:06

Worum geht es denn hier genau? Hast Du jetzt ein Drehbuch geschrieben? Und jetzt möchtest Du wissen, wie Deine Chancen stehen, damit berühmt zu werden?

Du kannst ein Drehbuch an TV-Sender oder Produktionsfirmen schicken. Natürlich kann hier keiner hellsehen und daher beurteilen, wie das Drehbuch so ist, ohne Probeseiten gelesen zu haben.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 6. September 2014, 13:31


Worum geht es denn hier genau? Hast Du jetzt ein Drehbuch geschrieben? Und jetzt möchtest Du wissen, wie Deine Chancen stehen, damit berühmt zu werden?

Du kannst ein Drehbuch an TV-Sender oder Produktionsfirmen schicken. Natürlich kann hier keiner hellsehen und daher beurteilen, wie das Drehbuch so ist, ohne Probeseiten gelesen zu haben.


Ja ich schreibe auch

Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 6. September 2014, 14:42

so Du schreibst auch!? Na dann zeig uns doch mal einen kleinen Auszug aus dem Drehbuch!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 6. September 2014, 16:19

so Du schreibst auch!? Na dann zeig uns doch mal einen kleinen Auszug aus dem Drehbuch!

Vlt. wenn es fertig ist, ist in bearbeitung.

Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 6. September 2014, 16:21

hm...Kann jeder sagen! Die ersten paar seiten wirst Du ja wohl schon haben oder?

Tarantino

Registrierter Benutzer

  • »Tarantino« ist männlich
  • »Tarantino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 5. September 2014

Wohnort: NRW

Frühere Benutzernamen: Tarantino

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 6. September 2014, 16:34

hm...Kann jeder sagen! Die ersten paar seiten wirst Du ja wohl schon haben oder?

Wenn ich nicht will muss ich gar nichts zeigen.

Und ja ich arbeite da schon länger dran, ich habe damit letztes Jahr angefangen hatte auch schon 80 Seiten geschrieben... dann ist irgendwie ein halbes Jahr lang die arbeit daran liegen geblieben :whistling: und jetzt arbeite ich seit einigen Wochen wieder daran und beim überarbeiten hat mit vieles wieder nicht gefallen da ist die Hälfte wieder flöten gegangen...

Ja ich habe gesagt das eigentlich jeder das lernen kann "wie" man es macht, trotzdem ist es natürlich mit langer arbeit verbunden... das schon mal im voraus ;) :P

Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 6. September 2014, 17:06

musst Du nicht, aber ich denke wir werden es überleben wenn Du nichts zeigst :D

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 6. September 2014, 17:07

Berühmt sind nur wenige Drehbuchautoren. I.A.L. Diamond, William Goldman, Ben Hecht zB. Eine gänzlich neue Geschichte wirst du ohnehin nicht erzählen. Bevor du überhaupt beginnst, zu schreiben, überlege dir deine Zielgruppe. Und wenn du dann dein Drehbuch fertig hast, las es auf Fehler lesen. Aber nicht der Mutter geben. Die findet eh alles gut, was der Sohn macht. So. Jetzt hast du ein fertiges Drehbuch, fehlerfrei, richtiges Layout, 90 Seiten. Jetzt überlege dir eine Log - Line und eine Synopsis und ein Exposé. Wenn du das hast, geht es ans Recherchieren. Welche Produktionsfirma kommt für dich in Frage. Heißt, welche produziert so ähnliche Stoffe wie du geschrieben hast. So. Und dann rufst du dort an, fragst nach, ob Interesse besteht, wenn ja, schickst du dein Stoff dorthin. Ziemlich sicher wird das Buch zurückkommen mit einer Absage. Davon las dich nicht Entmutigen. Ruf nochmal an, bedanke dich fürs lesen ( das tun die wirklich ) und ob du wieder was schicken darfst. Bedenke : Du willst was von denen. Nicht umgekehrt. Das bedeutet, so ein Drehbuch ist auch eine Art von Bewerbung. Du kannst auch mehrere Drehbücher gleichzeitig wegschicken. Erwähne das aber in deinem fehlerfreien und freundlichen Begleitschreiben. In dieser Branche weiß jeder vom anderen, was er tut. Es gibt ja auch Koproduktionen. Also, immer freundlich und nett sein. Man weiß ja nie.
Eines ist auch ganz sicher : Berühmt und Bekannt wirst du nicht werden. Nicht in Deutschland.
Viel Glück.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Roman

Verwendete Tags

Drehbuch, schreiben

Social Bookmarks