Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SampiPictures

unregistriert

1

Dienstag, 19. August 2014, 19:28

Drehen in einer Telefonzelle

Ahoi,

momentan schreibe ich an einem neuem Drehbuch für einen Kurzfilm, der komplett in einer Telefonzelle spielen soll.
Nun würde ich euch fragen, ob irgendjemand hier schon einmal Erfahrungen damit oder ähnlichem gemacht hat...

Von wo braucht man eine Drehgenehmigung? Stadt? Telekom?


Vielen Dank schon mal im voraus! ^^

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 897

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 191

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. August 2014, 19:56

Werden Telefonzellen nicht von der Telekom betrieben? Meine ich schon, jedenfalls die meisten. Die alten gelben Telefonzellen waren doch von der Deutschen Post. Bei uns wurden fast alle abgebaut. Wüsste nicht mal, wo noch eine davon steht... Aber wer benutzt heute noch 'ne Telefonzelle? Wer geht noch ohne ein Handy aus dem Haus? Muss schon eine bestimmte Situation sein. Muss mal bei der Stadt nachfragen, wo Du Dich genau dran wenden musst.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. August 2014, 23:47

Bei uns gibt es nur noch welche von der Telecom. Und selbst die haben wir ewig gesucht bis wir eine gefunden hatten (auch für nen Film). In der Nähe von Bahnhöfen gibt's manchmal noch welche...

Exon

Registrierter Benutzer

  • »Exon« ist männlich

Beiträge: 42

Dabei seit: 19. Juni 2014

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. August 2014, 00:27

Soviel ich weiß kann man alte Telefonzellen bei der Telekom kaufen, Preislich liegen die bei etwa 300-500€ wenn ich es noch richtig im Kopf hab...

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. August 2014, 10:51

Hier, die alten (gelben) kosten etwas mehr. Am Ende steht auch wo man sie bekommen kann. Allerdings wollte der Fragesteller glaube ich nur ne Drehgenehmigung. Die wird wohl auch günstiger sein als 350-400 Euronen.

Sulptig

Registrierter Benutzer

Beiträge: 32

Dabei seit: 17. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. August 2014, 11:10

In Berlin gibt es meines Wissens nach nur noch welche von Telekom, die sind aber blöderweise alle offen.

Gibt es nicht in der Telefonzelle selber eine Support Nummer ?
Die würde ich einfach mal anrufen und nachfragen, denke mal man wird dann schon zur entsprechender stelle weitergeleitet :D

dödeli117

Registrierter Benutzer

Beiträge: 251

Dabei seit: 27. Februar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. August 2014, 15:40

Weiss nicht wies in Deutschland ist aber wir haben soeben eine Drehgenehmigung für eine Telefonzelle in der Schweiz (Zürich) eingeholt, sowohl bei der Firma, die sie betreibt (Swisscom) und bei der Stadt (weil wir auch von aussen drehen). War gerade vom Telefonbetreiber her überhaupt kein Problem.

SampiPictures

unregistriert

8

Mittwoch, 20. August 2014, 16:27

@dödeli117 Hat das irgendetwas gekostet?

Und ganz nebenbei ... weiß jemand wo man in der Stadt Strom für Licht herbekommt(2-4 PAR-LED-Leuchten)? Generator?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 095

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 22. August 2014, 19:54

Generator ist eine Möglichkeit, wobei das eben Lärm macht. Ich würde wohl eher bei einem Laden vor Ort oder einem Wohnhaus fragen, und dann einfach ein Kabel legen. Oft sind die Leute hilfsbereiter, als man vielleicht denkt. Und einen kleinen Groschen kann man dafür ja schon zahlen.

CyberSkunk

unregistriert

10

Dienstag, 26. August 2014, 02:51

Drehgenehmigung, wenn ich das nur schon hör. Sind wir hier in Nordkorea oder was?

Einfach loslegen.

Drehgenehmigung braucht man auf Privatgrund, oder wenn man Strassen absperrt, Gleise legt, mit Platzpatronen rumballert oder Sachen anzündet.

Oder denkt ihr, jeder Tourist hat ne Drehgenehmigung?

Als die die Bourne Conspiracy Szenen in Indien drehten, denkt ihr, die Leute da wären gefragt worden, ob sie ihr "Recht am eigenen Bild" abtreten würden? Nein, denn das ist etwas pseudorechtsstaatliches. Auf öffentlichem Grund gibts nun mal keine Privatsphäre.





.
.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 26. August 2014, 04:23

Drehgenehmigung, wenn ich das nur schon hör. Sind wir hier in Nordkorea oder was?

Einfach loslegen.

Drehgenehmigung braucht man auf Privatgrund, oder wenn man Strassen absperrt, Gleise legt, mit Platzpatronen rumballert oder Sachen anzündet.

Oder denkt ihr, jeder Tourist hat ne Drehgenehmigung?

Als die die Bourne Conspiracy Szenen in Indien drehten, denkt ihr, die Leute da wären gefragt worden, ob sie ihr "Recht am eigenen Bild" abtreten würden? Nein, denn das ist etwas pseudorechtsstaatliches. Auf öffentlichem Grund gibts nun mal keine Privatsphäre.



Von der rechtlichen Seite kennst Du Dich ja besonders gut aus: :D

Auf öffentlichem Grund, wie z. B. Flughafen, Bahnhof, Museum usw. brauchst Du auf jeden Fall eine Drehgenehmigung, da dort das Hausrecht gilt! Hier gilt KEIN Grundsatz, daß diese Plätze öffentlich zugänglich sind und deshalb das Filmen erlaubt ist. Wenn der Filmer das Recht am eigenen Bild verletzt und der "Geschädigte" klagt, dann hat der Filmer nun mal schlechte Karten. Kommt in der Praxis auf den Fall an...

Die Privatsphähre bzw. Persönlichkeitsrechte gibt es in der Tat in der Öffentlichkeit...

@Sulptig
Die Support Telefonnummer kann keine rechtliche Fragen beantworten und auch nicht weiter leiten.
Diese Tel. Nr. ist dazu da, Störungen zu melden...

CyberSkunk

unregistriert

12

Dienstag, 26. August 2014, 18:17

Warum halten sich denn News und Zeitungen nicht daran?
Hat man mich gefragt, als man mich in kompromittierender Lage fotografierte und abdruckte in der zweitgrössten Tageszeitung der Stadt? Nein.

Durch unterwürfiges Verhalten gegenüber einem Fiasko von einer Regierung werden diese Gesetze, die einen am Filmemachen hindern, je erst etabliert. Also danke.

Im übrigen ist die Verweigerung von Drehgenehmigungen meiner pers. Erfahrung nach meist politisch / rassistisch motiviert, insb. in Finanzmetropolen.

"Lieber um Entschuldigung bitten als um Erlaubnis fragen." (Eragon)

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 26. August 2014, 18:32

Warum halten sich denn News und Zeitungen nicht daran?
Hat man mich gefragt, als man mich in kompromittierender Lage fotografierte und abdruckte in der zweitgrössten Tageszeitung der Stadt? Nein.

Durch unterwürfiges Verhalten gegenüber einem Fiasko von einer Regierung werden diese Gesetze, die einen am Filmemachen hindern, je erst etabliert. Also danke.

Im übrigen ist die Verweigerung von Drehgenehmigungen meiner pers. Erfahrung nach meist politisch / rassistisch motiviert, insb. in Finanzmetropolen.

"Lieber um Entschuldigung bitten als um Erlaubnis fragen." (Eragon)
Warum sich die Zeitungen und News nicht dran halten? Das fragst Du tatsächlich? Darauf kommste von alleine drauf...

Die Regierung hat damit nichts zu tun, da das ganze bei Klage im Zivilprozeß läuft und nicht als Strafverfahren. Also erfinde nicht so viele Dinge hinzu, die nicht hinein gehören...

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 095

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. August 2014, 16:59

Zitat

Im übrigen ist die Verweigerung von Drehgenehmigungen meiner pers. Erfahrung nach meist politisch / rassistisch motiviert, insb. in Finanzmetropolen.


Und diese Begründung hast du genau woher? Hat man dir das so gesagt? "Tut uns leid, an Neger verteilen wir grundsätzlich keine Drehgenehmigungen.". Oder was? Oder ist das vielleicht doch eher deine Vermutung, eine Unterstellung, was schon üble Nachrede?

CaaOss.TV

unregistriert

15

Mittwoch, 27. August 2014, 18:50

Warum halten sich denn News und Zeitungen nicht daran? (...)


Weil die eine gut gefüllte Streitkasse haben, über die der Amateur oder kleine Profieinzelkämpfer nun mal i.d.R. nicht verfügt...

SampiPictures

unregistriert

16

Mittwoch, 27. August 2014, 18:59

Ohh ich wollte nur mal bescheid sagen bevor das hier noch aus artet, dass ich die Telekom angeschrieben hab und die gern ein Drehbuch hätten. Die Stadt folgt dann auch bald.

Ach und wegen Strom sind wir uns noch nich ganz sicher, ob wir LEDs mit Akkus nehmen oder LED PARs leihen und dann nen Hausvermieter in der Umgebung nett fragen...


Also dann alles lockaa :D

CyberSkunk

unregistriert

17

Donnerstag, 28. August 2014, 00:20

Die PTT will ein Drehbuch ??? LOL! Da fängts schon an. Irgendwer macht sich wichtig. In der Zwischenzeit hättest die Szene schon im Kasten. Ich hab im zürcher HB in ner Telefonzelle gedreht, vor laufenden Überwachungskameras, 2 Tage. Nix ist passiert. Natürlich kann man nicht gross was aufbauen. Available light kommt m.E. gut in Zellen.

Guerilla Style halt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks