Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. Juli 2014, 03:49

Musikrechte erwerben

Hallo zusammen,

bei meinem Kölner Trailer war es einfach. Für einen Festpreis habe ich die Nutzungsrechte für private und kommerzielle Nutzung gekauft.
Für meinen fertigen Kölner Zeitraffer möchte ich evtl. einen Schritt weiter gehen:

Wenn ich z. B. Nutzungsrechte auf youtube den Titel "My name is Lincoln" für meinen Zeitraffer kaufen möchte, mit welchen Kosten kann ich ungefähr rechnen?
Den Titel würde ich per Schnitt an einigen Stellen kürzen, falls das eine Rolle für die Erwerbung der Nutzungsrechte relevant ist.

Freue mich über eure Erfahrungen zu diesem Bereich!

Gruß
Zeitraffer

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. Juli 2014, 11:49

Meintest du den Titel "My Name Is Loncoln" von Steve Jablonsky?
Solange der Autor seine Titel bzw. die Lizenzen seiner Songs im Internet nicht anbietet, darfst du diese auch nicht nutzen meiner Meinung nach. Nur weil man den Titel auf YouTube findet, heisst das noch nicht, dass du ihn auch für deine Zwecke nutzen darfst.
Seit wann kann man denn überhaupt Nutzungsrechte über YouTube erwerben? Hab ich da was verpasst?

Urthona

unregistriert

3

Freitag, 18. Juli 2014, 12:20

Hallo Zeitraffer,
dazu kann man so pauschal nichts sagen, das wird letztlich individuell nur der Künstler selbst bzw. gegebenenfalls die Plattenfirma beantworten können.

Mit "My name is Lincoln" hast Du Dir aber ja auch schon eine echte Herausforderung ausgesucht, da der Track ja bereits von einem Soundtrack-Album kommt (The Island / Die Insel), oder auch bereits in diversen Trailern verwendet wird (z.B. Avatar). Das dürfte offiziell also nicht ganz einfach und vor allem preiswert werden.
Ich würde den Komponisten Steve Jablonsky einfach mal versuchen zu kontaktieren, vielleicht mit Deiner "Arbeitsprobe", die ja schon wirklich gut gelungen ist. Wer weiß, eventuell drückt er bei einem solchen (hoffentlich nicht-kommerziellen) Projekt ein Auge zu und gestattet Dir die Verwendung (wenn er darf).

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Zeitraffer

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 502

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 152

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 18. Juli 2014, 13:29

Nutzungs- und Verwertungsrechte können ganz schön teuer werden. Vor allem wenn das MusikWerk in einem Film verarbeitet wird, welcher dann im Internet veröffentlicht wird.
Du kannst dich gerne mal in die GEMA Preisliste einlesen. Da hast du dann eine Vorstellung was sowas kostet:

- GEMA Internetkosten

- GEMA Tarife im Überblick


Meine Empfehlung an dich:
Nutze das Angebot von audiojungle.com
Vielleicht kennst du die Website ja schon. Aber dort kannst du dir für kleines Geld (meißt so um die 20 Dollar (15 EUro)) eine Einzellizenz für ein Musikstück erwerben. Dir ist es dann gestattet, dieses eine Musikstück einmalig in einem Produkt deiner Wahl zu benutzen. Solange die Endnutzer nichts für das Video bezahlen müssen. Was bei deinem Vorhaben mit Youtube ja nicht in frage kommt.

Mir ist klar, dass du gerne diesen einen Titel von Steve benutzen willst. Aber vllt findest du auf der Website ja eine tolle Alternative.
Hier noch ein Tipp: Nachdem du bei audiojungle die Suche benutzt hast, kannst du unter "Sort by..." Sales auswählen. Dann bekommst du als erstes die Songs angezeigt, die beliebt sind. Die sind meißtens echt top.

Ich wünsche dir viel Glück. Hoffentlich bekommst du das Musikstück von Steve für deinen Film.

Grüße
Rockstar2

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Selon Fischer, Zeitraffer

5

Freitag, 18. Juli 2014, 13:35

Sowas wird normalerweise pro Filmminute (oder anteilig in Sekunden) berechnet, eventuell plus GEMA (siehe Links im Beitrag von Rockstar). Pauschal oder per Views, je nachdem wo für den Musiker mehr rausspringt, im Fernsehen und Radio mit zusätzlichen Prozenten je Wiederholung. Die Sätze sind sehr unterschiedlich und fangen bei 100 €/Minute an, das ist das, womit wenig bekannte Semipros kalkulieren... ein Profi kostet entsprechend mehr!
Es gibt aber noch andere Verwertungsstrategien und -Philosophien, manche Musiker machen es auch so, dass sie weniger berechnen, weil das Musikstück ja schon von einem anderen bezahlt wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk86« (18. Juli 2014, 13:43)


EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 670

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 18. Juli 2014, 15:30

hier stand mist

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EvilMonkey« (18. Juli 2014, 16:25)


Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 502

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 152

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 18. Juli 2014, 15:49

Die Audiojungle Regular License besagt folgendes:

"(...) the Regular License allows use of the item
in one single end product which end users are not charged to access or
use."

Ich verstehe das so, dass, solange ich das Video dem Enduser kostenlos zur Verfügung stelle, reicht die Regular License. Und ich musste noch nie Geld bezahlen, damit ich mir bei Youtube Videos anschauen kann. Klar, oft kommt Werbung vor den Clips, aber dennoch muss ich nichts für das eigentliche Video bezahlen.

Falls der Threadstarter jetzt irritiert ist, kann er sich bei Audiojungle zu dem Thema gerne durch die FAQs lesen.

LG Rockstar

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

EvilMonkey

digital-reel

eigentlich Fotograf

Beiträge: 11

Dabei seit: 16. Juli 2014

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 18. Juli 2014, 17:15

Was haltet ihr von https://www.ende.tv/
Für Private und Gemeinnützige Werke ist die Musik Kostenlos.

*Willkommen im Forum :) Solche Links kannst du gerne im Thema Linkliste: Kostenlose Musik für eure Filme posten. Sonst wird die Diskussion hier zu unübersichtlich. Ich kann dir aber bereits verraten, dass ende.tv hier bekannt ist.*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selon Fischer« (18. Juli 2014, 22:31)


Zeitraffer

Registrierter Benutzer

  • »Zeitraffer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 19. Juli 2014, 07:00

Solange der Autor seine Titel bzw. die Lizenzen seiner Songs im Internet nicht anbietet, darfst du diese auch nicht nutzen meiner Meinung nach. Nur weil man den Titel auf YouTube findet, heisst das noch nicht, dass du ihn auch für deine Zwecke nutzen darfst.

Du bist tatschlich der einzigste der den Beitrag nicht verstanden hat...
Wo steht in meiner Frage, daß ich den Titel nutzen kann, weil er auf YT gelistet ist???

Seit wann kann man denn überhaupt Nutzungsrechte über YouTube erwerben? Hab ich da was verpasst?
Es geht um die Erwerb der Nutzungsrechte auf YT. Diese Nutzungsrechte werden in der Regel an anderer Stelle gekauft (Künstler, Plattenfirma usw.) als auf YT selbst.
Manchmal kommt es mir vor, daß Du mit solchen Antworten nur "provozieren" willst. Deshalb tu mir ein Gefallen: Wenn Du keine Praxis zu diesem Thema hast, halte Dich einfach heraus!!
Angebliche "Besserwisser" brauche ich (und andere) nicht... :thumbdown:


@alle anderen
Danke für eure Tips! :)

10

Sonntag, 20. Juli 2014, 03:05

Eine Lizenz ist nicht monogam, auch wenn schon Lizenzen vergeben wurden, kann man diese Individuell zu seinen Nutzen und damit verbundenen Preis erwerben, Ausnahme ist, wenn nur eine exklusive Lizenz vergeben wurde, aber selbst da besteht die Möglichkeit, eine Sublizenz des Lizenznehmer zu erhalten, wenn Du anteilig die Gesamtgebühr bezahlst.

In der Regel prüfen Lizenzgeber (Haupt oder Sub), welchen wirtschaftlichen Nutzen sie davon haben, oder gar Negativeren, gemessen am Wiedererkennungswert und Anderem.

Ist das Musikstück gar ein Werbejingle, so hast du bei Entfremdung (Köln von oben oder so) gute Chancen nichts zu bezahlen, (außer eventuelle notarische Gebühren für den Vertragsabschluss).
Alle Stücke, welche in Deutschland nicht unter der GEMA fallen, können mit einer (Sub)Lizenz, egal welchen Ausmaßen, ungehindert oft verwendet werden (Downloads), mit GEMA beschränkt auf das GEMA-Paket an „Zuhörer“.

In Deinem Fall sehe ich nur die nicht-kommerzielle Verwendungsform, zu kleinem Preis, da eine kommerzielle Vermarktung bereits besteht, somit kann eine Entfremdung negativ wirken und die Verluste wären zu Deinen lasten, weiter ist bereits die GEMA mit drin, daher noch mehr kosten.
Da das Ganze aber Bereits kommerziell läuft, würde ich mit ca. paar Millionen rechnen, um eine kommerzielle Lizenz zu erhalten.

Social Bookmarks