Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zenturio

unregistriert

1

Montag, 30. Juni 2014, 11:32

Problem bei Casting Vorstellung

[EDIT: Aus irgendeinem Grund wurde mein Text im Format in Absätze
geändert, wollte es rückgängig machen, geht aber nicht. Vielleicht weils
so viel ist. Sorry dafür, ich hoffe es geht trotzdem zu lesen :)]


Hallo zusammen,

war lange nicht mehr auf dem Forum wegen der Planung diverser Filmprojekte.
Jetzt habe ich ein riesiges Problem und hoffe, dass mir irgendwer helfen, oder mich aufklären kann.

Im Vorraus, ja ich weis, es sind Unmengen Text, aber ich muss die Vorgeschichte miterzählen, damit ihr wisset, was ich meine. Wenn jemand gerade mal einen ruhigen Moment hätte, wäre ich unglaublich dankbar!!


Es geht um Folgendes: Ich plane ein Musikvideo zu dem Lied "Resistance"
von Muse zu drehen. Es wird ein privates No-Budget Projekt. Heißt, das
wird niemals veröffentlicht, ich habe auch keine Lizens. Ich drehe es
nur, weil ich das Lied mag und mehr Erfahrung sammeln kann so. Ich
möchte dieses Video unbedingt drehen. Ich habe mir lange Gedanken über
das Drehbuch gemacht, heißt noch nicht die Szenen, sondern erstmal die
Grundidee, was darin passieren könnte. Denn das Lied hat einen Nachteil -
der Text ist etwas, wie soll ich sagen, komisch. Es geht, wie so oft :rolleyes: , um eine Liebesgeschichte.
Es gibt ja Musikvideos, die halten sich genau an den Text. Und es gibt
welche, die haben gar nichts damit zu tun. Bei diesem hätte ich mich
gerne an den Text gehalten, da es einfach passen würde. Das ist kein
Lied wo man was ganz anderes bringen kann.

Bei meinen letzten Musikvideos habe ich immer irgendetwas anderes gefilmt. Bei der Suche
nach meist einem Schauspieler wurde ich immer in meiner Klasse fündig.
Denn ich habe einen guten Freund, der hat da etwas Talent für und macht
es auch gerne. Wie gesagt, ich möchte zwar professionelle Videos, aber
es geht mir immer noch um den Spaß - und Lernfakor. Also bitte nicht
falsch verstehen.

So, also, ich habe dieses Drehbuch stark an den echten Text angelehnt, wbei man ihn unterschiedlich interpretieren
kann. Ich glaube es geht einfach um einen Mann, der sich in eine Frau
verliebt, aber die beiden können es nicht wirklich zeigen, da der
irgendeine Person hat, die er damit hintergeht - wahrscheinlich seine
richtige Frau, das wird nicht gesagt. Also eine recht "ausgelutschte"
Situation :S.


Ich bitte euch jetzt, euch beim Folgenden nicht einen abzulachen, sondern
es ernsthaft und kühl wie richtige Filmer anzugehen, mir fällt es
schwer:

Ich hatte mir die Situation etwas anders vorgestellt: Ich
kopiere jetzt hier einmal den Text hinein, den ich mir aufgeschreiben
habe, wie ich den Film drehen würde:




[Kopiert aus meinem Drehbuch]



Die Grundlegende Vorstellung:

Der
Film spiegelt eine etwas ungewöhnliche Situation wieder, die aber auf
einem möglichen Ereignis beruht. Zwei Freunde haben eine lange und tolle
Zeit miteinander. Sie sind die besten Kumpels.
Dann sieht einer der
Freunde ein Mädchen und verliebt sich in sie. Er läuft ihr nach und
denkt an nichts anderes mehr. Der andere Freund fühlt sich
zurückgeworfen, ist aber schlau genug um seinen Freund machen zu lassen,
sodass er selber merkt, dass es ein Fehler war, seine Freunde sitzen zu
lassen.
Dies passiert dann auch; denn das Mädchen hat sich ebenfalls
in ihn verliebt, aber weis von dem „Betrug“ ihres neuen Freundes. Was
soll sie tun? Sie will ihn keinesfalls verlieren, wenn sie ihm das sagt,
aber sie hat ein schlechtes Gewissen dabei. Ihr neuer Freund denkt nur
noch an sie, ist wie verwechselt.
Also bleibt es bei dieser Situation
einige Zeit. Aber irgendwann merkt er, dass mit seiner Freundin etwas
nicht stimmt. Sie erzählt es ihm und er wird unendlich wütend, da er
denkt, sie hätte ihn hintergangen und würde ihn doch nicht lieben. In
seiner Wut vergrault er sie.
Dann steht er da, denkt lange nach.
Schließlich geht er zu seinem alten Freund, entschuldigt sich und hofft,
dass alles wieder zum alten wird.
Dieser denkt, dass er nun seine Lektion bekommen hat und lässt sich auf einen Rückfall in die gute alte Zeit ein.
Doch der Freund denkt immer wieder an seine alte Freundin und verlässt seinen Freund schließlich wieder um sie zu suchen.
Das Ende ist tragisch - Die Freundin ist endlos traurig und irrt herum um
von ihren Gedanken und Erinnerungen abstand zu nehmen. Der alte Freund
hat es aufgegeben und ist traurig, dass er nicht mehr den Freund hat,
den er mal kannte. Und wiederum sein Freund steht nun mittig der beiden
und hat schlussendlich gar nichts erreicht.
Er versinkt in seiner Trauer und gibt damit quasi seinen ganzen Lebenssinn auf. Am Ende
schließlich denkt er aber nicht über Selbstmord oder ähnliches nach, wie
man vielleicht denken könnte, sondern setzt sich voller Trauer hin und
bedauert alles. Ihn treffen Liebeskummer und gebrochene Freundschaft
zugleich. Aber er hat keine neue Chance mehr…



Wirkung des Films auf die Zuschauer:

Der gesamte Film ist unglaublich ergreifend. Er muss die gesamten Emotionen
und Gefühle der Personen zum Ausdruck bringen. Insbesondere Szenen, in
denen sich Liebeskummer und noch ein schlechtes Gewissen wegen einer
zerbrochenen Freundschaft treffen, müssten Menschen in einer echten
Situation wie dieser fast zum Selbstmordgedanken bleiben.
So schlimm wird es im Film zwar nicht, trotzdem muss die gesamte Gefühlslage der Personen erkenntlich gemacht werden.
Viele
Emotionen spielen hier eine Rolle; Freude, Nachdenklichkeit, Liebe,
Liebeskummer und auch das Gewissen und die Moral gegenüber anderen haben
eine große Priorität.

Der Zuschauer muss in den Bann einer Lebensgeschichte gezogen werden, die theoretisch in abgeschwächter Form
jedem Menschen passieren könnte - Liebe macht blind. Der Film bringt
auch in gewissem Maße eine Botschaft: Lasse niemals alte Freunde im
Stich, wegen neuer. Denke immer daran, was du anderen Personen
schuldest!

Die Filmidee ist etwas besonderes, da sie diesen Merksatz mit einer der größten und unerforschtesten Emotionen der Welt
verbindet - der Liebe. Normale Liebesgeschichten drehen sich immer um
das ausspannen anderer. Hier geht es weniger um das Verhältnis der
Beziehung, sondern mehr um die Freundschaft. Das Mädchen hätte genauso
gut ein weiterer Junge sein können. Der Film zeigt lediglich, das eine
neue Freundschaft, eine alte brechen kann. Das der Junge sich verliebt,
ist mehr „Unterhaltungssache“, da die Situation noch verzwickter und
tragischer wird dadurch.

Der Zuschauer kann sich im Endeffekt sein eigenes Bild machen, was der Junge falsch gemacht hat, ob
überhaupt, und was er nun tun sollte. Der Film hat ein offenes Ende,
schließt aber ein Kapitel im Leben einer Person. Das nächste Kapitel ist
fiktiv, das muss jeder selber entscheiden.Trotzdem sollte man das Ende des Films als trauriges aber offenes Ende definieren.




So, das ist es soweit. Ja ich weis, das ist peinlich und hört sich dumm an, und das schlimmste ist,
die Situation wurde schon 1000 Büchern, Filmen und Liedern erzählt.
Aber ich habe alles bereits in die Liedteile gegliedert und kann mir was
echt cooles und dynamisches darunter vorstellen.
Bitte, wenn ihr Tipps habt, könnt ihr sie gerne noch nennen, aber ansonsten möchte ich
einfach nach dem Motte gehen, lasst mich mal machen.


Meine eigentliche Frage ist eine andere: Ich benötige 3 Personen, die das machen. Alle denken jetzt natürlich, das ist peinlich und altmodisch. Deswegen brauche ich für einen kleinen Film ein halbwegs professionelles Casting. Es geht mir erst in zweiter Linie um die schauspielerischen Fähigkeiten, denn es müssen natürlich viele Emotionen ausdgedrückt werden. An erster Stelle muss ich erstmal irgendwen finden. Ich wohne in NRW - Krefeld - Hüls. Ich habe keine Ahnung was ich machen soll. Eine Zeitungsanzeige wäre zu groß und zu teuer und ich kann mich ja nicht einfach auf die Straße stellen und fragen, ob die Interesse hätten. Wie gesagt erstmal brauche ich überhaupt Leute, dann kommt das Casting.


Hat irgendwer eine Idee, wie ich das anstellen kann? Mir ist das unglaublich wichtig, weil ich mich in das Lied fast schon verliebt habe.



Vielen vielen Dank schonmal an jeden, der die 6 Kg Text gelesen hat :whistling:.




Viele Grüße


Zenturio

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 095

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 30. Juni 2014, 11:36

Wie wäre es, wenn du mittels Google ein paar Laienschauspielgruppen ausfindig machst, denen mal eine Email mit deiner Idee schreibst, und dich ggf. dort mal vorstellst? Auch ein Aushang im örtlichen Theater kann gut funktionieren. Auch das schwarze Brett in der Uni (idealerweise mit Studiengang darstellendes Spiel oÄ) funktioniert manchmal.

Zenturio

unregistriert

3

Montag, 30. Juni 2014, 12:08

Wie wäre es, wenn du mittels Google ein paar Laienschauspielgruppen ausfindig machst, denen mal eine Email mit deiner Idee schreibst, und dich ggf. dort mal vorstellst? Auch ein Aushang im örtlichen Theater kann gut funktionieren. Auch das schwarze Brett in der Uni (idealerweise mit Studiengang darstellendes Spiel oÄ) funktioniert manchmal.

Vielen Dank für den Tipp, das wäre eine Idee!

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 849

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 286

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 30. Juni 2014, 12:38

Puh, das war echt eine Menge Text dafür, dass du Schauspieler für ein szenisches Musikvideo suchst. ;) Das Thema Liebe an sich ist weder peinlich noch altmodisch und wird garantiert in 1000 Jahren noch von Bedeutung sein, also mach dein Projekt nicht so runter. Ich frage mich allerdings welche Motivation Schauspieler haben sollten, an einem Projekt mitzuwirken, das per Definition Urheberrechte verletzt und sowieso nicht veröffentlicht wird?

edit: den Text finde ich übrigens keineswegs komisch ;)

Zenturio

unregistriert

5

Montag, 30. Juni 2014, 12:53

Puh, das war echt eine Menge Text dafür, dass du Schauspieler für ein szenisches Musikvideo suchst. ;) Das Thema Liebe an sich ist weder peinlich noch altmodisch und wird garantiert in 1000 Jahren noch von Bedeutung sein, also mach dein Projekt nicht so runter. Ich frage mich allerdings welche Motivation Schauspieler haben sollten, an einem Projekt mitzuwirken, das per Definition Urheberrechte verletzt und sowieso nicht veröffentlicht wird?

edit: den Text finde ich übrigens keineswegs komisch ;)
Ja ich weis, ich hatte es noch nie so mit kurzfassen ^^ :D

Ja danke fürs aufheitern ich möchte es echt gerne drehen, aber man müsste halt ernstbleiben. Ja das Problem ist einfach, dass ich zwar versuche professionell zu sein, aber mir natürlich keine Lizens oder ähnliches besorgen kann. Ansonsten würde ich es auch gerne veröffentlichen. Wenn ich erstmal jemanden finde, der das vielleicht tut, kann man ja in Ruhe drüber rede. Ich habe halt auch keine paar 100€ die ich jedem Schauspieler geben kann, das ist das Problem. Das heißt, es darf zwar etwas großes werden, aber ich muss klein anfangen..

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 095

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. Juni 2014, 13:29

Ich finde deinen Eifer super. Vielleicht findest du Alternativ ja auch eine Band aus deiner Umgebung, die dir ihren Song gerne zur Verfügung stellt. Da habt ihr dann beide was von.

Zenturio

unregistriert

7

Montag, 30. Juni 2014, 13:44

Ich finde deinen Eifer super. Vielleicht findest du Alternativ ja auch eine Band aus deiner Umgebung, die dir ihren Song gerne zur Verfügung stellt. Da habt ihr dann beide was von.

Danke! Ja klar das ist auch eine Idee. Ich hatte tatsächlich schon daran gedacht. Das Problem ist einfach, dass mich dieses Lied so gepackt hat, dass ich unbedingt dazu was drehen möchte. Und mir gefällt auch das Konzept. Bin in diesem Moment dabei das Drehbuch zu schreiben und ich glaube da sind echt einige gute Sachen dabei.
Ich bin da etwas komisch; wenn mir ein Lied gefällt drehe ich ein Video zu, sonst kann ich's irgendwie nicht richtig genießen :D
Aber danke, ich muss mal schauen, ob es vielleicht Alternativen gibt.
Wenn ich das mal fragen darf: Wie ist es eigentlich möglich eine Lizens zu bekommen? Ich kann da ja nicht theoretisch eine Mail hinschreiben und fragen. Ich bin ja nur ein kleiner Filmer und Hundert Tausenden...

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 095

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 30. Juni 2014, 15:45

Du brauchst erstens einen Deal mit der Gema. Zusätzlich brauchst du vom Urheber noch die Erlaubnis. Dazu gibt es hier eine Erklärung:

Wie kommt man eigentlich als Produktionsunternehmen an "bekannte" Musik?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joey23« (1. Juli 2014, 12:08)


Zenturio

unregistriert

9

Dienstag, 1. Juli 2014, 15:50

Du brauchst erstens einen Deal mit der Gema. Zusätzlich brauchst du vom Urheber noch die Erlaubnis. Dazu gibt es hier eine Erklärung:

Wie kommt man eigentlich als Produktionsunternehmen an "bekannte" Musik?

Vielen Dank! Ich schau mal was sich machen lässt :)

Verwendete Tags

casting, Schauspielen

Social Bookmarks