Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Simon Ester

unregistriert

1

Dienstag, 10. Juni 2014, 23:31

Wie Schauspieler richtig anschreiben?

Hallo,

ich stecke momentan in der Preproduction von meinem Kurzfilm "Frontier of Tears". Es ist eine Low-Budget Produktion, die wir über StartNext finanzieren wollen.
Nun bin ich an dem Punkt angekommen Schauspieler, oder deren Agenturen anzuschreiben. Da ich dies noch nie gemacht habe und ich denke dass es dort ein Haufen Fettnäpfchen gibt, in die ich hineintreten kann möchte ich mich bei Euch umhören, ob Ihr Tipps für das Anschreiben von Schauspielern und deren Agenturen habt.
Gibt es Richtlinien an die man sich zu halten hat, oder bestimmte Dinge die man nicht, oder auf jeden Fall erwähnen sollte?
Ich freue mich wenn Ihr mir mit eurer Erfahrung weiterhelfen könnt.


Beste Grüße,
Simon.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 849

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 286

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Juni 2014, 23:56

Starten mit Liebe/r + Vorname. Dann dein Projekt kurz beschreiben (Inhalt, Crew, Referenzen, Drehzeitraum) und die Rollenbeschreibung (was macht die Rolle interessant) je nachdem ob es Kohle gibt oder nicht, darauf hinweisen. Freundlich sein, aber keinen Speichel lecken. Generell: ehrlich sein und dein Projekt nicht aufblähen (es aber auch nicht kleinreden). Script mitschicken. Wenn vorhanden und repräsentativ, auch die Produktionsmappe. Telefonnummer mitschicken und wann du am besten zu erreichen bist. Und: kurz fassen, Absätze beachten!

Damit fahre ich zumindest ziemlich gut ;)

Es haben bereits 2 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks