Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

roepke.productions

unregistriert

1

Freitag, 7. März 2014, 19:22

Beantragung Presseausweis?

Guten Abend Leute,


da ich hier neu bin, stelle ich mich mal eben vor. Ich bin Felix, 20 Jahre alt und arbeite seit Jahren mit vielen Medien zusammen.
Derzeit bin ich vorallem im Doku-Bereich tätig (mobiles Kamerateam bestehend aus mir, 2nd Kameramann & Ton) - auf vielen Veranstaltungen
und auch Demos werden wir trotzdem ziemlich schnell abgewimmelt - andere hingegen zeigen ihren Presseausweis und dürfen ungestört weiterfilmen.

Nun meine Frage: Ich habe die ganze Sache als Gewerbe angemeldet, verdiene allerdings sogut wie kein Geld damit, da es mehr Erfahrungswert hat und ich
das für mein Portfolio verwende. Kann ich nun trotzdem einen Presseausweis beantragen? Und wenn ja, wo am besten?

Ich möchte natürlich keinen 100 Euro Ausweis kaufen, der von einem komischen Verein ist, dessen Ausweis nirgends akzeptiert wird.


Freundliche Grüße,
Felix

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 898

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 191

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. März 2014, 19:29

Muss/Sollte man dafür nicht Journalist sein?
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

roepke.productions

unregistriert

3

Freitag, 7. März 2014, 19:35

Muss/Sollte man dafür nicht Journalist sein?
Ich weiß das es die Möglichkeit gibt den auch zubeantragen zwecks Berichtserstattung, wenn man das Nebenberuflich macht. Allerdings habe ich halt kein Einkommen in dem Sinne.. Deshalb frage ich ja.

DreieichPictures

unregistriert

4

Freitag, 7. März 2014, 19:37

Also ich habe da bislang ganz andere Erfahrungen gemacht... Ich habe nur so einen kleinen "Presseausweis" vom Stadtfernsehen Dreieich, aber wir wurden bislang zu jeder Veranstaltung ( wo wir hin wollten ) auch zugelassen... Wir haben im Vorfeld einfach Kontakt mit dem Veranstalter ( u.a. schon zweimal Lufthansa, ein drittes mal kommt im Mai ) aufgenommen und haben daraufhin Einladungen erhalten. Bei uns hat das bislang immer geklappt, wir haben die selben Pressemappen bekommen wie die "Großen" und durften uns auch am Buffet bedienen.
Beim letzten Lufthansa Event durften wir auch in den Flieger rein, während viele Lufthansa Mitarbeiter (!) das nicht durften^^ :D

Habt ihr euch im Vorfeld angemeldet und wurdet daraufhin "abgewimmelt" oder seid ihr dort jeweils einfach aufgetaucht?

roepke.productions

unregistriert

5

Freitag, 7. März 2014, 19:42



Habt ihr euch im Vorfeld angemeldet und wurdet daraufhin "abgewimmelt" oder seid ihr dort jeweils einfach aufgetaucht?
Beispiel Demonstrationen oder Polizei-Situationen, die sich plötzlich ergeben: Da ist es schwer, vorher etwas anzumelden. Deshalb würde ich sagen, wir sind eigentlich
immer "so aufgetaucht".

Gruß

DreieichPictures

unregistriert

6

Freitag, 7. März 2014, 19:45

Okay da hast du Recht. Gut solche Aktionen haben wir bislang kaum gehabt, aber wenn wir mal "wo aufgetaucht" sind, dann ging das oft dank der "Redekunst" von meinem Vater.
Aber ja, dann wirst du wohl so einen Ausweis brauchen, ich habe aber keine Ahnung, wo man die bekommt. Würde mich aber auch mal interessieren.

7

Freitag, 7. März 2014, 19:54

auf vielen Veranstaltungen
und auch Demos werden wir trotzdem ziemlich schnell abgewimmelt - andere hingegen zeigen ihren Presseausweis und dürfen ungestört weiterfilmen.

Meine Erfahrungen mit Demos sind leider, dass es tatsächlich darauf ankommt, welche Presse man vertritt. Öffentlich-rechtliche TV-Sender gehen immer durch, RTL und andere einschlägige Private auch, unabhängige Medien oder solche, die für polizeikritische Berichterstattungen bekannt sind, fast nie. Da sehen die Polizeibeamten den Presseausweis und verweisen auf den Einsatzleiter, der natürlich nie vor Ort ist. Kommt aber auch auf das Event an, bei normalen Latschdemos gibt's kaum Probleme, sobald der Schlagstock ausgepackt wird, ist auch die Pressefreiheit abgeschafft.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 898

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 191

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 7. März 2014, 19:56

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 096

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 7. März 2014, 22:11

Ich habe keinen Presseausweiß, auch wenn ich problemlos einen bekommen würde, da fest angestellt. Bisher war das nie ein Problem, weder bei offiziellen Veranstaltungen mit Merkel, irgendwelchen Messen oder Demos. Wenn man nicht filmen darf, darf man nicht filmen, egal welche Sorte Papier man mitbringt. Entscheidender ist nach meiner Beobachtung eher das Auftreten, das Alter, das Aussehen der Person (wer seriös aussieht und selbstsicher auftritt ist klar im Vorteil) und der Technik. Außerdem fällt man sehr schnell auf, wenn man zB bei einer PK nicht mit den Gepflogenheiten vertraut ist. Mit einer kleinen MiniDV stehen die Chancen deutlich schlechter als mit einer aktuellen Schulterkamera, stellt man sich anständig vor und erklärt was man da macht ists kein Problem, versucht man einen auf Investigativ und embedded zu machen gibt Fragen.

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 7. März 2014, 22:44

Bei den meisten Presseverbänden kannst du ganz einfach eine Mitgliedschaft beantragen und bekommst dann deinen Presseausweis, vorausgesetzt du kannst journalistische Tätigkeiten nachweisen.
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 8. März 2014, 12:32

Die Bedeutung des halbamtlichen "offiziellen" Presseausweises ist zwar zurückgegangen,
aber er wird nach wie vor nur in Ausnahmefällen für Leute ausgestellt die nicht
nachweisen können einen nicht unerheblichen Teil ihres Einkommens mit journalistischer
Arbeit zu verdienen.

Die wichtigste Grundlage für eine Austellung fällt also weg.

Alternativ weist man mit einem Stapel Veröffentlichungen und Arbeitsmustern
nach dass man journalistisch arbeitet. Mitschnitte in denen das Senderlogo zu
sehen ist mit Nachweis der Sendetermine wären eine Möglichkeit. Ausrisse
aus Zeitungen aus denen Dein Name als Autor/Bildautor hervorgeht

Ich glaube mein letzter Presseausweis ist 1991 abgelaufen. Ich bin da wo
ich auflaufe im Vorfeld beim Veranstalter akkreditiert und ggf auch bei
der Rennleitung avisiert. Dann fragt keiner mehr nach dem Presseausweis,
der Perso reicht um sicherzustellen dass ich der angemeldete Typ bin.
It's all about the light.

wir-helfen.TV

unregistriert

12

Samstag, 26. April 2014, 09:24

Eigenen Ausweis....

Hi,

vor dem Problem haben wir am Anfang auch gestanden. Gerade, da wir ehrenamtlich und nonprofit unterwegs sind, hatten wir es am Anfang auch schwer mit Zulassung zu Messeveranstaltungen, bzw. Behörden Veranstaltungen. Wir sind dann dazu hingegangen (da diese merkwürdigen Presseausweise von irgendwelchen hochschwindeligen Presseagentur fast nirgends anerkannt sind) unsere eigenen Redaktionsausweise zu machen. Unser eigenes Layout, eigenes Hologramm als Sicherheitsmerkmal. Und wir sind mittlerweile bei unseren Lokalen Behörden und Hilfsorganisationen gerne gesehen.
Was hindert Euch daran Euren Eigenen Redaktionsausweise zu machen?
Für Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

MfG,

Jörg vom WHTV Team

Social Bookmarks