Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 367

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 09:59

Der "letzte" Schimanski

Als ich vor einer Woche diese idee hatte, war ich noch der meinung, ich könnte versuchen, sowas in Eigenregie auf die Beine zu stellen. Von daher war ich der Meinung, mit der Idee "hinterm Berg" zu halten. Ist aber Quatsch, allein bekomme ich das eh nicht hin ...

Also zu der Idee:

Wir tun so, als ob Horst Schimanski eine reale Person sei und drehen eine biografische Dokumentation - so wie es z.B.: mit populären Politikern gemacht wird.

"Horst Schimanski" wird in seiner Wohnung in Duisburg interviewt, drumherum erzählen Berichte über seinen Werdegang, seine interessantesten Fälle und über sein Leben im Ruhestand. Für diese berichte könnten Szenen aus den zahlreichen Tatorten und aus den Kinofilmen herangezogen werden. Zudem kommen langjährige Weggefährten aus ebendiesen TV-Episoden zu Wort.

Als Spannungsbogen könnte ein bevorstehendes Treffen mit einem ehemaligen Widersacher dienen, der, inzwischen aus dem Gefängnis entlassen, seine Sicht des damaligen Vorganges darstellt und wie er Schimanski erlebt hatte. Das Treffen findet statt (ohne Kameras) und an- und abschließend berichten beide über das Treffen …

Soweit grob zu der Idee...

So ein Projekt macht ohne einen Götz George und diverse weitere Protagonisten aus den damaligen Tatort-Filmen keinen Sinn, zudem wäre es cool, wenn einer der damaligen Regisseure die Regie übernähme, und ein damaliger Drehbuchauthor eben das Drehbuch schrübe ...

Tja, wie geht man sowas an? Haltet Ihr die Idee für gut?

Ursprünglich hatte ich mit dieser Idee an "Rocky Balboa" gedacht, allerdings erscheint mir dies extrem unwahrscheinlich ...
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 059

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 11:44

Soll der Film jetzt eine Dokumentation oder ein Film (Biografie) im Stile von „Walk the Line“ werden?

Die Frage ist doch, glaube ich, ob sich der ganze Aufwand lohnt. Alleine schon die Ur-Besetzung zusammen zu bekommen, oder einige von ihnen, wird sicher nicht leicht werden, denke ich mal. Außerdem solltest Du zumindest ein ausgearbeitetes Konzept vorweisen können, bevor Du bei gewissen Leuten an die Tür klopfst.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 367

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 13:16

Eher sowas wie eine Doku, im Stile von z.B.:



nur eben über die fiktive Person "Horst Schimanski"

Vielleicht fallen euch auch noch andere fiktive Personen ein, über die man sowas drehen könnte (wo man vielleicht eher an die ideale Bestzung kommen kann) ...
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Social Bookmarks