Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

dr-media

unregistriert

1

Sonntag, 16. Dezember 2012, 15:24

Recht am eigenen Bild öffentlicher Personen - Broschüren & Werbung

Huhu,

laut § 22 KunstUrhG dürfen nur Bilder veröffentlich werden, bei denen die Zustimmung der Abgebildeten Personen gegeben ist. Ausgenommen sind allerdings Personen des öffentlichen Lebens (z.B. Bürgermeister oder "Stars").

Nun ist es so, dass mir vor knapp 2 Monaten im Zuge eines Imagefilms unser Oberbürgermeister zusammen mit Olympiasieger Julius Brink vor der Kamera stand. Nun würde ich gerne brauchbare Einzelbilder aus dem Video in einer gedruckten Broschüre abdrucken & auch auf meiner Webseite als Werbung benutzen.

Dem Auftraggeber des Imagefilms ist es egal, was mit dem Material weiter passiert. Aber benötige ich die Genehmigungen vom Oberbürgermeister & Julius Brink?

Zum einem sind es ja Personen des öffentlichen Lebens und das Material ist auch zur Veröffentlichung bestimmt, aber wie sieht es nun mit Werbung dafür aus?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (16. Dezember 2012, 17:45)


HobbyfilmNF

unregistriert

2

Sonntag, 16. Dezember 2012, 20:13

Da es ein Öffentlicher Auftritt war ist es Pressematerial und kann theoretisch genutzt werden.
Nur ob die beiden auf dem Bild mit dem Projekt in verbindung gebracht werden möchten ist eine andere Geschichte denn da wirbst du ja mit diesen beiden bei dir in der Gegend bekannten Gesichtern.
Kurz gesagt ohne Genehmigung für Werbezwecke würde ich die Finger davon lassen da sonst eine Unterlassungsklage auf dich zukommen kann wenn du mit Ihnen wirbst und das kann teuer werden.