Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 14. Dezember 2012, 19:48

Interviewfragen

Hallöchen,

ich hab ein paar Schauspielern angeboten, ihnen bei einem Interview/Imagefilm zu helfen und da ich das Gefühl habe, bei sowas ziemlich unkreativ zu sein, wollte ich euch mal fragen, was ihr Typischerweise für Fragen in einem Interview anbringen würdet.

Ich will das jedenfalls nicht vorher mit den Schauspielern besprechen, weil das wahrscheinlich nach hinten los gehen würde.

Also was wären wohl so 10-15 Standardfragen, die immer gute (verwertbare) Antworten nach sich ziehen?

Vielen Dank :)

Jumperman

unregistriert

2

Freitag, 14. Dezember 2012, 20:22

Das ist so wie "Ich melde mich heute in einem Forum an. Was stellt man da denn normalerweise für Fragen?".

Es kommt drauf an, worum es in dem Imagefilm geht. Es wird ja Dinge geben, die du von den Schauspielern wissen willst. Frag das ;)

Überleg dir vorher, was die Leute sagen sollen und dann schreib konkrete Fragen dazu auf, damit sie auch in die richtige Richtung Antworten. Achte drauf, keine Fragen zu stellen, die eine Ein-Wort-Antwort zulassen. Also sowas wie "Stimmt es, dass...?" oder "Hats dir gefallen?".
Am besten ist immer "Was würdest du zu... sagen?" oder "Was fällt dir zu... ein?". Die Antworten sollten ja auch ohne die Frage verständlich sein, drum drauf achten, dass in der Antwort auch die Frage aufgegriffen wird.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 14. Dezember 2012, 20:31

Ja danke. Ich glaube, die Grundlagen der Interviewführung hab ich schon so drin. Natürlich stell ich auch spezielle Fragen, aber ich hätte gerne noch so ein paar "Evergreens", die erfahrungsgemäß fast immer zu guten Antworten führen, da ich dem Interviewpartner ja schlecht Regieanweisungen geben kann.

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 14. Dezember 2012, 20:31

Magst du Erdunssbutter mit Sushi?
Bei welchem Film hast du Hemmungslos geheult?
Für eine Frau : Würdest du drei Lesben bei dir 5 Tage wohnen lassen?
Für Mann : Würdest du drei Schwule bei dir 5 Tage wohnen lassen?
( Hab´weder gegen Lesben noch Schwule etwas ! )
Würdest du für 100 Euro Hemmungslos in der Öffentlichkeit heulen?
Würdest du mit deiner Schwiegermutter auf eine Techno - Party gehen?
Lieblingstierkreiszeichen? ( Nicht das Eigene )
Was würdest du tun, um DEINEM Star nahe zu kommen?

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 14. Dezember 2012, 20:37

Nun, vorab solltest Du vieles der Leute wissen, über die Du ein Interview machst, was sie machen usw. Info ist die halbe Miete. Ich arbeite gerade mit einem Journalist vom SWR zusammen und wir machen Interviews mit Prominente. Er weiß fast alles über den Promi, was ihm einen großen Vorteil beim Interview bringt, weil ihm so kaum die Fragen ausgehen.

Also gut vorbereiten. ;)

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 897

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 191

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. Dezember 2012, 20:52

Maximus, was sind das denn für Fragen?!

Wie sind Sie zur Schauspielerei gekommen? Was ist für Sie das Faszinierende an der Schauspielerei? Worin liegt für Sie der Reiz an diesem Beruf? Haben Sie Vorbilder? In welchen Produktionen haben Sie schon mitgewirkt?
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 15. Dezember 2012, 08:00

Was macht für Dich den Reiz des Schauspiels aus ?
Worin siehste Du die Unterschiede zwischen Theater und Filmschauspiel und hast Du diesbezüglich Vorlieben ?
Was war bisher die größte Herrausforderung für Dich als Schauspieler ?
Welche Rolle würdest Du am liebsten mal spielen und warum ?
Worin siehst Du Deine größten Stärken ?
In welchen Stücken/Filmen hast Du bereits mitgespiel ?
Hast Du schon mit bekannten oder sehr erfahrenen Schauspielern/Regisseuren zusammen gearbeitet ?
Wenn ja, wie hat Dich das beeinflußt bzw. was hat Dich bisher am meisten beeinflußt oder weitergebracht ?
Wie bereitest Du Dich auf eine komplexe Rolle vor ?
Wie und wann lernst Du Deine Dialoge auswendig und hast Du spezielle Tricks die es die leichter machen ?

Gib den Leuten den Großteil der Fragen rechtzeitig, damit sie sich darauf vorbereiten können. Im Ergebnis sollte das Interview
vermutlich zu Tage fördern, wie zuverlässig,flexibel und "einzigartig" einsetzbar der Einzelne ist. Spar Dir zwei drei Fragen auf, die
Du vorher nicht mitteilst, um auch eine spontane Antwort zu erhalten, kommen manchmal tolle Sachen bei raus und wenn nicht,
dann verwende sie einfach nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rick« (15. Dezember 2012, 08:07)


pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. Dezember 2012, 13:03

Vielen Dank, das hilft mir schon mal weiter. :)

Bavarijan

Autor & Filmemacher

  • »Bavarijan« ist männlich

Beiträge: 44

Dabei seit: 4. März 2011

Wohnort: Zolling

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. Dezember 2012, 13:26

Also ich finde durchaus, dass man Fragen, deren Antwort etwas (Nachdenk-)Zeit beanspruchen, ruhig vor dem Interview mal angesprochen werden können, sonst dauerts evtl. laaange bis die Antwort kommt, oder du hast viele "Äääähs" und "Hmmmms". Und dabei (oder danach) zu schneiden halte ich für suboptimal ...
Life won't wait for you!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks