Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

joey23

Co-Administrator

  • »joey23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. April 2012, 14:04

Spieluhren und Urheberrecht

Hallo zusammen,

ich habe auch schon bei Slashcam gefragt, aber eventuell weiß hier ja jemand was ..

Sollte die Musik einer Spieluhr, sofern der Komponis länger als 70 Jahre verstorben ist und ich die Tonaufnahme selbst anfertige, nicht frei verwendbar sein?

Danke für Denkanstöße,
Joey

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (29. April 2012, 17:18)


hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. April 2012, 14:10

Hallo,
in diesem Fall ist jedenfalls das Urheberrecht erloschen. Da aber die Spieluhr einen Tonträger hat (die Walze), könnte es sein, dass darauf Vervielfältigungs- und Aufführungsrechte liegen. Ich würde in so einem Fall einfach mal bei der Gema nachfragen.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hjkoenig« (26. April 2012, 16:45)


joey23

Co-Administrator

  • »joey23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. April 2012, 14:35

Was aber ja ebenfalls nur gilt, wenn der Erbauer der Spieluhr nicht bereits 70 Jahre tot ist, korrekt?

Konkret geht es um den Ton einer Spieluhr von ca 1850.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. April 2012, 16:45

Hallo,
da dürften dann wohl auch die Mitarbeiter der Gema überfordert sein. Nach meinem Rechtsempfinden braucht´s da nur noch die Erlaubnis des Eigentümers. Aber Rechtsempfinden und Rechtslage sind nicht immer dasselbe.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

m9898

Registrierter Benutzer

  • »m9898« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 7. März 2011

Wohnort: Konstanz

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. Mai 2012, 22:17

Zitat

Konkret geht es um den Ton einer Spieluhr von ca 1850.

Und wie kannst du dann noch denken, das jetzt irgendjemand Urheberrechtsansprüche an der Melodie hat?
Der Komponist ist sowiso schon länger als 70 Jahre Tot und die Firma wird auch kaum noch existieren.