Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

1

Donnerstag, 19. Januar 2012, 14:19

Drehgenehmigung HBF München?

Um gleich auf den Punkt zu kommen:
Brauche ich eine Drehgenehmigung von der DB oder der Stadt München, wenn ich am HBF München eine kurze Szene drehen will?
Es werden keine Anscheinwaffen verwendet, nur Alltagskleidung, der Film wird nicht veröffentlicht, und kommerzielle Motive spielen bei der produktion keine Rolle.
Oder darf ich einfach meinen Camcorder rausziehen und filmen?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (19. Januar 2012, 19:42)


CaaOss.TV

unregistriert

2

Donnerstag, 19. Januar 2012, 14:25

Unter den genannten Bedingungen - was machen denn Touristen und Reisende diesbezüglich so und was passiert - i.d.R. wohl nichts.

Wenn Du niemanden behinderst oder gefährdest, dann sollte das wohl selbst in Bayern keine Problme geben.

Grüße
CaaOss

Jumperman

unregistriert

3

Donnerstag, 19. Januar 2012, 15:08

Also ich hab schon ein paar mal an S-Bahn-Stationen in München gedreht. Und wirklich jedesmal kam nach etwa 3 Minuten bereits ein Bahnangestellter und wollte eine Drehgenehmigung sehen. Teilweise weiß ich bis heute nicht, wo die herkamen, da es wirklich nur ne kleine Station ohne Personalhäuschen war! Wir hatten glücklicherweise immer eine Genehmigung, sonst wäre der Dreh vorbei gewesen. Bahnhöfe und Stationen sind ja Eigentum der Bahn bzw. Verkehrsbetriebe und dürften nicht mal ohne Fahrschein betreten werden.

Also ich würde vorsichtshalber vorher anrufen und nach eine Drehgenehmigung fragen. Google mal ein bißchen, es gibt in München sogar eine bestimmte Stelle, wo man sich dafür melden kann, wenn man an Bahnhöfen oder U-/S-Bahnhaltestellen drehen will. Ist ja keine große Sache und man ist auf der sicheren Seite.

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

4

Donnerstag, 19. Januar 2012, 20:15

Werde mich um eine Genehmigung bemühen und versuchen, möglichst touristisch auszusehen, dann bin ich wohl auf der ganz sicheren Seite.
Danke für eure Tipps!!!

Social Bookmarks