Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

brainstorm4

unregistriert

1

Freitag, 22. Juli 2011, 23:52

Film wegen technischer Probleme in zwei Teile gliedern?

Moin Moin,
während der Produktion meines aktuellen Filmes ist leider meine Kamera funktionsunfähig geworden. Einerseits war ich schon etwas froh dürber, weil das Ding noch in SD aufzeichnete und andererseits weil sie ständig genau das Gegenteil von dem getan hat, was man ihr eingegeben hat. Jetzt haben wir das Problem, dass ich eine neue Kamera gekauft habe, die in HD aufzeichnet und wenn wir nun einfach so weiterdrehen würden, dann müsste ich das Bild ständig in SD umrechnen. Schließlich muss man ja das Format halten und hochskalieren des alten Footages würde wohl mehr als blöd aussehen.

Als Lösung für das Problem dachte ich mir, den Film an unserem jetzigen Produktionsstand quasi als "Teil 1" mit so einer typischen "Fortsetzung folgt"-Einblendung enden zu lassen und den Rest als "Teil 2" in HD zu produzieren. Wir sind gerade an einem guten Punkt angekommen, wo man einen ersten Teil enden lassen könnten. Der letzte Satz des ersten Teils hieße dann: "Wenn wir hier schon nicht rauskommen, können wir ihnen zumindest einen guten Kampf liefern!" Jedoch würde es Dramaturgisch etwas blöd sein, da der erste Teil dann schon von der Handlungsstruktur wie ein eigenstädiger Film sein müsste und schon einige Handlungsbögen abgeschlossen sein müssten.

Was haltet ihr davon. Mein Produktionsteam meint, dass es eigentlich eine gute Entscheidung wäre, den Film jetzt enden zu lassen. Ihr habt jetzt wahrscheinlich zu wenig Input, um eine genaue Entscheidung zu liefern, ob ich diese Zweiteiler-Geschichte durchziehen sollte, aber irgendwie brauche ich noch eine zweite Meinung, bevor ich es mache. Vielleicht hat ja auch einer eine bessere Idee. Ich bin schon auf Antworten gespannt.

  • »Rolf Höhne« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 8. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. Juli 2011, 13:25

Solche Sachen stellen natürlich ein großes Problem dar aber sie zwingen dich jetzt kreativ zu werden.

Die Story in zwei Teile zu trennen könnte eine gute Idee sein wenn es der Story dienen würde. Ich würde es nicht machen nur weil mich die Technik dazu zwingt. Dann lieber nochmal ne Kamera besorgen, die im alten Format aufnimmt und mit dem Dreh weiter machen. Wenn aber die Spannung dadurch nochmal einen Schub bekommt oder dadurch ganz neue Möglichkeiten entstehen dann denke ich, mach es.

3

Samstag, 23. Juli 2011, 14:22

Kannst Du Dir nicht eine Kamera leihen?
Oder warum denn nicht mit der neuen Kamera in SD drehen? Die Kamera hat doch bestimmt eine Funktion, gleich in SD aufzuzeichnen.
Dann entfiele schonmal das umrechnen. ;)
HD bringt ja auch nur was, wenn Du den Film dann auf BluRay rausbringst. DVD hingegen hat jeder.
(Wenn man mal die Tatsache ausser acht läßt, dass Du ihn im Netz in HD rausbringen willst...)
Ich würde Deinen Film in SD weiterdrehen und durchziehen. Der nächste wird dann eben HD.
Und es dürften dann auch mehr Leute einen BluRay-Spieler haben als jetzt...
und trotzdem wirst Du selbst dann den neuen Film auch in SD auf DVD brennen wollen, für die, die noch keinen BluRay-Spieler haben, oder?
Tut das HD-Format doch nicht so überbewerten... ;)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks