Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

geofilmer

Master of Disaster

  • »geofilmer« ist männlich
  • »geofilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Dabei seit: 31. Oktober 2010

Wohnort: Düsseldorf

Frühere Benutzernamen: geofilmer

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 19. April 2011, 15:00

Urheberrecht bei Siegeln

Hallo,

gestern habe ich danach gefragt, ob Gefahrensymbole ein Urheberrecht haben.
Nun, diese Frage wurde mir so gut es ging beantwortet. Nun habe ich aber noch die Frage,
ob auch das Fairtrade-Logo und das Biosiegel geschützt sind.
Ich bitte um Antwort.

geofilmer





EorlBruder

unregistriert

2

Dienstag, 19. April 2011, 15:10

Das ist jetzt zwar nur Halbwissen, aber ich denke die sind geschützt, weil ja sonst jeder es auf seine Produkte machen könnte.

3

Dienstag, 19. April 2011, 16:14

kein Halbwissen. Das biosiegel ist geschützt siehe hier

http://www.bio-siegel.de/infos-fuer-zeic…-fuer-haendler/

geofilmer

Master of Disaster

  • »geofilmer« ist männlich
  • »geofilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Dabei seit: 31. Oktober 2010

Wohnort: Düsseldorf

Frühere Benutzernamen: geofilmer

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. April 2011, 15:27

Also darf ich diese beiden Siegel auch nicht in einen Film einbauen, oder Animationen damit machen?

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. April 2011, 16:02

Wenn du eine Erlaubniss von den Leuten hast, darfst du es. Aber ohne nicht.

6

Mittwoch, 20. April 2011, 21:09

Stopp, das Biosiegel ist

Zitat

3. Das Bio-Siegel entspricht den grafischen Vorgaben der Öko-Kennzeichenverordnung
Das Bio-Siegel ist markenrechtlich beim Deutschen Patent- und Markenamt geschützt.
Daraus entstehende privatrechtliche Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche werden durch das
Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) als Inhaber der Marke verfolgt.


Das heißt, wenn Du es auf Produkte anbringst!
Im Film greift ja kein Markenrecht, weil es nicht auf der DVD selbst drauf ist, sondern auf dem Film.
Das Copyright dafür wäre für Dich interessant.
Am besten einfach selbst beim Ministerium anrufen und fragen, da ich Dir keine verbindliche Rechtsauskunft geben kann und darf!

Was willst Du da eigentlich für einen Film mit drehen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (21. April 2011, 07:50)


7

Mittwoch, 20. April 2011, 21:38

Könnte man sich nicht einfach ein ähnliches Symbol basteln? Woran man erkennt, ok das ist ein "Bio" Produkt, ohne dass es eben genau das Bio Zeichen hat, sondern eben ein selbstgebasteltes?

Schattenlord

unregistriert

8

Mittwoch, 20. April 2011, 22:34

h) Rechtsberatung ist in diesem Forum verboten. Das bedeutet im Klartext, dass ihr Rechtsthemen
immer nur hypothetisch behandeln dürft. Also niemals konkrete Fälle posten oder in Antworten konkrete
Tipps an den Fragesteller geben.

HumanHamsterHybrid

unregistriert

9

Donnerstag, 21. April 2011, 08:23

Echt, ich würde ein Ying-Yang nehmen und "Trade Fair!" drunter schreiben, dazu ein grünes Hexagon, in dem "Öko" steht, mit nem grünen K...
Und schon sind alle Probleme gelöst... :D

Hindenburg Films

unregistriert

10

Donnerstag, 21. April 2011, 20:14

h) Rechtsberatung ist in diesem Forum verboten. Das bedeutet im Klartext, dass ihr Rechtsthemen
immer nur hypothetisch behandeln dürft. Also niemals konkrete Fälle posten oder in Antworten konkrete
Tipps an den Fragesteller geben.



Ich würde sagen (und das ist nur meine persönliche Meinung!) im Falle eines Staates mit den selben Verordnungen und Gesetzen wie Deutschland wäre ein Symbol, das in etwa so aussieht wie die Markenzeichen die der Threadersteller gepostet hat, möglicherweise geschützt sein könnte, so es denn die gleiche Funktion erfülle wie bei uns, auf die ich jetzt nicht näher eingehen werde. Der Link, den Purzel gepostet hat, könnte man unter gewissen Umständen zu Rate ziehen und sollte es sich herausstellen, dass das Problem des Threaderstellers sich (rein hypotetisch natürlich) mit den dort gegebenen Antworten deckt, müsste gegebenenfalls ein entsprechendes Amt telefonisch kontaktiert werden; natürlich ist dies nur eine Überlegung meinerseits.

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. April 2011, 20:36

Hypotetisch kann ich Hindeburg nur zustimmen.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

geofilmer

Master of Disaster

  • »geofilmer« ist männlich
  • »geofilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Dabei seit: 31. Oktober 2010

Wohnort: Düsseldorf

Frühere Benutzernamen: geofilmer

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. April 2011, 20:45

Danke

Danke für eure Antworten! Auf der Seite des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz war ich auch schon.
Die Sache hat sich auch eigentlich soweit geklärt. Nun habe ich aber noch die Frage, ob ich das hier so verwenden darf.