Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 395

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Januar 2011, 13:30

Sponsoren für Jugendliche?

Hi Leute,
wie vielleicht einige wissen bin ich 15 Jahre alt xD
Ich will in kommender Zukunft ein etwas größeres Filprojekt starten, allerdings breuchte ich dafür einen Sponsor der so ca. 500 Euro sponsert.
Jetzt meine Frage:
Gibt es Leute die ein Jugendliches Filmprojekt Sponsern? oder gibt es so etwas für Jugendliche nicht?
Wenn ihr irgentwelche Tipps habt an wenn ich mich wänden könnte wirde ich mich darüber freuen.
LG Jasper

2

Sonntag, 23. Januar 2011, 13:44

Du könntest dort einen Beitrag verfassen und auf Dich aufmerksam machen: http://www.mysherpas.com/

HobbyfilmNF

unregistriert

3

Sonntag, 23. Januar 2011, 14:06

Mit Sponsoren ist es nicht leicht.
Für ein Anstehendes Projekt von mir für das ich einen Kammeraman gefunden habe und einige Die Ihr Handwerk verstehen habe ich ganz frech Unternehmen angefragt.
Von einem Medialem Markt kahm eine Absage aber kleinunternehmen aus der Umgebung sind sehr angetahn.
Frage einfach mal frech überall nach, egal ob Bäcker, Baumarkt oder das Bauunternehmen um die Ecke.
Mehr als Nein können die nicht sagen.
Ködern kann man die indem du zusicherst das eine Filiale oder ein Firmenwagen im Film zusehen ist.
Selbst wenn ein Unternehmen nur mit 5€ dabei ist bist du schon ein Stück weiter.
(Natürlich musst du Sie überzeugen das dein Projekt das richtige ist und das es dadurch eine gute Werbung für sie Darstellt)!

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Januar 2011, 14:11

Sparkassen und Banken!





HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 395

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Januar 2011, 18:48

Danke für eure schnellen Antworten

Du könntest dort einen Beitrag verfassen und auf Dich aufmerksam machen: http://www.mysherpas.com/


Diese Seite sieht sehr interessant aus nur leider bin ich noch zu jung :(

OK also einfach bei Firmen nachfragen

freue mich noch über weitere Tipps und Ideen
LG Jasper

Schattenlord

unregistriert

6

Sonntag, 23. Januar 2011, 19:26

Es gab zum Thema Sponsoren mal einen richtig guten Beitrag im AFM von moviebrat. Ich bin jetzt mal so dreist und kopier den hier rein:

Zitat

ein paar tipps aber:

- eine umfangreiche präsentation des films gestalten - als pdf und auch in gedruckter form (letzteres kostet ein paar hunderter, aber es lohnt sich, denn eine gute (v.a. auch gut gestaltete) präsentation in papierform macht immer was her, wirkt seriös und überzeugend). in dieser präsentationsmappe sind alle wichtigen infos zum projekt enthalten: inhaltsangabe, angaben zum regisseur, evtl. drehorte (wenn relevant oder besonders außergewöhnlich), angaben zum hintergrund der geschichte, darsteller (wenn sie denn als verkaufsargument gelten), geplante auswertung, kontaktinfos

- "sponsoring packages" schnüren - eine staffelung an sponsorleistungen und euren gegenleistungen. studien haben ergeben, dass es weit mehr bringt, wenn man einem sponsor konkrete paket-angebote macht, aus denen er auswählen kann: für 100 euro kriegt er diese leistung, für 500 euro diese leistung, für 1000 euro diese und für 5000 euro alles zusammen... überlegt euch gut, was euch diese beträge wert sind. und natürlich kann ein sponsor auch sachleistungen geben, die dann entsprechend ihres wertes angerechnet werden. versucht auch "customer incentives" anzubieten, die haben für viele unternehmen eine weitaus größere reichweite als ein logo im abspann, z.b. der 5000 euro sponsor erhält nach abschluss des projekts 250 indivduelle dvds, auf denen sein logo aufgedruckt ist (nach dem motto: "autohaus finkelhuber präsentiert...") - die kann er dann seinen kunden schenken (zu weihnachten oder anderen anlässen), aber natürlich darf er die nicht verkaufen. jedenfalls zieht der sponsor auf diese weise noch einen direkten und persönlichen werbenutzen raus. denkt euch noch mehr aus, was ihr im bieten könnt... und nicht vergessen: die kosten für die 250 dvds bitte bei den 5000 euro sponsoringleistung miteinkalkulieren

- eine liste mit sponsoren erstellen, die ihr ansprechen wollt - nach ihrer wertigkeit für das projekt:
ganz oben stehen jene unternehmen, die einen direkten bezug zum projekt haben, also auch inhaltlich. ihr macht einen film über einen sportler, der sich z.b. auch gesund ernährt? dann sprecht vertretungen der krankenversicherungen an. und so weiter... schaut euch genau an, für wen könnte euer projekt interessant sein? welche themen werden behandelt? und welches unternehmen befasst sich mit den gleichen themen?
danach kommen jene sponsoren, die vielleicht keinen direkten inhaltlichen bezug haben, aber anderweitig gut auf das projekt ansprechbar sein könnten, z.b. unternehmen aus der region, die gerne aktivitäten in eben jener region unterstützen. unternehmen, die gerne junge leute fördern, egal bei welchen projekten (film ist da schon was außergewöhnliches und vielleicht besonders förderungswürdig).
und so macht ihr weiter in eurer liste bis ganz zum schluss ihr natürlich noch sagen könnt: jetzt nehmen wir die gelben seiten und telefonieren alle übrigen ab... einer fängt bei A an, der andere bei Z, ihr trefft euch in der mitte.

- das anschreiben selbst muss auf den jeweiligen sponsor zugeschnitten sein, indem ihr darin nocheinmal die ganz besonderen vorteile für ihn hervorhebt. alle unterlagen erst nach vorherigem anruf verschicken. beim anruf gezielt nach dem ansprechpartner fragen, den ihr dann auch im anschreiben direkt ansprechen könnt. es ist nicht leicht, telefonisch mit den richtigen leuten verbunden zu werden, da man meist gebeten gleich gebeten wird, etwas einzuschicken/zu mailen. aber umso wichtiger ist es, dass ihr wenigstens den namen des ansprechpartners erfahrt...

und dann weißt du auch wie du dein anschreiben anfangen sollst... "Vielen Dank für das freundliche Telefonat und Ihr Interesse an unserem Filmprojekt TITEL, für das wir Ihr Unternehmen gerne als Sponsoring Partner gewinnen möchten..." oder so ähnlich.

- alle unterlagen (also auch das anschreiben) als pdf mit briefkopf (oder logo vom film) erstellen. sieht besser aus als nur eine "nüchterne" email zu verschicken.

übrigens: sponsoren brauchen nicht wissen, was die anderen sponsoren gegeben haben - und auch nicht, wieviel ihr tatsächlich braucht bzw. was der film genau kostet. es sollte reichen, einen groben annäherungswert zu nennen, einschl. aller kalkulierten kosten (also auch jener, für die ihr tatsächlich ncihts bezahlen müsst. ihr habt z.b. eine eigene kamera, dann setzt sie mit einem wert an, was sie im verleih kosten würde und schlagt diesen wert auf eure kalkulation mit auf. finanziert wird dieser betrag ja durch eure eigene sachleistung, also dadurch dass ihr die kamera einbringt).

Quelle: http://www.amateurfilm-magazin.de/index.php?thread=14704&p=1

Auf alle Fälle gilt: Setz deine Kreativität ein und frage so viel wie möglich nach. Dein Alter sollte kein Hindernis sein, das klappt schon. Ich wünsch dir viel Glück!

Schattenlord

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Joshi93

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Januar 2011, 20:12

Nun, Sponsoren zu bekommen ist nicht leicht. Selbst bei Banken öffnen sich dazu die Türen nicht.

Zudem muss ich sagen, dass selbst Studenten es nicht leicht haben, Gelder in Höhe von bis 5000 € und mehr zu erhalten.

Filmfreunde aus Filmakademie Ludwigsburg sagten mir zu diesem Thema mal. Du musst erst mal was an gemachten Filmen vorweisen, etwas in der Stadt bekannt sein, damit das Geld nicht mehr so fest sitzt, leider. Aber das kann sich von Zeit zu Zeit verschieben. Die Mitteilung von Sachattenlord ist eine sehr gute Darstellung.

Ich wünsche, um Sponsoren zu gewinnen, viel Glück.

8

Sonntag, 23. Januar 2011, 20:49

Danke für eure schnellen Antworten

Du könntest dort einen Beitrag verfassen und auf Dich aufmerksam machen: http://www.mysherpas.com/


Diese Seite sieht sehr interessant aus nur leider bin ich noch zu jung :(


Sorry, wusste nicht das es dort eine Altersbeschränkung gibt!

Habe mir Deine You Tube Vids angesehn und muss sagen, dass du für Deine 15 Lenze schon ziemlich weit bist! Ich gebe Dir jetzt nur einen Tip mit auf den Weg: Achte ein wenig auf Beleuchtung und Ton bei Deinen Videos. Du kannst super Sprechen und kommst sehr gut an, es schaut aber wegen der Qualität der Aufnahmen nicht sehr professionell aus. Dies betrifft vor allem das schlechte Licht und die daraus entstehende Körnung im Video.

Also: Achte auf gute Ausleuchtung und wenn möglich versuche den Ton ein wenig zu verbessern ... dann wirst bestimmt auch wem finden der Dein Projekt fördert.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 395

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Januar 2011, 21:18

Sorry, wusste nicht das es dort eine Altersbeschränkung gibt!

Habe mir Deine You Tube Vids angesehn und muss sagen, dass du für Deine 15 Lenze schon ziemlich weit bist! Ich gebe Dir jetzt nur einen Tip mit auf den Weg: Achte ein wenig auf Beleuchtung und Ton bei Deinen Videos. Du kannst super Sprechen und kommst sehr gut an, es schaut aber wegen der Qualität der Aufnahmen nicht sehr professionell aus. Dies betrifft vor allem das schlechte Licht und die daraus entstehende Körnung im Video.

Also: Achte auf gute Ausleuchtung und wenn möglich versuche den Ton ein wenig zu verbessern ... dann wirst bestimmt auch wem finden der Dein Projekt fördert.


kann ja einfach sagen das ich 18 bin xD nein Spaß
joo das ist klar ich werde auf alle fälle auf Licht und Ton achten das ist ein großes muss beim kommenden projekt, soll ja gut werden

und @Schattenlord danke das du dir die Mühe gemacht hast bestimmte Textstellen zu kopieren und hier zu posten :) hat mir geholfen

LG Jasper
Filmfreunde aus Filmakademie Ludwigsburg sagten mir zu diesem Thema mal. Du musst erst mal was an gemachten Filmen vorweisen, etwas in der Stadt bekannt sein, damit das Geld nicht mehr so fest sitzt, leider. Aber das kann sich von Zeit zu Zeit verschieben. Die Mitteilung von Sachattenlord ist eine sehr gute Darstellung.


mmmm aber ich meine irgendwie muss man ja die Möglichkeit bekommen bekannter zu werden und dadurch das Sponsoren dann nicht mit machen, nur weil man noch nicht bekannt ist, macht die Sache schwierig einen guten Film zu machen, wo durch es auch schwierig wird bekannt zu werden :whistling:
LG Jasper

Social Bookmarks