Du bist nicht angemeldet.

FriendFilms_FF

Filmgruppe

  • »FriendFilms_FF« ist männlich
  • »FriendFilms_FF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Dabei seit: 16. Juni 2009

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 15. Januar 2011, 15:53

[Frage] "Renn-Szene" spannend gestalten!

Hallo Community,

wir sind gerade dabei einen Clip mit einem Scharfschützen zu drehen. Dieser soll durch einen Wald laufen. Jetzt haben wir schonmal einen "Test-Dreh" gemacht. ( Wo also nur wenige unserer "Crew" anwesend waren) Und haben folgendes festgestellt:

Das ganze kommt schlicht und ergreiffend zu lasch rüber. Es fehlt einfach die Geschwindigkeit. Meiner Meinung nach hätte man das mit einem Dolly oder etwas anderem das mitfährt bewerkstelligen. Aber leider haben wir sowas nicht. :(

Hätte vielleicht jemand Tipps wie man Spannung und Geschwindigkeit in soetwas reinbringt?

Gruß
UP-Movies
Wenn du eine gute Idee hast,
kann auch ein guter Film draus werden!

Tutorials,Filme,Animationen und mehr
Upperpalatinate-Movie-Entertainment

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. Januar 2011, 16:07

Würde sagen, mit weiteren Einstellungen arbeiten (rennende Füße am Boden usw.). Rocky rannte las Boxer in seinem Film durch die Stadt. Schau Dir das mal an, war nicht übel.

<<<ThE SpEZi>>>

Registrierter Benutzer

Beiträge: 118

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Januar 2011, 11:31

Du musst auch viele Bildwechsel beim Schnitt machen. Und zwar wirklich viele. Unsere Gesällschaft ist heute schon extrem an Cut's usw. gewohnt, wenn sie ein Film guckt. Durch Hektik im Rhytmus erreichst du auch eine schnelle Szene. Und die Musik ist natürlich auch wichtig.

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. Januar 2011, 14:10

Oder schau dir die Szene mit dem Flugzeug in der "unsichtbare dritte" von hitchcock an. Da sind alle Grundlagen die du brauchst drin.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

gobLin Pictures Entertainment

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Montag, 17. Januar 2011, 15:07

Spannung bringst du zusätzlich noch mit Musik rein.
Alles andere wurde ja schon gesagt und gute beispiele genannt.

Meister

Registrierter Benutzer

  • »Meister« ist männlich

Beiträge: 172

Dabei seit: 23. Juni 2006

Wohnort: nähe Dortmund

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. Januar 2011, 03:21

Also mein Tipp ist klar: Bleib auch beim Filmen in Bewegung....versuch nicht unbedingt vom Stativ zu Filmen...es sei denn es geht zum Anfang oder zum Ende. Steady Cam wäre natürlich perfekt



"Ich bin ja die ideale Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Findet man in der Form nur auf'm Straßenstrich."

Eraserhead

Registrierter Benutzer

  • »Eraserhead« ist männlich

Beiträge: 4

Dabei seit: 19. Januar 2011

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Januar 2011, 03:56

Hallo! Wenn man mit einem Auto einen einigermaßen ebenen Waldweg entlang fährt, und jemand aus dem Fenster heraus filmt, bekommt man eigentlich schon sehr saubere Fahraufnahmen. Ein Klassiker bei Rennszenen im Wald ist es auch, unscharf im Vordergrund vorbeiziehende Bäume als natürliche Wischblenden zu nutzen, und so beispielsweise von einer Halbtotalen des Rennenden auf seinen Oberkörper zu schneiden. Sehr gut kommt auch immer eine kurz reingeschnittene Zeitlupenszene, in der die Kamera vom Boden nach oben filmt und der Hauptdarsteller darüber hinweg sprintet.

Meister

Registrierter Benutzer

  • »Meister« ist männlich

Beiträge: 172

Dabei seit: 23. Juni 2006

Wohnort: nähe Dortmund

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Januar 2011, 04:06

Sehr gut kommt auch immer eine kurz reingeschnittene Zeitlupenszene, in der die Kamera vom Boden nach oben filmt und der Hauptdarsteller darüber hinweg sprintet.
Jo...das ist auch ne möglichkeit. Die kann man auch ohne Zeitlupe machen. Z.B. fährt man an einem liegenden Stamm hoch bzw gehts auch ohne fahrt und die Darsteller springen über den Stamm und somit über die Kamera



"Ich bin ja die ideale Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Findet man in der Form nur auf'm Straßenstrich."

FriendFilms_FF

Filmgruppe

  • »FriendFilms_FF« ist männlich
  • »FriendFilms_FF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Dabei seit: 16. Juni 2009

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 22. Januar 2011, 19:01

Hey,
danke für die Antworten.
Ich werde das beim nächsten Dreh versuchen umzusetzten.

DANKE
Wenn du eine gute Idee hast,
kann auch ein guter Film draus werden!

Tutorials,Filme,Animationen und mehr
Upperpalatinate-Movie-Entertainment

Octa

Registrierter Benutzer

  • »Octa« ist männlich

Beiträge: 132

Dabei seit: 11. Juni 2010

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Januar 2011, 10:30


ab 0:40

Ist zwar ein PC-Spiel und ein paar Einstellungen lassen sich wahrscheinlich nur schwer real umsetzen, aber treffen denke ich einige Kriterien, die hier genant wurden, zusammen.

Social Bookmarks