Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gobLin Pictures Entertainment

unregistriert

1

Montag, 27. Dezember 2010, 12:49

Storyboard Software

Hey,
ist Euch zufällig eine Software zum erstellen von Storyboards bekannt, die gut funktioniert, einfach zu bedienen ist und in der man die verschiedenen Charaktere/Gegenstände möglichst per Drag&Drop (ohne sie vorher ganz selbst entwerfen zu müssen) bearbeiten kann?
Natürlich wäre eine Freeware am besten - aber notfalls tut's auch eine, die kostentechnisch nicht ein Hollywood-Budget verlangt! :P

Wenn Ihr so eine Software kennt, gebt mir doch mal den Namen/Link und wenn Ihr damit schon Erfahrung habt auch gleich einen kleinen Bericht dazu! :thumbsup:

MfG,
Tom!

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (27. Dezember 2010, 14:55)


Bentinho

unregistriert

2

Montag, 27. Dezember 2010, 14:05

CeltX hat z.B. eine Storyboard- und Skizzen-Funktion. In der kostenlosen Version gibt es allerdings nur einige Standart-Objekte, mit denen man wahrscheinlich nicht sonderlich viel anfangen kann... Zusätzliche Objekte müsste man für dann über die CeltX-Website als Add-on erwerben (über 600 für 10$).

3

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:40

Ich persönlich bin schlichtweg von "FrameForge" begeistert!

Hier ( http://www.frameforge3d.com/Products/ ) ist eine Testversion downloadbar, die zwar freilich einige Einschränken mit sich bringt, welche jedoch mit Tricks und Kniffen (damit meine ich nichts illegales) umgangen werden können.... so oder so ein mächtiges Werkzeug, dass unglaublich Spaß macht!

Wo wir dabei sind: Kennt jemand einen deutschstammigen (Online-)Anbieter für amerikanische Software!? So wie man sich etwa im Fall von Computerspielen an okaysoft.de wenden kann...!?

gobLin Pictures Entertainment

unregistriert

4

Montag, 3. Januar 2011, 09:52

@Sam: Und was genau meinst du mit legalen Tricks und Kniffen, wenn man fragen darf? :)

5

Montag, 3. Januar 2011, 19:57

Na, etwa fertig arrangierte Bildeinstellungen mit einem Screenshotprogramm wie "ScreenCap" abfotografieren, um das Storyboard hernach mit Hilfe einer powerpoint-Oberfläche zusammen zu zimmern, anstatt die FrameForge-interne Lösungsmöglichkeit zu nutzen, da diese in der Testversion mit häßlichem Wasserzeichen daherkommt. Oder: die einsetzbaren Objekt pro Set mögen zwar in der Testversion auf 15 limitiert sein, aber wenn ich mich für eine Bildeinstellung entschlossen habe und diese im FrameForge-internem Storyboardmanager archiviert ist, kann ich Objekte, die bei dieser Einstellung noch im Bild waren löschen, um so welche für eine andere Einstellung hineinsetzen zu können... das hört sich jetzt verschwobelt an... könnte man viel besser im Bild zeigen... aber was ich nur sagen wollte: FrameForge kann sich echt lohnen.

Für den Einstieg gibt es auch einige Tutorial-Videos auf youtube.de.

Social Bookmarks