Du bist nicht angemeldet.

Stachel

unregistriert

1

Montag, 25. Oktober 2010, 20:00

Dreherlaubnis nötig?

Hallo Leute,

ich weiß ich weiß, kaum hier und schon ein neues Thema. Aber lasst mich meine Frage erklären:


Ich würde gerne mit ein paar Freunden ein Video auf einem "Bolzplatz" drehen (also auf einem kleinen 'Fußballfeld' auf einen Spielplatz)
Dafür bräuchten wir wahrscheinlich die ganze Fläche von dem Gelände!

Jetzt lautete meine Frage:

Brauchen wir dazu eine Drehgenehmigung?

Wir gehen von folgendem aus:

- es sind keine anderen Leute auf dem Video!
- wir drehen keine sexistischen oder rassistischen Filme!
- wir drehen höchstens zwei Stunden am Tag (und das 3 Tage lang!)

Ich hoffe auf schnelle Antwort,
beste Grüße,
Max

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (25. Oktober 2010, 20:14)


Bri&DI Studios

unregistriert

2

Montag, 25. Oktober 2010, 20:04

Ich bin mir nicht sicher ob es dafür eine Drehgenehmigung braucht, aber ihr solltet auf jeden fall um böses Blut zu vermeiden die Gruppen die auf dem Bolzplatz normalerweise spielen vorher informieren, falls es da Stammgäste gibt.

Stachel

unregistriert

3

Montag, 25. Oktober 2010, 20:15

Ich bin mir nicht sicher ob es dafür eine Drehgenehmigung braucht, aber ihr solltet auf jeden fall um böses Blut zu vermeiden die Gruppen die auf dem Bolzplatz normalerweise spielen vorher informieren, falls es da Stammgäste gibt.
Hi,

ich weiß nicht, was genau Du damit sagen möchtest, aber es gibt keine "Stammgäste", weder im Bezug aufs Fußballspielen noch andere Jungs oder Mädels, die sich da täglich 'nen Jonny durchziehen oder halb tot nach'm Trinken im Gebüsch liegen.

Von demher sollte es da nicht zu "bösem Blut" kommen :D

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 132

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 938

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Oktober 2010, 01:09

Es kommt auch darauf an ob du deinen Film vermarkten willst oder nicht. Je nachdem wird es bei Drehgenehmigungen schieriger. Wenn du sinnlos filmst, wird es wohl weniger erforderlicher sein.

Stachel

unregistriert

6

Dienstag, 26. Oktober 2010, 18:59

Es kommt auch darauf an ob du deinen Film vermarkten willst oder nicht. Je nachdem wird es bei Drehgenehmigungen schieriger. Wenn du sinnlos filmst, wird es wohl weniger erforderlicher sein.

Hey,

vermarkten möchte ich das ganze nicht wirklich, aber auf YouTube soll das Video hinterher schon :rolleyes:
Vielleicht ist das ja der Anfang, einer großen Karriere, wer weiß :thumbsup:

Aber eigentlich wollte ich nur wissen, ob ich auf einem öffentlich zugägnlichen Spielplatz eine Drehgenehmigung brauche, wenn keine anderen Leute oder fremde Gebäude (zumindest nicht inner Nahaufnahme) drauf sind.

Gruß,
Max

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:07

@ Borgory, dass ist so nicht ganz richtig. Es macht keinen großen Unterschied ob man als Amateur oder gewerblich Aufnahmen machen möchte. Darf ich oder darf ich nicht !

Auch wenn Du als Amateur wo filmen möchtest kann es vorkommen, dass Du eine Drehgenehmigung benötigst oder direkt anfragen musst, um so eine mündliche Erlaubnis zu bekommen.

Ich finde, wenn ich wo filmen möchte, dann kann man doch dort fragen (mündlich oder anschreiben usw.). Und wenn’s noch heißer wird mit dem Drehort, ja dann muss man halt mal einen Brief an ein Amt schreiben oder selber mit dem Amt ein Besprechungstermin machen. Jeder hat da seine eigene Erfahrungen. Da wir aber in Deutschland leben, benötigt man halt oft zu vielem eine Genehmigung oder muss fragen, leider.

Zu meinem neuen Film habe ich derzeit 9 Anfragen am laufen und 4 Zusagen schon erhalten. Also so einfach geht das.

Nur man sollte schon dort wo man die Anfrage stellt genaue Angaben machen was man filmen möchte, wie lange usw. Sind halt schon einige Antworten. Je mehr man „genau“ vorträgt, um so leichter wird es.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:32

Spielplatz / Bolzplatz sind normalerweise Gemeindeeigentum. Selbstverständlich braucht man hier eine Drehgenehmigung. Wenn man 14 ist und nur nen kleinen Camcorder dabei hat kann man da aber drauf verzichten, denke ich.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Oktober 2010, 20:22

Das ist natürlich auch möglich. :thumbup: Einfach mal testen.

Stachel

unregistriert

10

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 13:23

Das ist natürlich auch möglich. :thumbup: Einfach mal testen.

OK, danke Leute, war schon hilfreicher.

Da ich mich nun ein bisschen mehr erkundigt habe, auch bei der Gemeinde, wäre eine Drehgenehmigung VIELLEICHT nötig, das muss der BM entscheiden.
Doch dann gibt es noch ein Problem:

Da wir ja mit wirklich echt aussehehnde Pistolen drehen, könnte es zu Schwierigkeiten mit der Polizei kommen, falls die an dem Tag bei uns vorbeifahren.
Die denken wir haben echte Waffen und schon geht's ab. Wenn's blöd läuft gibt es auch noch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und und und ....

Aber wir drehen nun auf Privatgrundstück, das sollte keine Probleme geben :thumbup:

Gruß,
max

Grrenscrren

unregistriert

11

Freitag, 29. Oktober 2010, 17:10

Sag einfach deinen Nachbarn, dass ihr nur spielt etwa 3-4Tage davor und dann solltet ihr keine Probleme bekommen.
Polizei am besten auch vorher informieren, damit einfache Passanten nicht einfach 10 Polizisten auf euer Grundstück holen.

Social Bookmarks