Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chrischi

unregistriert

1

Montag, 30. August 2010, 21:51

Musikvideo

Hallihallo,
ich habe mal ein par fragen. Ich werde in der nächsten Zeit ein Musikvideo (Rap) drehen. Mein Problem ist nur, dass ich soetwas noch nie gemacht habe. Habt ihr Tipps für mich, worauf mein beim drehen, schneiden etc drauf achten muss und wie man am besten vorgeht ein musikvideo zu drehen?
Freue mich über zahlreiche Antworten.

Gruß Christopher

HobbyfilmNF

unregistriert

2

Dienstag, 31. August 2010, 00:57

Das passt gerade. Ein freund von mir möchte auch ein Musikvideo drehen. Gibt es bestimmte Kameraeinstellungen die man unbedingt haben muss ?
Mir persönlich gefällt diese Camera einstellung wie in dem Musikvideo Engel weinen von Ben. Weiß aber nicht wie man es nennt. Da ist die Cam an Ben angebracht die auf ihn zeigt und so beim gehen einen schönen effekt macht der anders als bei einer Dolly oder Steady ist. Vieleicht kann mir ja einer auf die Sprünge helfen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (31. August 2010, 01:21)


Breitmaulfrosch

unregistriert

3

Dienstag, 31. August 2010, 10:35

Hehe ich dreh auch eins bzw. noch mehr.
Hab mal ne Frage wie man am besten synchronisiert. Also nur ein CD Player ist dann beim schneiden recht schwer oder?

siutyer

unregistriert

4

Dienstag, 31. August 2010, 13:00

wie du ein video inszinierst bleibt dir überlassen - damit es jedoch nicht langweilig wird, sollte man bei musikvideos die 3 sekunden regel beachten, alle 3 sekunden ein schnitt, aber nicht weniger als 3, denn das hirn braucht ungefähr 3 sekunden, um ein bild zu verstehen!
wenn es ein "gangster" rapvideo werden soll, kannst du viel mit "verwackelten" aufnahmen, schnellen schwenks und reisszoom-in und outs arbeiten, gern auch mit meheren stufen, dh. schneller zoom weit ran, schneller zoom etwas weniger ran und nochmal das kommt immer sehr cool :thumbup: beispiele dafür wirst du viel finden ;)

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

cj-networx

unregistriert

5

Dienstag, 31. August 2010, 13:41

Meistens werden Musikvideos so gedreht, dass man den Text des Liedes in viele kleine Parts aufteilt.. und zu diesen Parts verschiedene Szenen schnell einspielt wo derjenige wieauchimemr zb 3 oder 4 Wörter aus dem ganzen Satz singt.
Und bei Rap sind überwiegend sehr schnelle kurze Schnitte , kenne nur wenige Raplieder die wie eine Balade aufgebaut sind und langsame Kamerabewegungen haben und Schnitte.

Für mich persönlich ist sowas echt ne Herausforderung ganzes Lied so auf merhere kleine Szennen passend zuzuschneiden.
Könnte evtl schwerer sein als nenn Film zu drehen. Habs aber selber noch nie gemacht, sieht aber zumindest schwer aus für mich.

Lass dich aber nciht entmutigen ;) Versuchs einfach mal.

edit: hier im Forum findest du einige gutgemachte Musikvideos schau dich bsichen um . Zb Hier!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cj-networx« (31. August 2010, 13:49)


chrischi

unregistriert

6

Donnerstag, 2. September 2010, 14:33

vielen Dank schonmal für die Antworten. gibts noch mehr tipps bzw dinge, die zu beachten sind?

7

Dienstag, 7. September 2010, 16:30

gibts noch mehr tipps bzw dinge, die zu beachten sind?



Also bei Rap - Videos ist es grundsätzlich so, dass diese SEHR prezise an den Text gedreht sind. Natürlich kommt es dort klar auf den Inhalt an. Du kannst also kaum aggressiv in Form eines Gangster - Raps rappen und dann in nem Blumenfeld stehn ;-)

Achte auf dunkle, dennoch klare Bilder und am besten auf einzelne Personen. Gruppenbilder wie es Aggro Berlin zu Beginn tat sind nicht sehr hilfreich...

Rapst du hingegen auf z.B. Freundeskreis - Art, spricht nichts gegen heller Bilder und Handlung.

Schau dir am besten ganz viele Musikvideos auf youtube an, dort wirst du schnell einige Merkmale eines Rap - Musikvideos finden (z.B. wird oft der Rapper als Leitfaden in einer bestimmten Umgebung gedreht, während immer wieder Szenen von Dingen, die er gerade rappt, eingespielt werden).



Nun zu meiner Frage:

Suche ähnliche Antworten zu gleichen Fragen, allerdings gehts bei mir um Electro bzw. House Songs, zu denen ich ein Musikvideo drehen will.

Soll ich mir selbst eine Kamera zulegen? Wenn ja welche??

Danke! Cheers

  • »Epicon« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 10. September 2010, 14:26

Ich habe es schon 3 Mal gemacht. Eins wurde gestern fertig aber aus irgend einem Grund wurde es aus YT gelöscht.
Wahrscheinlich zu viele Morddrohungen.

http://www.youtube.com/watch?v=zho8QbXwoHg

http://www.youtube.com/watch?v=m2fML9r2AFk


Vorgehensweise :

Zuerst brauchst du den Track und musst ihn dir einige Male anhören um eine Vision für ein Clip zu entwickeln.

Dann trefft ihr euch in einer Gegend, in der es möglichst viele passende Locations gibt und wo ihr auch drehen dürft.

Ihr braucht ein Handy oder sowas, wo der Track drauf abgespeichert ist und abspielbereit ist.

Dann positionieren sich alle, du suchst eine Perspektive aus in der du filmen möchtest. Hierbei müsst ihr genau
absprechen wann was passiert. Ob es eine Kamerafahrt werden soll oder ob es in einer stillen Position sein soll usw.

Wenn die Kamera läuft, wird der Track auf dem Handy eingespielt. Alle bewegen sich entsprechend der Musik.
Dann wird der Track einmal voll durchgerappt. Das etwa bei 5 unterschiedlichen Locations.

Jetzt braucht ihr noch einige Details. Szenen die euch eingefallen sind. Das könnte zb sein wie einer ins Auto einsteigt
oder 2 Leute Drogen dealen. Details ohne rappen. Ich habe das noch nie so gemacht weil die Tracks nie passten oder
wir keine Möglichkeit und Zeit dafür hatten. Funktioniert zwar also ohne aber es wird deutlich langweiliger, hektischer
und verwirrender. (siehe dazu meinen zweiten Clip den ich verlinkt habe)

So nun zum Schnitt.

Du brauchst ein Programm, bei dem du mit mehreren Ebenen arbeiten kannst. Also zb 4 Videos übereinander legen kannst.
Ulead,Sony Vegas und Adobe Premiere können das. Windows Movie Maker nicht!

Als erstes schmeißt du den Track in das Programm. Danach alle Details. Die Details schneidest du zusammen und fügst
sie schon mal an den entsprechenden Stellen ein. Orientiere dich dabei am Track.

Danach kommen die etwa 5 Clips auf denen gesungen/gerappt wird. Die passt du einzeln, nacheinander dem Track an
und machst sie Synchron. Orientiere dich dabei an dem was gesungen oder gerappt wird. ZB einer sagt > ALTER WAS SOLLS <
suchst du das im Video und im Track und positionierst diese so, dass sie übereinander liegen. Jetzt kannst du die Tonspur
vom Video leise stellen. Mach einen Testrender bei allen 5 Videos, ob sie auch 100% synchron sind.

Nachdem du das bei allen 5 Clips gemacht hast, siehst du dir die Clips einzeln an und je nach Track, zb bei Bass stellen einen Schnitt.
Dann werden die 4 rausgelöscht die du nicht verwenden willst und beim nächsten Schnitt wieder das selbe. Nur der gerade verwendete
Clips nicht noch einmal. Dabei musst du auch darauf achten, dass du die CLips nicht mehr hin und her ziehst. Sonst werden sie wieder
Asynchron und du musst sie neu synchronisieren. An den stellen, wo die Details kommen, kannst du die 5 spuren darunter raus schneiden
und weiter laufen lassen wenn die Details vorbei sind.

Das ganze sieht am Ende etwa so aus :

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Epicon« (10. September 2010, 14:48)


Es haben bereits 2 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 10. September 2010, 14:34

Falls ihr auch Zeitlupenszenen in eurem Musikvideo wollt, bei dem lippensynchron gesungen/gerappt werden soll, denkt daran beim Dreh das Lied entsprechend schneller abspielen zu lassen, sodass es danach in normaler Geschwindigkeit wieder passt. Also wenn du das Video 20 % langsamer abspielen lassen willst, musst du es beim Dreh 20 % abspielen lassen.

Da gibts bestimmt auch so ne Formel... Ich komm da selbst manchmal durcheinander. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Um wie viel Prozent schneller muss das Lied gemacht werden, wenn ich z.B. mit 50fps drehe? Um 50 % schneller? Denke dann muss man ziemlich schnell rappen können! :D

popvideo

unregistriert

10

Sonntag, 21. November 2010, 18:44

Musikvideo!

Hallo, suche für unsere Jungen Künstler Leute die lust
haben Musikvideo zu machen
,natürlich bezahlen wir dafür,würde mich freuen wenn du dich meldest.
Ich bin aus Schleswig-Holstein.
Wir machen Beats in HQ Qualität und suchen Leute mitdem wir arbeiten können.

egetex@web.de

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Musikvideo, rap, tipps

Social Bookmarks