Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

KEStudio

unregistriert

1

Samstag, 1. Mai 2010, 14:18

Filmen mit Schwertern

Hallo!

Euch hängt das Thema vielleicht schon zum Halse raus vonwegen Anscheinswaffen etc.
Ich wollte nur mal Fragen ob bei Schwertern (ich hab ein Deko-Katana) auch so strenge Auflagen gelten oder ob ich da einfach auf der Straße mit filmen darf ohne das gleich ein SEK kommt.

Liebe Grüße
KEStudio

2

Samstag, 1. Mai 2010, 16:08

Wie immer:
Polizei/Ordnungsamt rechtzeitig vorher schriftlich informieren.
Und schriftliche Bestätigung einholen.
Was ist soo aufwändig dabei? Statt hier zu fragen,
hättest Du schon längst diese Anfrage bei den zuständigen Behörden stellen können.

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

HobbyfilmNF

unregistriert

3

Samstag, 1. Mai 2010, 16:57

Da Klingen ab 15 cm länge als Waffen gellten (Ich hoffe ich irre mich jetzt nicht) stimme ich meinem Vorredner zu und lege dir Nahe das vorher bei den Behörden anzumelden. Wenn du das nicht machst und zufällig die Polizei oder das Ordnungsamt vorbeikommt beim Dreh und du sagst das ja nur ein Film gedreht wird werden die dich nach einer Drehgenemigung fragen und ob du es angemeldet hast So eine Waffe zu benutzen.

Wichtig ist das du die dann die Zustimmung Schriftlich geben lässt damit du es bei Bedarf vorzeigen kannst !

Meine Angaben sind ohne Gewehr ! Peng :D

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. Mai 2010, 17:02

Also hier muss ich Purzel total recht geben.

Zum Thema „Waffen“ die in einem Film „echt“ aussehen sollen und dazu noch im „freien“ (ausgenommen, dass eigene Gelände), verwendet werden sollen, benötigt man von Ämtern der eigenen Stadt Genehmigungen und man sollte dort nachfragen, wo es das nötig ist.

Es ist schrecklich, immer hier lesen zu müssen.: „Wenn ich eine Waffe habe, darf ich dies und darf ich das“.

Bitte lest mal dieses hier. Mehr braucht man dann wohl nicht sagen.

http://www.gea.de/region+reutlingen/tueb…fen.1141801.htm

KEStudio

unregistriert

5

Samstag, 1. Mai 2010, 18:12

Hallo!
Ich bedanke mich für die Antworten ;-) Werde es dann denke ich einfach im Garten machen, es ist kein ernsthaftes Projekt, ich will nur mal Action-Szenen ausprobieren, da ist's nicht so schlimm wenn die Umgebung nicht optimal zur Handlung passt.

@Purzel& MP-Digital
Aber wenn es euch so sehr nervt wieso antwortet ihr dann überhaupt und überlasst es nicht jemand anderem (wie z.B.HobbyfilmNF)? Und ich fand's schon gerechtfertig da ich bisher immer nur Artikel über Scheinschusswaffen gefunden habe und mich dann erst mal hier informieren wollte bevor ich zum Amt fahre.

Wirft irgendwie (in meinen Augen) ein schlechtes Bild auf die gesamte Community hier. Bzw. sie wirkt dadurch recht unfreundlich und läd nicht zum weiterschreiben ein. Ich kann's verstehen wenn es ein Thema ist was schon sooooo oft vorkam das man irgendwann nicht mehr antworten will, aber dann tut das auch einfach nicht, es findet sich schon jemand anderes der das für euch erledigt ;-)
Ich hoffe das kommt jetzt nicht böse und undankbar rüber, denn so ist es nicht gemeint, ich nicht böse aber dankbar für eure Antworten, ist nur als Tip gemeint wie man evtl. Neulinge nicht gleich abschreckt.

Grüße

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 1. Mai 2010, 19:52

Was soll uns den nerven?

Ja meinst Du, wir beide kommen vom Mond. Wenn Du mal etwas überlegen würdest, wirst Du erkennen, dass man solche Fragen hier garnicht erst stellen muss.

Wenn Du die Gesetze in Sache "Waffen" nicht kennst, dann solltest Du dich mal lieber besser informieren und zwar dort wo Du auch eine rechtsverbindliche Antwort bekommst. Ämter oder bei der Polizei (oder hast Du Angst dort nachzufragen?). Wo bitte ist das unfreundlich? Wir haben es nur gut gemeint.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MP-Digital« (1. Mai 2010, 20:03)


KEStudio

unregistriert

7

Sonntag, 2. Mai 2010, 21:42


Wir haben es nur gut gemeint.


Dann tut's mir Leid und ich bitte um entschuldigung, es kam nur etwas grob rüber.

Werde ich dann bei Bedarf tun. Es ist denk ich nicht Angst dort nachzufragen, sondern zum einen eher Bequemlichkeit mal eben hier ne Frage zu posten anstelle zur Polizei zu fahren und zum anderen habe ich hier auch öfter gelesen, dass die von der Polzei dann ja auch Drehbuchauszüge oder ähnliches sehen möchten, da ich aber wie gesagt nur mal probieren will wie man Actionszenen am besten filmen kann gibt's dort kein wirkliches Drehbuch, geschweige denn Setaufseher für.

Liebe Grüße und schönen Abend

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 3. Mai 2010, 21:53

Also entschuldigen, warum den dass ?

Nur es gibt einfache Wege, um an Ziel zu kommen, was Du ja mit Deiner Bequemlichkeit zum Ausdruck gebracht hast. Wer Filme machen möchte, muss evtl. etliche Hürden überwinden, müssen wir alle.

Also, mach weiter, dass wird schon. :thumbup:

KEStudio

unregistriert

9

Dienstag, 4. Mai 2010, 12:55

Na ja, weil ich ja etwas falsch verstanden und dich dann mehr oder weniger angefahren habe.
Aber ich denke mal das Thema ist hiermit gegessen ;-)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks