Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. März 2010, 07:51

Eine DVD ist geplant - das leidige Thema Musik ...

Hallo ihr,

wir haben vor, im Laufe des Jahres eine DVD über traditionelles Bogenschiessen zu produzieren. Bisher haben wir sowas im kleinen Rahmen mit youtube-filmchen gemacht, aber jetzt soll eine verkaufsfähige DVD her.

Und da ich nun das erste mal mit dem Thema in Berührung komme, wollte ich fragen, was da auf mich zukommt. Sollten wir die Musik komponieren lassen? Und wenn ja, müssten wir diese doch dann bei der Gema registrieren lassen, oder? Gemafreie Musik steht ja oft unter der cc-lizenz und darf nicht für kommerzielle Zwecke benutzt werden.

Auflage sollen so ca. 500-1000 Stück sein.

Mir ist klar, dass Kosten auf uns zukommen, aber ich wäre für jeden Hinweis wirklich dankbar. Auch gerne ein link, wo ich mich einlesen kann, was genau zu tun ist.

lg und danke für die Info

Gaut

Bri&DI Studios

unregistriert

2

Dienstag, 23. März 2010, 10:43

Wenn tatsächlich eine kommerzielle auswertung in sicht ist: Auf jeden Fall extra komponieren lassen!
Bei der GEMA müsst ihr gar nix anmelden, sofern der Komponist kein gema-mitglied ist.

Eine frage, wie stellt ihr euch den Verkauf vor? Habt ihr da schon irgendwelche genauen pläne?

tomatentheo

unregistriert

3

Dienstag, 23. März 2010, 11:18

Oder eben halt GEMA-freie Musik nutzen. Da die einschlägigen Angebote meistens wie Begleitung zu Softpornos klingen, empfehle ich immer wieder gerne Jamendo.
Kosten für deine 1000er Auflage dürften überschaubar sein (unterer dreistelliger Bereich pro Song, eher weniger)

docjameson

unregistriert

4

Dienstag, 23. März 2010, 11:46

Bei der GEMA müsst ihr gar nix anmelden, sofern der Komponist kein gema-mitglied ist.

Das stimmt nicht ganz. Bei der GEMA müsst Ihr eine Freistellung beantragen, ansonsten wird kein Presswerk die DVD vervielfältigen. (Sofern die Musik auch wirklich GEMA-frei ist)

Aber wo ist das Problem? Wenn es sich um ein kommerzielles Produkt handelt, ist es doch egal, ob GEMA-frei oder nicht! Die Kosten für die Musik hab Ihr doch in jedem Fall! Der Komponist wird sich den Gegebenheiten angepasst entsprechend entlohnen lassen. Entweder höher, wenn nicht GEMA-Mitglied, da ja keine weiteren Einnahmen zu erwarten sind oder günstiger, wenn GEMA-Mitglied und dann kommt halt die GEMA-Pauschale dazu!

Zu den verschiedenen Möglichkeiten der Herstellung hat die GEMA unterschiedliche Tarife. Siehe hier. Danach müsstet Ihr schauen, worunter Euer Film läuft. Ansonsten könnt Ihr auch die GEMA direkt kontaktieren, um Auskunft zu erhalten. Das klappt meist sehr gut.

Ich verstehe als Musiker oftmals nicht die Denkweisen einiger hier, dass dieses Thema nun soooo leidig sein soll. Ausnahmen bilden hier sicherlich immer kleine No-Budget-Produktionen, wo man eh sieht, dass für nix Geld da ist und die nachher vielleicht nur bei Youtube landen. Das verstehe ich. Aber es gibt auch Filme, wo für andere Dinge ordentlich Geld reingebuttert wird wie nix. Und gerade bei kommerziellen Produkten möchte ich doch ein perfektes und solides Werk abliefern. Dabei sehe ich Musik als einen wesentlichen Bestandsteil einer Produktion, die genauso viel Zeit und vor allem teure Arbeitsmittel benötigt. Für den Gegenwert meines Musikstudios kann ich locker einen dicken Mercedes kaufen, sonst könnte ich gar keine hochwertige Musik produzieren. Aber sie sollte möglichst in Film-Produktionen nichts kosten?...Das ist absurd!

Marcus Laubner

unregistriert

5

Dienstag, 23. März 2010, 12:37

Bei der GEMA müsst Ihr eine Freistellung beantragen, ansonsten wird kein Presswerk die DVD vervielfältigen. (Sofern die Musik auch wirklich GEMA-frei ist)

Ich hab damals ein Presswerk gefunden, das ne Ausnahme macht ;) Aber generell hast du natürlich Recht.

Janos McKennitt

unregistriert

6

Mittwoch, 24. März 2010, 13:54

Ich schliesse mich da docjamesons Meinung an. Leidig ist das Thema sicherlich nicht.

Wenn Du die Musik in Auftrag gibts, kannst Du eben sehr genau bestimmen, was Du genau haben willst und hast dann sicherlich keine rechtlichen Probleme bezüglich dem Kleingedruckten.

7

Mittwoch, 24. März 2010, 20:17

vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge. Dann müssen wir uns jetzt nach einem Komponisten umgucken und mit Ihm vertraglich regeln, was und wie genau.

Der Vertrieb sol über den online Shop eines Bogensport-Händlers erfolgen. Dieser hat auch schonmal eine Lehr-DVD gemacht - ich denke, ich werde da nochmal genauer nachfragen. Ich weiss, dass sie damals ihre eigene Musik verwendet haben, aber da es ja eine Lehr-DVD mit viel Sprache war, haben sie nicht viel Musik gebraucht.

Wir bräuchten gut 30-40 Minuten Musik. Mal sehen, wie das alles wird.

Danke nochmals für die wertvollen Tips!

lg

Gaut

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. März 2010, 23:06

Und da ist aber noch der Verlag.

Kann ja sein, dass die GEMA nichts verlangt oder nur sehr wenig. Beispiel. Ein Filmfreund wollte ein Musikstück abspielen (öffentlich), die GEMA wollte dazu 27.00 € haben, der Verlag aber 120,00 € oder er darf es nicht abspielen. So kann es auch gehen.

docjameson

unregistriert

9

Mittwoch, 24. März 2010, 23:23

Und da ist aber noch der Verlag

Wenn er sich Musik komponieren lässt, heißt das nicht automatisch, dass hier auch gleich ein Verlag dahinter steht. Es ist sogar eher unwahrscheinlich. Was anderes ist es, wenn Du bekannte Musikstücke benutzt, die u.U. zusätzlich auch in einem Verlag gemeldet sind.

Social Bookmarks