Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Matze72

Registrierter Benutzer

  • »Matze72« ist männlich
  • »Matze72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 11. Januar 2010

Wohnort: bei Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Februar 2010, 13:36

Vorsprechen

Hallo,

ich habe das Casting für ein Amateuerfilmprojekt übernommen. Es haben sich einige Profischauspieler gemeldet. Ich habe echt gestaunt, daß sich Profis für so etwas interessieren. Anscheinend geht es den Leuten vor allem um die Lust am Schauspiel. Jetzt habe ich mir überlegt, da die Resonanz groß ist und sicherlich nicht jeder in Frage kommmt einige dieser Leute zum Vorsprechen einzuladen. Hat hier jemand Erfahrung mit so etwas ?

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Februar 2010, 13:41

Ja.

Wie waren denn deine Vorstellungen von einem Casting? Nach welchen Kriterien wolltest du auswählen? Wie eng stehst du mit dem Regisseur in Kontakt bzw. wie viel Entscheidungsfreiheit hast du? Bist du eine Art Casting Director oder sollst du das ganze nur organisieren? Was ist das überhaupt für ein Projekt? Fragen über Fragen...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Matze72

Registrierter Benutzer

  • »Matze72« ist männlich
  • »Matze72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 11. Januar 2010

Wohnort: bei Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Februar 2010, 13:47

Ich stehe mit dem Regisseur in sehr engem Kontakt und bin jetzt so eine Art Casting Director ! Wenn jemand vom Typ her passt würde man ihn einladen und zu zweit beurteilen wie er spielt und ob er in Frage kommt ! Es soll eine langer Film im SF Bereich werden.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Februar 2010, 13:54

Sofern noch nicht eindeutig geschehen die Eckdaten klären (Drehzeit, Drehorte, Verfügbarkeit, Bezahlung bzw. Rückstellung ja/nein, Aufwandsentschädingung ja/nein) und die, die in Frage kommen, zu einem Vorsprechen treffen, falls ihr durch Referenzen nicht zufriedengestellt seid. Ist doch toll, wenn die Resonanz groß ist, weiß jetzt nicht, wieso das ein Problem sein sollte...

Trotzdem die Frage zu "Es soll eine langer Film im SF Bereich werden"(sic):
Was heißt lang und in welchem Projektstadium seid ihr? Und wie habt ihr die bisherigen Interessenten gefunden?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Matze72

Registrierter Benutzer

  • »Matze72« ist männlich
  • »Matze72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 11. Januar 2010

Wohnort: bei Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Februar 2010, 14:23

Der Science Fiction Film soll 80-90 Minuten lang werden. Darsteller teils Bekannte, teils Profis über dubbing.de gefunden. Es ist noch Pre Production !

Pandora

unregistriert

6

Mittwoch, 17. März 2010, 15:58

Würd diee Frage hier gerne nochmal aufgreifen! Bin gerade ebenfalls in der Planung für ein dieses Mal wirklich größeres Casting und die wichtigste Frage, die mich im Moment beschäftigt ist: Wo?
Kleinere Sachen hab ich bisher immer noch irgendwie bei mir zuhause oder in anderen privaten Räumen untergekriegt - fürchte aber das zum einen für dieses Projekt meine eigenen Räumlichkeiten einfach ungeeignet wären (zu klein sowieso), zum anderen es auch nicht gerade den professionellsten Eindruck hinterlässt, wenn die Leute erstmal durch das Wohnzimmer meiner Eltern müssen...

Habt ihr irgendwelche Ideen, bzw. Erfahrungen?

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 993

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. März 2010, 17:29

Also du musst jetzt nicht unbedingt professioneller als der eigentliche Dreh wirken - sonst gibts früher oder später derbe Enttäuschungen. Zu Hause wäre jetzt aber nicht der Bringer ;)
Frag doch mal in irgendeiner Schule nach, die sind oft zentral, jeder weiß wos ist und man kann sich leicht was zusammenstellen.

Pandora

unregistriert

8

Mittwoch, 17. März 2010, 19:24

Zitat

Also du musst jetzt nicht unbedingt professioneller als der eigentliche Dreh wirken - sonst gibts früher oder später derbe Enttäuschungen.
Na gut, aber der eigentliche Dreh findet ja auch nicht bei mir zu Hause statt ;-) Mit professionell meinte ich nun auch beim besten Willen nicht Hollywood-like, aber unter Wert verkaufen sollte man sich schließlich auch nicht :) Vor allem nicht wenn man den Schauspieler glauben lassen will, dass er der jenige ist, der was von mir will und nicht anders rum ;-)

Schule ist aber sicher ne gute Idee - zumal ich sowieso selbst noch so eine 'Anstalt' tagtäglich besuche. Vielleicht haben die ja Lust mich mal ein bisschen idividuell zu fördern :P

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 993

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. März 2010, 20:06

Na dann umso besser! Die meisten Schulleitungen freuen sich drüber, wenn junge Menschen Eigeninitiative zeigen. :)

10

Donnerstag, 18. März 2010, 21:33

Schule biete sich auch in der Hinsicht an, das man ja schonmal ne Menge potentieller Teilnehmer vor Ort hat.
Außer du machst einen Film nur mit Rentnern. :D

Pandora

unregistriert

11

Freitag, 19. März 2010, 14:14

Naja, ich sag mal so, an Schüler komme ich auch ohne Casting - die suche ich allerdings eher nicht.

Was die Schulleitungen angeht - naja, die Realität die ich da so in den letzten Jahren mitbekommen habe sieht da leider etwas anders aus, aber das ist nicht nur ein leidiges, sondern auch ein anderes Thema und gehört nicht hierher.

Eine weitere Frage, die mir noch in den Sinn kam:
Wo überall haltet ihr es für angebracht, bzw sinnvoll Werbung zu machen? Wie schon gesagt, meine Zielgruppe sind NICHT Teenager, sondern ich suche erwachsene Darsteller. Sachen wie Zeitung und diverse internet-Börsen sind klar, außerdem Aushänge im Theater, Kino etc. - wo es eben zugelassen wird... sonst noch irgendwelche Tips?

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 993

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 19. März 2010, 21:12

Studi, bzw. MeinVZ, Facebook, myspace...ich würde die ganze Bandbreite der sozialen Netzwerke nutzen.
weiterhin: Theater- bzw. Hochschulgruppen oder frag doch einfach mal deine Lokalzeitung ob sie einen Bericht über dich schreiben und dabei einen Castingaufruf einarbeiten. Die freuen sich immer, wenn die Storys zu ihnen kommen ;)

Social Bookmarks