Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Frederik Braun

unregistriert

1

Sonntag, 10. Januar 2010, 13:46

An alle (Hobby-)Schauspieler: Eure Erfahrungen auf der Bühne / vor der Kamera

Wie seid ihr das erste Mal mit Schauspielerei in Kontakt getreten? Was habt ihr schon alles gemacht bzw. was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Genau für Fragen wie solche ist dieser Thread hier gedacht.

Ich mache mal den Anfang:

Das erste Mal, dass ich mit Schauspiel in Kontakt gekommen bin war 1997 bei der Theater-Aufführung von "Peterchens Mondfahrt" in unserem Stadtsaal. ^^ Ich habe damals den großen Bären verkörpert und für mich war klar, dass ich auch forthin schauspielern will.
Habe dann von 2000 bis 2009 die schulische Theater-AG besucht. Wir hatten das große Glück mit einer richtigen Theater-Pädagogin (sonst sind es ja meist Lehrer) zusammen zu arbeiten, die wirklich sehr intensiv mit uns gearbeitet hat und mir wirklich eine Menge beigebracht hat. Hatte vor ein paar Jahren dann auch noch die Möglichkeit durch ein kleines Casting bei einem Theaterstück in Köln mitzuwirken und vor großem Publikum aufzutreten.
Vor der Kamera gestanden habe ich bis jetzt nur in eigenen Produktionen oder denen von Freunden und Kollegen, will das aber in Zukunft auf jeden Fall etwas ausweiten.

So jetzt seid ihr dran. :)

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Januar 2010, 14:09

In den frühen Anfängen des Filmens, wollte ich mir den Hauptdarstellerplatz auf keinen Fall nehmen lassen. Ich muss sagen, in dieser Sache war ich sehr engstirnig.
Vor der Kamera zu stehen war lange Zeit mein Lieblings"job". Schon in recht jungen Jahren wollte ich z.b. Stuntman werden und habe auch einmal eine richtige Stuntschule besucht und in den Filmen halt jedes Mal mich als Hauptdarsteller eingesetzt.
Doch irgendwie zog es mich vor 2 Jahren ( denke ich ) mehr und mehr hinter die Kamera. Was genau mich dazu bewogen hat, weiß ich heute aber nicht mehr.
Ein bisschen Selbstbewusstsein, was die Schauspielerei anbelangt, habe ich, glaube ich, dadurch verloren.

Frederik Braun

unregistriert

3

Sonntag, 9. Mai 2010, 23:22

Gibt es sonst keine Erfahrungsberichte mehr? ^^ Fällt mir gerade so beim Durchstöbern dieser Unterkategorie auf, dass die Resonanz auf diesen Thread bis jetzt extrem mager ausgefallen ist.

Pandora

unregistriert

4

Montag, 10. Mai 2010, 09:27

Also bei mir liegt es daran, dass mir das Thema einfach etwas zu weitläufig ist... Wenn mal eine etwas konkretere Fragestellung oder Diskussion in Umlauf gerät beteilige ich mich aber gerne!

Frederik Braun

unregistriert

5

Montag, 10. Mai 2010, 11:13

Also bei mir liegt es daran, dass mir das Thema einfach etwas zu weitläufig ist... Wenn mal eine etwas konkretere Fragestellung oder Diskussion in Umlauf gerät beteilige ich mich aber gerne!


Naja im Prinzip geht es hier nur darum, welche Erfahrungen du auf diesem Gebiet gesammelt hast, sprich was du schon alles in diese Richtung gemacht hast. Mehr nicht. ^^

Pandora

unregistriert

6

Montag, 10. Mai 2010, 11:53

Gut, wenn es wirklich nur um eine Aufzählung geht, dann gerne ;-)

Zuerst waren da die klassischen Theater-AGs in der Schule, so wie selbst auf die Beine gestellte 'Projekte', die dem Publikumsandrang von geschätzten 3 Zuschauern kaum standhalten konnten ;-)
Danach kamen dann ein paar VHS Kurse zu verschiedenen Themen, wie etwa Improvisation oder am Anfang eben noch 'Kindertheater'

Wirklich ernsthaft mit Schauspiel auseinandergesetzt habe ich mich dann das erste Mal über größere Theaterprojekte unter der Leitung von verschiedenen Theaterpädagogen oder Schauspielern - alles an einem tatsächlichen, großen Schauspielhaus. An der Stelle habe ich dann wirklich angefangen mich auch mit der technischen Seite von Schauspiel zu beschäftigen, so wie im Rahmen dessen auch einiges über Regie Grundlagen gelernt.

Innerhalb meines begonnenen 'Filmstudiums' (wäre bei Vollendung auf einen AA in TV/Film hinausgelaufen) in den USA kam dann viel praktische Erfahrung dazu so wie zusätzlicher, privater Schauspielunterricht.

In Deutschland habe ich dann außerdem zu verschiedenen einzel-Aspekten (Camera-Acting, Meisner Technik, Improvisation, etc.) Workshops besucht und fange bald auch hier wieder mit Privatunterricht an.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. Mai 2010, 12:30

Okay, ähm, Schauspiel. Also auch wenn ich da ab und zu mal echt Bock zu hätte, glaube ich nicht dass das was für mich ist.. :D In unserer aller ersten Produtkion damals habe ich noch als Darsteller mitgewirkt, danach noch einmal mit dem Gelli in Hace, aber das war's dann auch. Theater-AG bzw. wie es bei uns heißt "Darstellendes Spiel" in der Schule hab' ich allerdings auch ein Jahr lang gemacht, war aber auch nicht freiwillig sondern Pflicht (bzw. andersrum: sonst hätte ich Musik nehmen müssen, da fiel die Entscheidung nicht schwer).

Hartl_Bros.

unregistriert

8

Montag, 10. Mai 2010, 13:34

Also ich bin seit 95 in einem Theaterverein und dort habe ich meine Schauspiel erfahrungen gemacht, sowie bei diversen Kinderserien als Statist in den letzten 3-4 Jahren. Aber mehr ist da auch nicht, im Theaterverein bin ich inzwischen einer der Nachwuchs Bühnentechniker, und Statist in Serien und co ist auch Tote Hose bis auf einem Ausnahmefall in meinem letztem VFX praktikum.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. Mai 2010, 22:56

bin zwar erst 14jahre alt werde hir drotzdem mal meine erfahrugen Schildern.
Also etwa for einem Jahr hat das alles mit dem Wunsch Schauspieler zu werden angefangen.
Besuchte einen schauspiel Workshop wurde kurz darauf in eine agentur aufgenommen.
neme seit etwa nem halben Jahr prifaten schauspielunterrich. Habe jetzt in dem ersten größeren Theaterstück als Hauptperson mitgespielt (Das wirtzhaus im spässat)
Habe jetzt letztens mein erstes Casting für fernseh sehrie gamacht ( leider nichts geworden).
ja das war es glaube ich erst mal

gruß Jasper

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich

Beiträge: 119

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. Mai 2010, 16:22

Also das war im Jahr 2006, vielleicht auch schon früher, aber auf jeden Fall im Jahr 2006, da habe ich einen Aufruf wegen eines Drehwettbewerbes (2880) gestartet, wo sich bei mir jemand gemeldet. Somit bin ich in die Schauspielerei gerutscht. Fortan folgten immer mehr Drehwettbewerbe (2880, Cologne47Elf und 99Fire-Films), es waren bisher insgesamt 8 Drehwettbewerbe, wo ich mein Können als Schauspieler unter Beweiß stellen konnte.
Als nächstes geplant sind dieses Jahr noch die Teilnahme am Drehwettbewerb 'Durchgedreht24', dafür reise ich extra mit einen Team nach Braunschweig an, und die Teilnahme am '2880'.
Natürlich habe ich auch in wichtigen Nebenrollen in anderen Filmen wie 'Die unlustige Geschichte' oder 'Chorambo: Der Dümmste Lacht Zuletzt' mit gemacht.
Natürlich brauche ich auch neben der Schauspielerei vor der Kamera auch den Platz hinter der Cam oder am Schneidetisch. Ich gebe selber zu, Drehbuch oder Regie liegt mir nicht so, deshalb bin ich bei keinen der Drehwettbewerbe Drehbuchautor oder Regisseur.

Inzwischen habe ich schon Kultstatus erreicht, schon wegen meiner Selbstfilme und Reisefilme, die ich unter Jörg-Video veröffentliche. Unter 'Jörg-Video' sind allerdings keine Filme für Drehwettbewerbe veröffentlicht und gedreht, da es nicht meine Filme sind. Und wegen 'Jörg-Video' habe ich auch schon Anfragen über Reportagen, Dokus und Autogrammwünsche bekommen.

Jörg

<<<ThE SpEZi>>>

Registrierter Benutzer

Beiträge: 118

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Juli 2010, 16:02

Meine Schauspielerfahrung(en)

2001-2003
Also, das erste Mal bin ich in der Grundschule mit sowas in Kontakt gekommen, wo wir kleinere Theatherprojekte eingeübt und vorgestellt haben. Im Alter von 8 Jahren ist auch ein 100Leute-Publikum schon groß genug um Lampenfieber zu schieben. Ich übernahm Rollen wie Hensel aus "Hensel und Gretel" oder den Zaberer aus einem gemeinsam selbstausgedachten Stück.

2005-2009
Später habe ich gemeinsam mit Freunden kleine Clips gedreht (Musikvideos zu bekannten Stücken, Werbespots für ausgedachte Projekte, usw.).

2010
Im Juni dieses Jahres stand ich als Moderator auf der Bühne bei unserem Abschlussball, wobei auch Schauspiel gefragt war da das Motto LasVegas hieß. Momentan setze ich meinen ersten Kurzfilm mit Freunden um, in dem ich selbst die Hauptrolle übernehme. Leider gibt´s da gerade ein paar Probleme mit Unzuverlässigkeit, obwohl alles so toll klappte.
Ab dem 5. August habe ich dann als Fach in der Schule Darstellendes Spiel (konnte man statt Musik wählen). Das wird bestimmt richtig gut, da die Lehrkraft professionelle Theathererfahrung hat.

Social Bookmarks