Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RMSTUDIOS

unregistriert

1

Donnerstag, 10. September 2009, 14:55

UMFRAGE - Welchen Ablauf nutzt Ihr?

Hey leute.. ich habe mich mal gefragt, welchen ablauf andere filmemacher wählen.... also in welcher reihenfolge sie ein projekt vollenden..... von der idee, bis hin zum cutten.... was kommt zuerst bei euch, bevor es losgehen kann?? oder seid ihr spontan und dreht schon szenen, bevor das konzept vollendet ist??

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. September 2009, 14:57

also ich fange erst mit der post produktion an, drehe dann und erarbeite mir dann ein konzept


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

RMSTUDIOS

unregistriert

3

Donnerstag, 10. September 2009, 15:01

@Five

also drehst du erst, bevor du weisst, was es genau wird oder wo/wie du die szenen nutzen kannst?? 8| oder hab ich das falsch verstanden? wenn nicht, ist okay.. mach ich auch ab und an mal.. warum eine gute szene verkümmern lassen, wenn sie einmalig ist....

MichaMedia

unregistriert

4

Donnerstag, 10. September 2009, 15:09

Das war von Five ironisch gemeint um Dir die Sinnlosigkeit der Frage zu signalisieren.

RMSTUDIOS

unregistriert

5

Donnerstag, 10. September 2009, 15:11

das lass ihn mal schön selber beantworten.....

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. September 2009, 15:13

genau er kann ja schlecht mit der postproductiol (Nachbarbeiten ) anfangen wenn er nochnichtmal ne clip hat . Ist schon irgendwie logisch das das ironisch war . Sollte man eigentlich auch wissen ,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H_P« (10. September 2009, 15:25)


Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. September 2009, 15:19

Das war von Five ironisch gemeint um Dir die Sinnlosigkeit der Frage zu signalisieren.


Da Micha Gedanken lesen kann ist dem nichts weiter hinzufügen.


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

RMSTUDIOS

unregistriert

8

Donnerstag, 10. September 2009, 15:21

habe ich irgendwann hier.. oder irgendwo gesagt ich hier der profi?? nein, nicht das ich wüsste.. ich rede auch nich von nachbearbeiten.. sondern nur was die VORBEREITUNGEN angeht.. deswegen findet man diesen post ja auch unter POSTPRODUKTION.... "VORBEREITUNGEN".. den ablauf des drehens will ich nicht wissen... sondern, wie er zu einer idee kommt, was ihn inspiriert und wie er dann verfährt, bis er meint, dass man mit dem drehen loslegen kann.....

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. September 2009, 15:23

Hallo,
So ernst sollte man das nicht nehmen und sich lieber eins grinsen - aber so sinnlos ist die Frage gar nicht. Nur - ohne zu wissen, welcher Art ein Projekt ist, kann natürlich auch niemand darauf antworten. Dokumentationen sind etwas anderes als Spielfilme oder ähnliches und noch anders sind tagebuchartige Aufzeichnungen. So etwas mache ich, und ich überlege mir zuerst, wer es später sehen soll und wen das nach einer Weile noch interessiert (mich selbst eingeschlossen). Das prägt dann klarerweise auch die Art meiner Aufnahmen. Folge: 70% des Materials wird gar nicht verwendet.
Grüße
Hajo König

EDIT:
Ah, ja, sehe schon, ich war nicht schnell genug. Allerdings: Postproduktion - ist doch das, was nach dem Dreh passiert. Das andere wäre dann wohl "Preproduktion" (wenn´s so ein Wort überhaupt gibt).
Hajo König
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (10. September 2009, 16:04)


RMSTUDIOS

unregistriert

10

Donnerstag, 10. September 2009, 15:27

hehee macht nichts Hajo.. xD


okay, um das nochmal deutlich zu machen, was genau ich wissen wollte:

WELCHEN ABLAUF DER VORBEREITUNGEN FÜR EINEN KURZFILM / FILM HABT IHR NORMALERWEISE? WAS BRINGT EUCH AUF EINE FILMIDEE? WIE PLANT IHR DAS GANZE??


mein ziel dab ei ist, das diese anworten vielleicht den einen oder anderen komplett- neuling einen leitfaden geben können, den sie für sich verwenden können /identifizieren können mit ihrem character... thema schreibtisch.. einige mögens unaufgeräumt.. die anderen sind ordentlichkeit pur...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RMSTUDIOS« (10. September 2009, 16:01)


H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. September 2009, 15:27

@RM studios
oh sorry. ich seh grad du hast in dem anderen theard geschrieben , dass du weißt wie man mit nem video geld verdinst. Ich weiß nixcht wiso aber ihrgendwie dacht ich gestern abend (xd) gelesen zu haben ,dass ddu dich als profi bezeichnest . Nj stand da ja doch nicht . hab mich vertan tut mir leid .

RMSTUDIOS

unregistriert

12

Donnerstag, 10. September 2009, 15:37

na da kannste mal sehen xDD... is ja nicht wild.... wie gesagt behaupte ich nicht, das ich ein profi bin... und mal ehrlich: wenn ich einer wäre, warum sollte ich mir hier die zeit vertreiben?? DAS wäre wohl echt mal kacke... nach dem motto, ich gugg mal auf euch herab?? nee... bestimmt habe ich da bessere ansichten auf mein benehmen... -.-'

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. September 2009, 15:41

Also, mein Können reicht noch nicht so weit, dass ich einen szenischen Film drehen würde (egal wir lang). Wenn doch, dann würden mich kurze, witzige Clips interessieren. Ein Vorbild ist für mich der Vater von Hägar dem Schrecklichen. (Dik Brown) Der hatte einen scharfen Blick für die Absurditäten des Alltags und des allzu menschlichen. Vor allem hatte er den Dreh raus, mit dem letzten Bild seinem Comicstrip eine verblüffende und oft zum Brüllen komische Wendung zu geben. (Ich brülle immer sehr leise - andere finden die Figuren vielleicht gar nicht witzig.)
Das würde bedeuten: Augen auf. Nach Loriot sind die Leute von allein so komisch, wie man es selbst gar nicht erfinden könnte. Hat man sowas entdeckt, müssten Gedanken über die zu spielenden Szenen kommen, Texte schreiben und Bildgestaltung - und natürlich Auswahl der Darsteller, die das rüberbringen.
Wie gesagt: reine Theorie bei mir; am Handwerklichen hapert es noch gewaltig.
Grüße
Hajo König
hans joachim könig

RMSTUDIOS

unregistriert

14

Donnerstag, 10. September 2009, 15:45

siehste.. das ist doch mal ne antwort, die passt...

danke hajo,.. lg aus dem hohen norden ;D..

zum thema hägar: einfach geil... mehr muss/kann/brauch man nicht sagen.. xDD
loriot: naja.. nicht ganz mein fall. xD aber antun kann man's sich trotzdem.. kultur eben.. xD

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. September 2009, 15:50

Gern geschehen - wie sagte doch Charly Brown: "Those, who can´t do - teach!"
hjk
hans joachim könig

RMSTUDIOS

unregistriert

16

Donnerstag, 10. September 2009, 15:57

so.. um mcih mal einzugliedern in die eigene fragestellung..

meine reihenfolge sieht wie folgt aus:

als erstes bekomme ich durch irgendeine alltägliche situation eine idee, inspiration (inhaltlich) oder anregung für ein projekt, bei dem ich meine, dass es klappen kann..

dann kommen laaaaange laaaaange überlegungszeiten, ob sich der aufwandt lohnt, oder ob es bereits das xxxx'ste video zu diesem thema ist..

als nächstes hole ich mir weitere info's über das feld ein, welches ich mir ausgesucht habe.. oftmals führen zugleich termine zu ansässigen ämtern (unter anderem Rathaus....) meine "forschungen" und planungen weiter.. somit bekomme ich auch gleich einen einblick für die nächste drehgenehmigung...

jetzt kommt das eigentliche arbeiten.... erstmal muss ein script her.. meistens nur ein paar geschmierte seiten, die meine gedanken zusammenfassen...

nach einiger zeit dann wird daraus ein drehbuch, welches ich mir meist mehrere male selber änder, da mir eine weitere lebenssituation wieder eine verbesserung offenbart hat...

nun wird erstmal ein wenig testgedreht.... dank hdd laufwerk nicht tragisch, da kein verlust.... zugleich suche ich mir passende drehorte aus.. meisst auch privatgelände, welche ich dann ebenfalls OFFIZIELL machen muss.... also wieder termine, termine, termine...

nun geht's an die ersten einkäufe.. was benötige ich?? finde ich einen sponsor? wer hat interesse mitzuwirken?? und was verspricht er sich davon...?

jetzt wird das drehbuch bekanntgegeben.. natürlich nur den engsten mitarbeitern, interessenten, sponsoren einigen freunden, die sich in dem bereich auskennen....

langsam gehts an die planung der aufnahmen... wann, wo, wer, wie, wieoft, welche reihenfolge..... usw usw..

die liste wird erstmal wieder abgearbeitet... nachdem ich dann alles beisammen habe, sage ich allen die bestimmten daten, wann sie wo zu erscheinen haben....

jetzt fange ich an, die letzten vorbereitungen zu treffen, wie z.b. nutze ich vllt einen greenscreen oder nicht? musik muss noch her... mache ich die selber oder kaufe ich sie? all sowas.. und dann gehts auch endlich ans set...

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. September 2009, 16:04

das letzte von dir grad nicht gelesen, da in Zeitdruck, aber ich zb drehe manchmal mit einer Idee los, und schaue beim drehen was es eigentlich wird.

Also zb bei ver2fehlte Leben. Da hab ich anfangs wirklich einfach drauflos gedreht/drehen lassen und wir haben improvisiert. Ohne einen Gedanken daran zu verschwenden einen FDilm draus zu machen. Später beim ersten Cutten kamen mir Ideen für eine Story, die auch recht gut ankam hier im Forum. Dann hatte ich auch weiter gedreht mit einem Konzept im Kopf. Im nachhinein waren natürlich die improvisierten aufnahmen nicht so gut wie die geplanten, aber ohne diese impro würds den Film nicht geben.
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

RMSTUDIOS

unregistriert

18

Donnerstag, 10. September 2009, 16:09

ja.. das kenn ich... diese videos lass ich dann aber meist als "trailer / teaset / funvideo / Cip" verwuchern.. also ich mache ein video, wovon ich nicht genau weiss, was es aussagen sol... aber später fällt mir ein passendes thema und name ein.. xD und schon gibt es ein video, welches für irgendwas steht... kA wofür.... aber es ist da.. :thumbsup:

naja das sind bei mir sozusagen lückenfüller.. vor ein paar tagen habe ich nichts zutun gehabt und stumpeshalber die katzen gefilmt.. und meines erachtens anch ist das video trotz spontanität recht gelungen.... was genau es aussagt?? das ich manchmal doch zuviel zeit habe.. -.-'

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. September 2009, 16:10

Irgendwie nervst du langsam RMStudios... -.-

Damit es nicht Offtopic wird:

Expose, Drehbuch, Locations und Darsteller samt Requisiten ranbekommen, Drehen, Schneiden, Vfx und Musik, Fertig.

RMSTUDIOS

unregistriert

20

Donnerstag, 10. September 2009, 16:17

erstens: RMSTUDIOS <-- Alles GRO? bitte.. danke ;D

zweitens: äh nein?? wieso? ich werde doch wohl etwas zu dem schreiben können, was geantwortet wird.. schliesslich habe ich die frage ja auch aus interesse gestellt.. warum ein topic öffnen, wenn es mich nicht interessiert?

sinnlos..


(EDIT)
dieses ständige, bei fast jedem meiner posts, rumgelaber nervt langsam, das stimmt.. versuche doch stattdessen, meine posts zu umgehen.. damit gehe ich dann eher offtopic, als du denkst -.-'

Social Bookmarks