Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hendy0410

unregistriert

1

Samstag, 4. April 2009, 23:43

Eure Hilfe + Projekt

Hallo liebe Forengemeinde,

Eigentlich hätte ich mal wieder Lust, aus allem was ich gelernt habe (Kritik, etc.) einen neuen längeren Film zu drehen.
Schon seit zwei Wochen überlege ich ergebnislos, was ich drehen soll 8obwohl ich eig. kreativ bin :rolleyes: ).
Mir will einfach nichts passendes einfallen. Hört sich jetzt auf den ersten Moment etwas komisch an, ist aber so... :whistling:

Da dachte ich: "Nicht verzagen, Amateurfilm-Forum fragen!"

Ich dachte daran, dass ihr mir vielleicht spontan, sobalt ihr auf diesen Artikel stoßt, Begriffe (Ideen) an den Kopf werft, aus was ich vielleicht ein Drehbuch entwerfen könnte.

Ihr hättet mir damit wirklich geholfen.

Danke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hendy0410« (12. April 2009, 15:38)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 967

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 47

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. April 2009, 02:03

Naja, wenn man es so nimmt kann man aus allem etwas machen^^ Ich muß leider sagen dass mir das Storymäßige auch nicht so liegt, aber wenn man sich Zeit nimmt kann man Grundstories aufmöbeln. Ich schau meist als erstes was sich an Locations bietet.
Unendlich viele Sachen lassen sich im Wald machen. Auch in Wohnungen/Häusern sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Wenn du mal mehr über deine Umgebung schreiben würdest, könnte man natürlich mehr auf deine Blockade eingehen ;)

Marcus Laubner

unregistriert

3

Sonntag, 5. April 2009, 02:44

Stell Dir einfach die Frage: was würde ich selbst gern am liebsten auf der Leinwand sehen? Irgendwas action-mäßiges? Oder doch lieber dramatisch? Das grenzt das Genre schon mal etwas ein ;)

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. April 2009, 10:31

Oder schaue dich nach Wettbewerben um, die haben oft ein Thema. Darauf aufbauend kannst du dann ja dein Drehbuch schreiben...

Hendy0410

unregistriert

5

Sonntag, 5. April 2009, 10:58

@ Borgory

Naja, ich wohne in nem Dorf auf der Schwäbischen Alb. Viel Wald, ältere sowei einige neue Häuser.
Habe ja auch schon Filmchen und Zeugs gedreht, ist ja auch kein Neuland. Ich dachte nur:
"Viele kreative Köpfe denken vielfältiger, als ich allein " . Danke schon mal für alle Antworten :rolleyes:

JerryAlzhaimer

unregistriert

6

Sonntag, 5. April 2009, 11:36

Jaja, das Problem kenne ich :( . Ich würde dir vor allem empfehlen realistisch zu denken. Schätze vorher genau ab was deine Möglichkeiten sind, z.B. die Sache mit den Locations, dann die Schauspieler (ich denke für einen dramatischen Film müssen die schauspielerischen Leistungen einfach höher sein als z.B. bei einem Actionstreifen) und noch einige Dinge mehr; das abzuchecken bevor du an die Geschichte gehst erspart dir möglicherweise viel Frust (glaub mir ich spreche aus Erfahrung :D ). Außerdem würde ich jenachdem überdenken was du mit längerem Film meinst, Spielfilmlänge könnte Drehbuch- und Organisationstechnisch zuviel abverlangen, zumal sich die Schauspieler oft nicht bewusst sind was das eigentlich für Arbeit ist und dann irgendwann nach 10-20min im Kasten nach dem Motto "keine Lust mehr" einfach abhaun.
Und wie Borgory schon sagte: Im Wald ist ne Menge möglich: Von Action-Schießerei bishin zu epischen Fantasyduellen a la HdR. Wahrscheinlich hast du doch ein Lieblingsgenre, probier doch was in diese Richtung dann mach dir auch der Dreh mehr Spaß. Außerdem würde ich mich auch mit den Ideen deiner Schauspieler außeinandersetzen.

Hendy0410

unregistriert

7

Sonntag, 5. April 2009, 12:53

Danke für eure Antworten. Heute Mortgen kam mir ein "Geistesblitz" als ich eure Kommentare durchgegangen bin.
Ich habe eine mögliche Idee für einen Kurzfilm (15min-ohne Planung geschätzt) werde checken ob dies möglich ist.

JerryAlzhaimer

unregistriert

8

Sonntag, 5. April 2009, 13:14

15min hörn sich machbar an. Darf man erfahrn worums geht, oder wenigstens das Genre?

Hendy0410

unregistriert

9

Sonntag, 5. April 2009, 13:21

Da ich mich in letzter Zeit viel mit unserer Ortschaft beschäftigt habe, habe ich jetzt eine Idee.
Bei uns gibt es glaub ich 2 oder drei Höhlen. Eine davon wurde vor vielen Jahren von 5 Jungen entdeckt.
Ich dachte daran, man könnte das Ding ganz klein verfilmen, allerdings die Story etwas ändern:
Ein paar Jungs entdecken die Höhle (Teenager) und treffen sich immer mal wieder dort.
Eines Tages passiert ein Unglück (einer Stürzt ab) . Ich dachte man könnte das ganze mit wenig Handlung
darstellen. Eher so Dramamäßig, dass sich der andere auch noch das Leben nimmt, etc.

Man könnte auch dirket bei der Höhle drehen, die ist jetzt zwar nicht groß, aber den Zweck erfüllts :thumbup: !

Was hälts du / ihr davon?

JerryAlzhaimer

unregistriert

10

Sonntag, 5. April 2009, 14:06

Lässt sich bestimmt effektvoll umsetzen! Und Höhle hört sich schonmal gut an. Ich denke wohl das das mit dem Selbstmord vielleicht ein bisschen übertrieben ist, also die Story ist noch ausbaufähig ;) . Aber das wäre vielleicht mal was anderes...

Hendy0410

unregistriert

11

Sonntag, 5. April 2009, 18:14

Habe zur Ergänzung mal meine Kamera geschnappt und bin in den Wald gegangen. Leider habe ich die Höhle, also der Felsen mit Eingang nicht gleich entdecken können, war aber auf jeden fall an der richtigen Stelle. :rolleyes:
Da dort aber auch noch viele andere Felsen sind habe ich diese als Beispiel aufgezeichnet.
Sorry für die Wackler, de teilweise da sind, habe in der Eile kein Stativ mitgenommen.

http://www.file-upload.net/download-1569103/h-hle.avi.html

JerryAlzhaimer

unregistriert

12

Sonntag, 5. April 2009, 20:01

Also die Umgebung sieht schonmal nicht schlecht aus, mit Farbkorrektur lässt sich da bestimmt was effektvolles zaubern...man ich interessiere mich wirklich für die Idee, habe ein ähnliches Projekt in Planung... Solltest du jetzt auf die schnelle wirklich mit diesem Projekt um deine Idee beginnen und dich an ein Drehbuch oder ähnliches setzen, würde ich vorschlagen weitere Dislussionen in den eventuellen Projektthread zu verschieben. Auf jeden Fall viel Glück!

PS: Neues Profilbild? ;)

Heltfilm

unregistriert

13

Sonntag, 5. April 2009, 22:31

Ich würde auch, z.b. wenns Fantasy oder sowas wäre Märchen lesen oder sowas, da bekommt man super Ideeen oder Film Musik hören, dann schwirren bei mir im Kopf immer tausend Ideeen herum!

Die Aufnahmen der Location ist schonmal gut geworden!
Wie mein Vorredner bereits sagte mit nem Grade bestimmt super!

Hendy0410

unregistriert

14

Montag, 6. April 2009, 13:20

@JerryAlzhaimer



Schade, du wohnst leider nicht in der Nähe, sonst hättens wir halt zusammen gemacht. :D

Ja, neues Profilbild. Habe ich bei einem Praktikum, bei einem Fotographen mit Photoshop erstellt. :rolleyes:

Ich werde schauen, was sich machen lässt, weil ich mit meiner Story noch nicht ganz einig bin.

Hendy0410

unregistriert

15

Montag, 6. April 2009, 16:06

grobe Gliederung...

...an die ich mich zuerst schriftlich, also Drehbuch, wagen möchte.

Zwei Jungen entdecken zu ihrem Erstaunen eine Höhle.
Sie planen, dort etwas "abzuhängen" und dort mit Schlafsäcken zu übernachten.
Versehentlich fällt einem der Beiden das Handy aus der Hand (oder etwas anderes),
vom Felsen (Höhle) herab.
Als er es noch schnappen will, fällt er hinunter.
Der Junge stirbt.
Danach würde ich gar nicht viel mehr Handlung bringen, einfach ein Kurzfilm, mit einem dramtischen Touch.
Der andere Teenager ist verzweifelt (eventuell Szene mit harter Musik, kickt Gedränkedose weg, schreit um sich etc.)
Er klettert auf ein Haus und schaut hinunter, mit offenem Ende.
Springen lassen will ich ihn nicht, das finde ich jetzt zu dramatisch.
Der Film soll ja auch zum Nachdenken anregen, oder nicht?
Das mit dem Haus wäre ganz geschickt, da es im Wald ein Wasser- oder Stromhaus gibt (was auch immer), dass etwas ihn einen Hügel gebaut ist, den man ja locker besteigen kann. Das Häuschen ist auch nicht hoch und verboten ist es auch nicht. Wir haben da auch schon mit meiner früheren Band ein Fotoshooting gemacht, war ganz amüsant.

Für Kritik oder Anregungen, einfach Kommentare schreiben 8-) ...


ICH BITTE AUCH NOCH, DAS JEMAND DER WEBMASTER DAS DING IN PROJEKTE VERSCHIEBT !
Wäre nett... :rolleyes:

JerryAlzhaimer

unregistriert

16

Montag, 6. April 2009, 18:50

Darf ich bemerken das mir deine Heangehensweise an das Projekt und die Art wie du das ganze beschreibst sehr imponiert? :D

Hendy0410

unregistriert

17

Montag, 6. April 2009, 19:57

Freut mich :) . Habe auch schon ein bisschen mit dem Drehbuch angefangen.Natürlich muss ich noch versuchen, ob sich auch alles so umsetzten lässt, wie ich will, da ich Amateur bin!
Zudem möchte ich versuchen, etwas aus dem Filmchen zu machen, da ich in manchen früheren Dingen das technische scheinbar etwas vernachlässigt habe, weil ich auch vor der Kamera gestanden bin. Während dem Drehbuch suche ich in meiner Umgebung (Team, etc.) nach zwei Schauspieler, die das übernehmen, dass ich alleine an der Kamera arbeiten kann. Ich glaub, ich hab da auch schon eine Idee...mal schauen.

Hoffe nur wirklich, dass ich auch alles so umsetzen kann. Hört sich für mich auch sehr geschmackvoll an. Aber man kann dass ja alles ruhig machen. Mal schauen,nächste Woche sind ja Ferien. Vielleicht bekomme ich das Drehbuch bis nächste Woche fertig. Nach genaueren Überlegungen kommt der Film etwa auf 5-7min. Wie heißt es so schön.
Qualität vor Quantität.
Dieses Motto habe ich mir nach aller Kritik ALS Ziel gesteckt!

Hendy0410

unregistriert

18

Samstag, 11. April 2009, 17:36

:D Das Drehbuch ist fertig.

Die erste Szene drehen wir vermutlich am kommenden Mittwoch.

Geplant ist ein Teil einer Hauptszene an der Höhle.


Der Kurzfilm wird den Titel "Out of Reach - außer Reichweite" tragen.

Es haben mir nun auch alle Darsteller zugesagt.




Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hendy0410« (12. April 2009, 18:57)


Smoofe

Registrierter Benutzer

  • »Smoofe« ist männlich

Beiträge: 196

Dabei seit: 3. Januar 2008

Wohnort: Aachen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 14. April 2009, 01:10

Ist der Film denn auch in Englisch?
Vielleicht steh ich mit der Meinung allein da, aber englische Titel für deutsch-sprachige Filme finde ich irgendwie doof :P

20

Dienstag, 14. April 2009, 01:57

Ich sehe das genauso, aber da kannst du hier bei fast jedem Filmprojekt rummeckern ;) Die Anglisierung hat ihren Lauf genommen.
Was ich jetzt speziell bei diesem Filmtitel nicht verstehe ist, warum einmal in Englisch und dann nochmal übersetzt? Nja mach du das wie du denkst ;). Viel Glück noch.