Du bist nicht angemeldet.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 348

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 22. Februar 2019, 09:52

Museum für verschwindende Geräusche

Gestern bin ich im Radio auf ein interessantes Projekt aufmerksam geworden:

"Conserve the sound" ist ein freies Projekt von CHUNDERKSEN aus Essen, alle Sounds dürfen frei heruntergeladen und verwendet werden.

Die Idee dahinter ist, "verschwindende" Geräusche für die Nachwelt aufzubewahren, also Geräusche von Geräten und Maschinen, die es heute kaum mehr gibt und allenfalls noch im Museum zu finden sind.
Und genau dort werden die Tonaufnahmen gemacht, um diese Geräusche letztmalig zu archivieren.

Conserve The Sound
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 124

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 22. Februar 2019, 10:34

Danke! Sehr guter Link!
Lieben Gruß
Thomas

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 966

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 199

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. Februar 2019, 13:14

Sehr cooles Projekt. Die „Taubenuhr“ kenne ich sogar noch von früher. (...) Das könnte man auch erweitern. Aussterbende Tiere usw.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 191

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 367

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 23. Februar 2019, 17:31

alle Sounds dürfen frei heruntergeladen und verwendet werden

Kannst du mir sagen, wo das steht? Denn ich lese in deren Impressum genau das Gegenteil und an anderen Stellen finde ich nichts dazu.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 966

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 199

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 23. Februar 2019, 17:47

Das steht im ersten eingeblendeten Support us on PATREON -Text.

[Zitat] „You will gain some exclusive insights into the project and get some sound files for free use.“
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 191

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 367

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 23. Februar 2019, 22:10

Ja, genau, wenn man die bei Patreon supportet. Aber ansonsten nicht. Und man bekommt "some" sound files for free. Klingt für mich nicht nach einer Selbstbedienungsseite. ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Vordhosbn

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 348

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Februar 2019, 10:36

Ich habe das im Radio gehört, bilde mir allerdings ein, dass die das da gesagt haben. Schriftlich hab ich dazu nix.
Stellt sich jedoch die Frage, würde ich sagen, das Urheberrecht für das jeweilige Geräusch dürfte beim Erfinder des jeweiligen Geräts liegen - und ob sich da im Falle eines Falles jemand meldet....?
Die aufgezeichnete Tonfolge dürfte zumindest nicht die Ansprüche erfüllen, um als Werk im Sinne des Urheberrechts zu gelten.
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 911

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 299

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Februar 2019, 12:18

Geschützt ist die Erfindung, nicht die Produkte, die daraus entstehen (außer, diese sind ebenfalls geschützt). Wenn ich eine Kaffeemaschine nutze, ist diese an sich geschützt (heißt: ich darf die nicht einfach nachbauen oder einen Roboter einbauen und das als meine Erfindung ausgeben), nicht aber der Kaffee, der dabei entsteht.

Das aufgezeichnete Geräusch ist selbstverständlich urheberrechtlich geschützt. Urheber ist in diesem Fall der Mensch, der das Geräusch aufgezeichnet hat. (Weil: nur Menschen Urheber/innen sein können, keine Maschinen).

Anhören geht, aber sobald du es selber in einem Film verwendest, ist es Diebstahl.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 191

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 367

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Februar 2019, 17:13

Ich will den Tipp mit der Seite nun wirklich nicht schlecht reden. Ich fände es super, wenn man sich da für eigene Projekte bedienen könnte. Nur sieht es leider nicht danach aus.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 206

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1183

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 25. Februar 2019, 14:50

Es ist wie Selon es sagt. Die Geräusche sind so jedenfalls nicht nutzbar, ausser die, die für die Patreon-Unterstützer genau für diesen Zweck freigegeben sind.

Trotzdem ein tolles Projekt!

Social Bookmarks