Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 6. September 2011, 13:14

Suche bestimmten Sound

Hi Leute,
ich suche einen ganz bestimmten Sound. Vielleicht kennen ein paar von euch freddiew auf Yotube, dieser benutzt den Sound in seinen Videos immer bevor der erste Schuss fällt. So auch in diesem Video von ihm, zwischen 0:40 und 0:42. Kurz bevor er schießt dieser Sound:



Hoffe ihr wisst was ich meine, wenn ja, könnt ihr mir sagen wo ich diesen Sound herbekomme?

*Video-Tag eingefügt*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Movie Visions« (8. September 2011, 12:30)


rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 506

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. September 2011, 15:06

Link wäre jetzt hilfreich ;)

3

Dienstag, 6. September 2011, 16:02

O shit!
So, thx xD

TombDavid1

unregistriert

4

Mittwoch, 7. September 2011, 13:32

ja also das is ein so geannter Swoosh effekt der Rückwerts abgespielt wurde... wenn du möchtest add mich in ICQ dann schick ich dir gerne ein paar samples.. wo es die jetzt online gibt weiß ich nich so genau ich denke auf so seiten wie Findsounds

5

Mittwoch, 7. September 2011, 21:26

Sorry, hab kein ICQ, aber ich versuchs ma bei findsounds. Danke für deine Antwort

CaaOss.TV

unregistriert

6

Donnerstag, 8. September 2011, 11:12


Hoffe ihr wisst was ich meine, wenn ja, könnt ihr mir sagen wo ich diesen Sound herbekomme?


Link habe ich nicht, aber stelle den Sound doch selbst her, klingt wie Metall auf/gegen Metall (auch wenn evtl. anders erzeugt), ein wenig Besteck und oder Werzeugteile/Metallteile und ein bisschen rumexperimentieren, sollte klappen.

Ansonsten aus diesem oder anderem Video extrahieren, sollte in diesem Fall wohl keine Problme mit dem Urheberrecht geben.

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. September 2011, 12:38

Also falls du den "Swoosh"-Sound meinst, den er im Video benutz, kurz bevor er schießt: Ich bin mir ziemlich sicher, dass er den Schuss-Sound genommen hat, diesen rückwärts abgespielt hat und dann halt das Ende (also vorwärts eigentlich den Anfang, sprich den unmitellbaren lauten Schuss) weggeschnitten und den Schuss richtig rum direkt dahinter geschnitten hat. In dem Fall ist jetzt halt noch "Reload"-Sound dazu gemischt, was in Filmen immer gern gemacht wird, wenn der Schauspieler eine Waffe auf jemanden richtet.

Ich denke wenn du den Schuss-Sound also Quelle nimmst und wie beschrieben vorgehst klingt das ganze "authentischer" (im cineastischen Sinne), als wenn du einen Trailer-Swoosh-Sound dazu mischst. Ist aber im Endeffekt Geschmackssache.

Greetz,

Movie Visions

CaaOss.TV

unregistriert

8

Sonntag, 11. September 2011, 11:51

Ich diskutiere das jetzt mal hier weiter, weil es diesem Thread entstammt und im anderen ( Camgaroo Award 2011) eigentlich etwas stört und nicht von mir dort hineingetragen wurde.

Hier springst du plötzlich für einen vorsichtigen Umgang mit den eigenen Rechten ein, an anderer Stelle rufst du offen zur Urheberrechtsverletzung am fremden Material auf:


Ansonsten aus diesem oder anderem Video extrahieren, sollte in diesem Fall wohl keine Problme mit dem Urheberrecht geben.


Das war mitnichten ein Aufruf zum Verstoß gegen das Urheberrecht, sondern die Feststellung, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, schlicht kein Urheberrecht an diesem Soundfetzen (< 1s) geltend gemacht werden kann, weil es ihm an der nötigen Schöpfungshöhe und hinreichender Individualität mangelt.

Denn anders als z.B. bei Lichtbildern und Lichtbildwerken, entsteht u.a. in D. ein Urheberrecht bei den allermeisten anderen geistigen Schöpfungen nicht automatisch unabhägig von der jeweiligen Schöpfungshöhe.

Zitat

Nebenbei ist eine solche pauschale Übertragung der Rechte in Deutschland ohnehin nicht möglich. Bei einer Rechteübertragung muss jedes Medium, für das eine Übertragung vorgenommen werden soll, explizit aufgeführt sein.


Das ist nicht richtig, sie ist möglich und auch im Grundsatz zulässig (s. vertragsfreiheit), nur das Urheberrecht selbst kann in D. nicht übertragen werden, aber es besteht für einen solchen Rechteerwerber allerdings ein gewisses Risiko, dass im Zweifel ein solcher Vertrag von einem Gericht kassiert oder dem Urheber evtl. eine Nachvergütung eingeräumt wird. Aber das sind Einzelfallentscheidungen der Judikative und nicht Gesetz.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------



Zitat

dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit


Wie schön. In wie weit hilft das im Zweifelsfall?


Im Zweifel geht es vor Gericht, aber niemand, auch kein Rechtsanwalt kann dir rund um Nutzungsrechte und anders zu 100% zusichern, dass dies ausgeschlossen ist.

Des kann man stest nur von an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen pot. Rechtsstreit ausschließen.


Zitat

Du sprichst auf Grund einer Vermutung den Aufruf zum Kopieren aus, ohne zu wissen woher der verwendete Sound kommt.


Nein, es ist keine Vermutung, sondernd das Wissen darum, dass die Herkunft wegen zu geringen Schöpfungshöhe und Individualität nebensächlich für das Geltendmachen des Urheberrechts ist. Das schrieb ich ja bereits.


Zitat

Irgendjemand hat diesen Sound aber erstellt, und bei dem liegt auch das Urheberrecht.


Irrtum, auch an diesem Text hier, den ich erstellt habe, kann ich kein Urheberecht geltend machen, weil die Schöpfungshöhe von einfachen Forenbeiträgen wie diesem hier, regelmäßig nicht gegeben ist.

Zitat

Zitat

aber es besteht für einen solchen Rechteerwerber allerdings ein gewisses Risiko


Pauschale Rechteübertragungen werden allgemein von Gerichten als "nichtig" angesehen.


Ich schrieb doch, dass die Möglichkeit besteht, dass ein solcher Vertrag von einem Gericht komplett oder teilweise kassiert wird.
Dennoch, ist es nicht unzulässig solche Verträge zu schließen und es wird ja auch oft so gemacht, warum wohl.

Zitat

Auch zukunftige Medien lassen sich nicht "auf Vorrat" einschließen.


Das ist nochmal ein ganz anderer Punkt und auch so pauschal nicht richtig, wenn die zukünftigen Medien benannt werden, ist das schon möglich und gültig.

Zitat

Darum sind Darstellerverträge beim TV auch so umfangreich.


Nochmal mal wieder etwas anderes, denn da geht es i.a.R. nur um die Persönlichkeitsrechte der Darsteller und nicht um deren Urheberrecht, als Profi solltest Du diese beiden Rechte eigentlich voneinander unterscheiden können.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CaaOss.TV« (11. September 2011, 12:09)


Schattenlord

unregistriert

9

Sonntag, 11. September 2011, 14:14

Mal davon abgesehen, dass ich mich davor hüten würde mit gefährlichem Halbwissen um mich zu werfen - dieses Forum verbietet Rechtsberatung und wir bewegen uns auf dem besten Weg dorthin. Falls also noch jemand zu dem Thema was beitragen möchte, dann bitte per PM klären.

Im Übrigen sollte man das Thema wirklich mit Samthandschuhen anfassen - wenn man etwas benutzt, was man nicht selbst erstellt hat und von dem man sich nicht sicher ist, ob man es benutzen darf, würde ich es niemals riskieren. Man weiß nie, wie es ausgehen kann.

Jetzt bitte ich also, dieses Thema zu beenden!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick

CaaOss.TV

unregistriert

10

Sonntag, 11. September 2011, 17:00

Mal davon abgesehen, dass ich mich davor hüten würde mit gefährlichem Halbwissen um mich zu werfen


Es ist kein Halbwissen.

Zitat

- dieses Forum verbietet Rechtsberatung und wir bewegen uns auf dem besten Weg dorthin.


Das ist keine Rechtsberatung, sondern schlicht freie Meinungsäußerung.

Abgesehen davon, solltest Du Dich gerade als junger Mensch mal darünber informieren, wer wann warum das sog. Rechtsberatungsverbot für Jedermann installiert hat.Tipp, es geschah in einer sehr unrühmlichen Zeit der deutschen Geschichte.

Mittlerweile wurde es aus grutem Grund auch in Grenzen gelockert.

Zitat

Falls also noch jemand zu dem Thema was beitragen möchte, dann bitte per PM klären.


Warum, es ist ein Thema welches allg. für Hobbyfilmer wie Profis von wichtiger Bedeutung ist.

Zitat

Im Übrigen sollte man das Thema wirklich mit Samthandschuhen anfassen - wenn man etwas benutzt, was man nicht selbst erstellt hat und von dem man sich nicht sicher ist, ob man es benutzen darf, würde ich es niemals riskieren. Man weiß nie, wie es ausgehen kann.


Vorauseilender Gehorsam, war eine Ursache für die Probleme der jüngeren unrühmlichen Geschichte dieses Landes.

Wenn es wirklich mal rechtliche Probleme geben sollte, leite sie gerne an mich weiter, ich weiß mich im rechtlichen und öffentlichem Rahmen zu wehren und bin hier nicht anonym unterwegs.

Schattenlord

unregistriert

11

Sonntag, 11. September 2011, 18:36

Ich dachte, ich hätte mich klar ausgedrückt?
1) Ich zitiere aus den Forenregeln:

Zitat von »Boardregeln«

h) Rechtsberatung ist in diesem Forum verboten. Das bedeutet im Klartext, dass ihr Rechtsthemen
immer nur hypothetisch behandeln dürft. Also niemals konkrete Fälle posten oder in Antworten konkrete
Tipps an den Fragesteller geben.

2) Es tut keinerlei Unterschied, ob die Regeln irgendwo anders gelockert wurden, sie sind in diesem Forum bindend! Du hast ihnen zugestimmt, als du dich hier registriert hast, also halte dich bitte dran, Halbwissen hin, Halbwissen her!

3) Die gerade geführte Diskussion hat absolut NICHTS mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun. Schon deshalb bitte ich hier, nun einen Schlussstrich zu ziehen.

Ob du es nun freie Meinungsäußerung nennst oder Rechtsberatung: Es läuft ja aufs gleiche hinaus. Du gibst anderen Usern Tipps, sich fremdes Material anzueignen und begründest es mit keinerlei Belegen, sondern nur mit deinem eigenen Wissen. Es ist da auch schnurzpieps, ob du Anwalt bist, oder irgendwie so etwas studierst - Solange keine handfesten Beweise vorliegen, die du gerne in einem eigenen Thread erläutern kannst, sind deine angeführten Hypothesen nichts weiter als, ja, Thesen halt. Und ich darf immernoch auf Punkt 1 verweisen.

Deshalb bitte nun zurück zum Thema!

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 234

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1187

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 12. September 2011, 17:19

Und noch mal für alle zur Richtigstellung des verbreiteten Halbwissens: Ohne zu Wissen woher der Sound in diesem Beispielclip stammt, kann man logischerweise auch nicht sagen, ob eine Schöpfungshöhe vorliegt oder nicht. Beispiel: Ist er aus einem Popsong der aktuell in den Charts ist (vll unwahrscheinlich aber nicht auszuschließen) unterliegt er selbstverständlich dem Urheberrecht und darf damit nicht kopiert werden. So einfach ist das. Damit sollte das jetzt geklärt sein.

Zurück zum eigentlichen Thema: Ich würde auch vermuten, dass der Schuss umgedreht wurde und mit ein paar Frames Versatz vor dem eigentlich richtig herum liegenden Schuss platziert wurde. Ich meine das sowas auch in Crank verwendet wurde, bin mir aber nicht ganz sicher. Ist schon zu lange her, dass ich den Film gesehen habe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joey23« (12. September 2011, 17:43)


Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 12. September 2011, 17:30

Wenn hier weiterhin Off-Topic geschrieben wird, sehe ich mich gezwungen diesen Thread zu schließen. Der Thread-Ersteller hat Vorschläge bekommen, wie er den Sound hinbekommen kann, damit ist ihm geholfen. Hat jemand noch einen weiteren Vorschlag, darf er ihn gerne posten.
Das Rechtsthema ist hier jetzt BEENDET. Schlagt euch auf Anwaltsforen die Köpfe ein oder macht das mit fachkundigen Personen im echten Leben aus.

Ein letztes Mal: BACK TO TOPIC!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23

Verwendete Tags

bestimmten, sound, Suche

Social Bookmarks