Du bist nicht angemeldet.

KingCerberus

unregistriert

1

Donnerstag, 28. August 2003, 01:39

Legofilm

So, ich hoffe einfach mal, dass ich dieses mal ins richtige Forum schreibe.

Also, ich hatte mal soeine Idee und zwar würde ich gerne mal einen Legofilm machen.
Dazu gibt es ja dieses "super" Legoset mit Digicam und passender Software. Allerdings habe ich nicht vor mir ein derartiges Set zuzulegen. Hat von euch vieleicht jemand ein Tip zu passender Software? oder wie es sich sonst verwirklichen lässt? Digicam ist kein Problem, alles da!!

HTS_HetH

unregistriert

2

Donnerstag, 28. August 2003, 09:10

Dann deck dich fleißig mit Lego ein und los geht´s *g*

Wenn du schon eine Digicam hast, dann steht so einem Projekt ja nicht mehr viel im Wege. Du kannst ja prinzipiell die Kamera positionieren und das Set filmen. Die Figuren ein Stück bewegen, Hände aus dem Bild und auf evtl. Schattenwurf achten. Dann wieder ein wenig bearbeiten und halt die ganze Zeit filmen. Am ende die einzelnen Sequenzen capturen und aus den Videos die einzelnen Frames rauschneiden. Bedenke das du min. 15 Bilder pro Sekunde einhalten solltest um eine einigermaßen flüssige Bewegung zu erreichen.

Das macht die Sache ja auch so aufwendig, wenn man einen längeren Film in dieser Art animieren will.

Evtl. hat deine Kamera ja auch eine Art Snapshot Modus wo man einstellen kann, das sie ein Standbild aufzeichnet. Aber ich glaube nicht, dass sie ein Standbild für kürzer als 1 Sekunde aufzeichnen könnte, von daher muss man es eh später noch von hand schneiden und neu zusammensetzen.

Was die Software angeht, fällt mir natürlich spontan Premiere von Adobe ein, da viele hier auf dem Board damit arbeiten und es wirklich einfach zu bedienen ist. Leider kostet es aber auch nen Haufen Geld.

3

Donnerstag, 28. August 2003, 11:32

du könntest ja auch dir schwarze handschuhe anziehen,die figuren bewegen und dann deine hände bei AE rausfiltern ,sofern du AE hast.Aber ich bin mir da nicht ganz sicher ob es 100 % klappt .

HTS_HetH

unregistriert

4

Donnerstag, 28. August 2003, 12:17

Ich denke mal das würde wenig bringen, zu mal es Stop Motion Animation geht, nicht darum, Lego Figuren mit der Hand durch´s Bild laufen zu lassen

Abgesehen davon müsste der Handschuh eher Grün or Blau sein und ein leerer Hintergrund müsste auch für jede Szene gfilmt werden.

5

Donnerstag, 28. August 2003, 13:08

war ja nur ne idee

KingCerberus

unregistriert

6

Freitag, 29. August 2003, 03:25

So, habe dann mal meine alten Legofiguren aus dem Keller geholt und mal einen kleinen (noch nicht fertigen) Trailer gemacht. Zu Testzwecken ist dieser Trailer mit 15 fps gedreht. Sollte diese Idee auf "großen" Zuspruch stoßen, würde ich gerne mal einen Film in dieser Richtung drehen. Premiere würde er natürich in diesem Forum haben

http://mitglied.lycos.de/sppoiip/
Ihr könnt ihn auf der HP unter Trailer runterladen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (29. August 2003, 03:25)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 148

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 29. August 2003, 08:49

Echt nicht schlecht, mach ruhig mal einen größeren Film, interessiert mich.

8

Freitag, 29. August 2003, 11:05

Jo, sieht interessant aus, mach mal. :o)

9

Freitag, 29. August 2003, 11:35

sieht gut aus ^^

KingCerberus

unregistriert

10

Freitag, 29. August 2003, 15:00

Soho!!!

http://mitglied.lycos.de/sppoiip/ währenddessen Bilder vom "set" (soweit es jemanden interessiert) und erste (selbstgemalte) Skizzen veröffentlichen.


Ach ja nur soviel: Ich habe mich bei einigen Ideen am SW Film von Heiko orientiert.

HTS_HetH

unregistriert

11

Freitag, 29. August 2003, 16:09

Na dann bin ich ja mal gespannt

KingCerberus

unregistriert

12

Samstag, 30. August 2003, 03:31

So da stellt sich auch geich schon ein keines Problem:
Ich habe zwei JPG Datein. Das erste eine Landschaft, das zweite ein Fahrzeug, welches ich über diese Landschaft hinweg bewegen möchte. Ich habs mal mit AE probiert, nur komme ich da nicht klar. Deswegen seid ihr nun gefragt.

Ok hat sich nach intensivem Nachforschen selbst erledigt.
Wens interessiert.
Maske->Transformieren->Position. Glaube ich. Dort kann man dann Schritt für Schritt die Positin ändern oder den Anfangs und Endpunkt angeben.

So, ich habe auf meiner HP jetzt mal 4 Bilder zum Set online gestellt. Die ca. 3 mb große Datei findet ihr, wie auch schon den Trailer, auf meiner Homepage.
Im laufe des Prozesses werde ich wohl immer wieder mal Bilder oder neue Trailer online stelen, sodass ihr euch am Fortschritt erfreuen könnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (30. August 2003, 05:55)


KingCerberus

unregistriert

13

Montag, 1. September 2003, 03:21

Puhhh, nach 3 Tagen intensiver Arbeit (bis ich es erstmal kapiert habe, stimmts Heiko

14

Montag, 29. September 2003, 23:44

So wollte nur kurz bescheid geben, dass demnächst vieleicht mein zweiter Lego Trailer erscheinen wird. Bin auf eure Meinung gespannt, da ich es davon abhängig mache ob es überhaupt einen solchen Film geben wird. Also postet dann demnächst bitte eure ehrliche Meinung.
1) Legofilme sind sehr umständlich zu drehen, wegen der einzelnen Aufnahmen (stop motion)
2) Finde ich keine ordentliche Kompremierung (vieleicht kann mir hier nochmal jemand helfen) mit der ich den Film dann ins I-Net stellen kann.
bzw.
3) Je nachdem wie lang/groß er wird weiß ich noch nicht wo ich den Film zum Downloaden anbieten könnte.

Ausserdem bleibt mir momentan wegen der Oberstufe sehr wenig Zeit, wegen den sch***s Klausuren, die geschrieben werden wollen.
Kann nur am WE oder in den Ferien drehen. Die Nachbearbeitung dauert bei mir mangels Erfahrung auch immer noch ein bisschen länger.
Immerhin habe ich ddas Drehbuch schon fertig. Dazu kommen auch noch die Hintergründe die gezeichnet werden wollen. Also ein ganzer Haufen Arbeit.
Und wenn ihn hinterher keiner sehen will, dann nutze ich die Zeit lieber für andere "leichter" realisierbare Projekte.
Das heißt aber nicht, dass ich keinen Bock mehr habe, was ich brauch sind einfach Meinungen, Anregungen und ein positives Feedbeck, welches mir die Arbeit sinnvoll erscheinen lässt.
Lange Rede kurzer Sinn:
Macht mir Mut und ihr werdet (Frühling?) 2004 einen (hoffentlich) schönen Lego Star Wars Film sehen.

Wie gesagt Trailer folgt hoffentlich bald.
Ich verabschiede mich aber erstmal in eine 1 Wöchige Stufenfahrt nach Wuppertal.

Tschau!

MfG KingCerberus

KingCerberus

unregistriert

15

Sonntag, 19. Oktober 2003, 19:09

So nach langer Verzögerungspause und diversen Netzwerkproblemen, habe ich endlich wieder zugriff auf meine HP.
Der neue Trailer (28MB) ist jetzt online.

An dieser Stelle wäre ich aber auch nochmal über Informationen wegen der Kompremierung dankbar.
Welchen DivX Codec benutzt ihr? welche Größe, für Filme die ihr hinterher ins Netz stellt reicht aus?
Wäre eine echt große Hilfe für mich.

Danke!!

LockeMarc

unregistriert

16

Sonntag, 19. Oktober 2003, 20:12

Hallo,

also der Trailer ist schonmal ganz gut.

Wenn man bedenkt das es Stop Motion ist.

Jedoch hast du gut 2 Rechtschreibfehler im Introtext. ;)


Ansonsten gut gemacht.

gruß Marc

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 148

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 19. Oktober 2003, 20:28

Wirklich gut geworden der Trailer, gefällt mir. Die Rechtschreibfehler sind mir auch aufgefallen ("Galaxi"). Das einzigste, was man noch verbessern könnte, sind die Soundeffekte (also nicht die Musik, sondern z.B. der Blitz-Sound). Sonst wirklich cool gemacht.

btw: Wie bekommt ihr nur alle das Star Wars Intro (den scrollenden Text) so gut hin? Ich hab's bisher noch nicht geschafft.

Devilkilla

unregistriert

18

Sonntag, 19. Oktober 2003, 20:38

das mit der star wars laufschrift ist eigendlich ganz einfach, du musst mit cameras arbeiten (kann man mit premiere einfügen) ist aber jetzt schlecht zu erklären, werd mal gucken ob ich irgendwo ein tutorial finde

Social Bookmarks