Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Juni 2007, 21:09

Was muss für euch ein guter Western beinhalten?

Anmerkung: Liebe Admins, bitte nicht wieder gleich in den OFF-Topic-Bereich verschieben, die Fragen beziehen sich ja aufs Filmemachen.

Mich würde Antworten auf folgende Fragen interessieren:

1. Magst Du Western im allgemeinen? Wenn nein, warum nicht?

2. Welche Elemente (Figuren/Handlung/Kulisse/Musik/Aufnahmen) müssen für Dich in einem guten Western unbedingt vorkommen?

3. Was könnte für Dich in einem heutigen Western als innovatives, neues Element zählen?

4. Hältst Du es für machbar, in Österreich einen guten Italo-Western zu produzieren?

5. Würdest Du Dir einen Western aus Österreich im Kino anschauen - vorausgesetzt er verspricht gut gemacht worden zu sein?

6. Unter welchen Umständen würdest Du Dir auf keinen Fall diesen Western anschauen?

7. Welche Voraussetzungen müsste Deiner Meinung nach ein österr. Western haben, um vom Publikum angenommen zu werden?

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten und danke schon im voraus für die Beteiligung.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (6. Juni 2007, 09:45)


(PFR)Camman

unregistriert

2

Dienstag, 5. Juni 2007, 21:39

2. Die typische Spannungsmusik vor einem Duell, eine zünftige Salonschlägerei, ein unbezwingbarer Held, eine Massenschießerei in einer versandeten Stadt.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Juni 2007, 21:47

Aufjedenfall oberwichtig: Location. Ich bin mir da nicht sicher ob Öst. da so viel an "Western"- Plätzen hergibt.

4

Dienstag, 5. Juni 2007, 21:50

1. Ich mag Western, immernoch besonders ins Herz geschlossen habe ich "Zwei glorreiche Hallunken", der Film lässt mich mitten in die Stimmung tauchen, wobei das bei vielen anderen ebenso der Fall ist.

2. Figuren: Der Muntamonika-Spieler :D Nein, also es muss ganz klar in gut und böse gegliedert werden und dann noch Figuren, die ihren Nutzen aus dem Plott des Films ziehen.

Die Musik, eigentlich nur Ennio Morricone Stil. Herrlich.
Auf jeden Fall mexikanische Instrumente und eine Akustik Gitarre. Verschiedene Themen für die verschiedenen Charaktere sind wichtig, um den klaren Erkennungswert zu steigern.

(so als Beispiel, jemand wird erschossen aus welchem Grund auch immer, man sieht nur den Schatten des Schützen, dann fängt die charakteristische Musik an und der Zuschauer merkt gleich... ahhhh.... aber ist ja klar ;) )

Kulisse:

Ganz klar Kleinstadt und Umfeld. Weite Steppe und Canyons, verwegene Flüsse und ein großer alter Friedhof ;)

Die Sonne muss im gesamten Film unerbitterlich brennen.

3. Innovatives Element wäre da die innovative Story. Denn Filme wie "Schneller als der Tod" haben bewiesen, dass man kaum noch auf das alte Konzept bauen kann.

Am besten wäre eine Art Plott im Stil von Lucky#Slevin, obwohl das für einen Western vielleicht schon zu viel des Guten sein könnte ^^ Aber es ist wohl klar, was ich meine :)

4. Nichts ist unmöglich! :)

5. Wenn die Story und der Trialer mich überzeugen, warum nicht? Ich würde mir auch einen Bollywood-Film anschauen, wenn er gut ist. Hat ja nichts mit dem Standort zu tun ^^

6. Wenn ich im Trailer schon sehe, dass keinerlei Western-Feeling auf mich überschwappt.

7. Kein Dialekt :D Nein, also eine schöne alte Kulisse aus verrottenden Holzhäusern, ist natürlich nicht das einfachste, an so etwas heranzukommen.

Wichtig ist vor allem das Make-Up der Schauspieler. Dreckige Klamotten, verschwitze und verschmutze Visagen mit Dreitagebärten (ja, ein paar Klischees dürfen drin sein :) ). Natürlich kann auch der feine, in schwarz gekleidete Pinkel mitspielen ;)

Alle Angaben gehen von meinen Ansichten aus. Wünsche dir und deinem Team viel Glück bei eurem Vorhaben, Freezer :)

5

Dienstag, 5. Juni 2007, 22:21

RE: Was muss für euch ein guter Western beinhalten?

1. Magst Du Western im allgemeinen? Wenn nein, warum nicht?

Kann ich so einfach nicht sagen. Generell bin ich kein Fan von Western, aber zum Beispiel die Sergio Leone Streifen, oder gar die Spencer/Hill Western mag ich sehr. Als Kind sah ich auch gerne "Die Leute von der Shiloh Ranch" und "Rauchende Colts".


2. Welche Elemente (Figuren/Handlung/Kulisse/Musik/Aufnahmen) müssen für Dich in einem guten Western unbedingt vorkommen?

Figuren: Wortkarge Helden und Bösewichte, schöne aber kühle und schlagfertige Frauen, ein Dorftrottel à la Fuzzi.

Handlung: nicht festgelegt

Kulisse: die "Airwolf-Canyons" werdet Ihr wohl nicht aufbringen können. Aber Steppe und Holzdörfer müssen schon sein.

Musik: in Richtung Morricone oder Hugo Montenegro.

Aufnahmen: Romantik (lange Shots der Prairie), vorbeiwehende "Strohbälle", Eisenbahn, Nahaufnahmen der Augen und Hände beim Duellieren.


3. Was könnte für Dich in einem heutigen Western als innovatives, neues Element zählen?

Ich sag mal, was ich NICHT würde sehen wollen: Matrix-Moves/Zeitlupen ;).


4. Hältst Du es für machbar, in Österreich einen guten Italo-Western zu produzieren?

Lasst ihn doch in den Appalachen spielen. Könnte man vielleicht so ein bißchen in den Alpen simulieren?! Goldgräber vielleicht? Aber das waren dann eher die Rockys... .
Egal, die Kurzfassung der Antwort ist: ja.
Helge Schneider hatte in seinem Western sogar ein Atomkraftwerk im Bild ;).


5. Würdest Du Dir einen Western aus Österreich im Kino anschauen - vorausgesetzt er verspricht gut gemacht worden zu sein?

Kann ich schwer sagen. Wenn ich wüsste, dass er von Euch ist - ja!


6. Unter welchen Umständen würdest Du Dir auf keinen Fall diesen Western anschauen?
Wenn er schwule Indianer wie aus der Bullyparade enthält. Oder besagte Matrix-Elemente.


7. Welche Voraussetzungen müsste Deiner Meinung nach ein österr. Western haben, um vom Publikum angenommen zu werden?

Er muss ernsthaft durchgeführt sein. Das heißt nicht, dass er nicht lustig oder gar eine Komödie sein darf. Er soll aber kein Trash sein. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass es ein Problem damit geben sollte, aus welchem Land er kommt. Österreich ist ein Nachbarland von Italien und mehr oder minder ebenso weit von Oklahoma entfernt ;).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nils« (5. Juni 2007, 22:24)


Blood Angel

unregistriert

6

Mittwoch, 6. Juni 2007, 00:13

RE: Was muss für euch ein guter Western beinhalten?

1. Magst Du Western im allgemeinen? Wenn nein, warum nicht?
Nein. Spricht mich nicht an, filme zu alt, erzählweise abgedroschen. Story oft flach.

2. Welche Elemente (Figuren/Handlung/Kulisse/Musik/Aufnahmen) müssen für Dich in einem guten Western unbedingt vorkommen?
Ein Duell, eine verlassene Stadt, ein "lonsome Ranger".

3. Was könnte für Dich in einem heutigen Western als innovatives, neues Element zählen?
Das, was die Mangas schon seit jahren machen: Das Westerngenre in die Gegenwart bzw. Zukunft holen. Was Star Wars mit dem Rittergenre geschafft hat wird ja wohl auch bei Western möglich sein!

4. Hälst Du es für machbar, in Österreich einen guten Italo-Western zu produzieren?
Es wäre auch auf dem Mars möglich, einen guten Italo Western zu produzieren, die Frage ist nicht wo, die frage ist "wer". Wenn ihr fragt, ob wir euch das zutrauen würden, darf ich mal bescheiden mit "klar!" antworten und ruf mich an, wenn du was brauchst! :P

5. Würdest Du Dir einen Western aus Österreich im Kino anschauen - vorausgesetzt er verspricht gut gemacht worden zu sein?
Selbe Frage wie oben, ich würde mir auch einen deutschen Western im Kino anschauen, wenn er gut gemacht ist und mich anspricht.

6. Unter welchen Umständen würdest Du Dir auf keinen Fall diesen Western anschauen?
Wenn er mich nicht anspricht bzw. versucht die Western aus den 50ern zu kopieren. TRANSPORTIERT DAS WESTERNGENRE INS 21ste JAHRHUNDERT, BITTE!

7. Welche Voraussetzungen müsste Deiner Meinung nach ein österr. Western haben, um vom Publikum angenommen zu werden?
Schwierig zu beantworten. Ich denke mal, man müsste eine Identifikation mit der Figur schaffen, ich weiß nicht, wie die Stimmung in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist man nächstes Jahr glaub ich wieder bereit auf Lonesome Ranger Drama. Die Zeiten der Depression sind vorbei und Kinofilme müssen nicht mehr erzwungen lustig sein.

3Ghosts

unregistriert

7

Mittwoch, 6. Juni 2007, 10:24

Schön das endlich wieder mal jemand einen Western machen will. Schön.^^

Zu den Fargen Allgemein:
1. Western sind für mich ein großes Genere.

2. Ich würde gerne in einem Western viel Staub und Sand sehen und eine Typische Stadt mit Zugehörigen Scherrif der den Held Probleme macht.

3. Endlich mal UFOs, scherz. Ein Western braucht nicht innovatives. Western ist einfach ein eingeschworenes Genere. da braucht man nichts Ändern.

4.Die Lokation könnte bei dir ein kleines Problem werden. Ich kenn deine Örtlicheiten nicht genau, aber was ich aus der Gegend kenne entspricht nicht gerade Steppen Atmosphäre.
Und eine typische Westernstadt solte auch dabei sein, was es in deiner Gegend sicher nicht gibt.
Also ich finde es gibt 2 Lösungsansätze:
a) Du plünderst das Bankkonto und reist zu einer Lokation die passt. Oder:
b) Du Drehst den gesamten Film vor Greenscreen und verwendest als Hintergrund echte Bilder oder Gute 3D Animationen.

5. Durchaus. Natürlich kommt es drauf an welche Kritiken er bekommt.

6. Wenn es ein billiger Abklatsch eines großen Erfolges ist.

7. Eines muss drinnen sein: Coole sprüche. Ansonsten ist es glaub ich nicht anders als bei anderen Filmen.

jazzcat

unregistriert

8

Samstag, 9. Juni 2007, 14:35

1. Magst Du Western im allgemeinen? Wenn nein, warum nicht?

ja, sehr gerne.

2. Welche Elemente (Figuren/Handlung/Kulisse/Musik/Aufnahmen) müssen für Dich in einem guten Western unbedingt vorkommen?

figuren: kompromisslose brutale bösewichte, oder aber "böse jungs", die aber trotz ihrer eigenschaft als bandit der symphatieträger des publikums sind, sei es durch ihre "coole art" oder dadurch, dass sie sich im laufe des filmes trotz ihrer verbrechen in einer schlüsselszene als held erweisen.
bsp.:ein bankräuber, der jemandem das leben rettet.
wichtige charaktereigenschaften sind für die figuren stolz, ehre, manchmal patriotismus, bereitschaft zum tod für seine ehre oder seine werte, und meist gibt es eine figur die sich durch ihre raffiniertheit von den anderen abhebt (bsp. cheyenne bei spiel mir das lied vom tod)


handlung: das ist das schöne an western, sie können die unterschiedlichsten handlungen haben. mal ist es familie, mal geld und öl, mal rache, mal korruption irgendwelcher sherriffs.

kulisse: bauernhöfe (ranch), alte häuser, land, gebirge, dreck, matsch oder auch beissende sonne.

aufnahmen: liegt in der kreativität des regisseurs. man muss nicht unbedingt wie sergio leone stundenlange closeups machen, kann man aber.

musik: klassisch. klassisches orchester, akustische instrumente.

ein wichtiges element ist die sprache. hut ab vor dem, der ein drehbuch schreibt, und man merkt an den dialogen allein schon, dass es ein western ist, ohne den rest zu kennen.


3. Was könnte für Dich in einem heutigen Western als innovatives, neues Element zählen?

innovativ wäre es heute, wieder zum klassischen western zu gehen, nachdem eine lange zeit nur westernkomödien a la wild wild west mode waren.

4. Hältst Du es für machbar, in Österreich einen guten Italo-Western zu produzieren?

klar wieso denn nicht. gebirge und land sind schonmal vorhanden.

5. Würdest Du Dir einen Western aus Österreich im Kino anschauen - vorausgesetzt er verspricht gut gemacht worden zu sein?

ich würde mir auch einen von eskimos produzierten western anschauen wenn er verspricht gut gemacht worden zu sein.

6. Unter welchen Umständen würdest Du Dir auf keinen Fall diesen Western anschauen?

wenn der trailer keine neugier weckt.

7. Welche Voraussetzungen müsste Deiner Meinung nach ein österr. Western haben, um vom Publikum angenommen zu werden?

kein österreichischer akzent bei den schauspielern. :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jazzcat« (9. Juni 2007, 14:37)


Social Bookmarks