Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jiraya-sama

unregistriert

1

Sonntag, 27. Mai 2007, 15:49

hund redet?

yo ich bin auf der suche nach einer möglichkeit einem ganz normalen hund (digital ) das reden beizubringen im fernseher sehen die animationen so realistisch aus gibt es da eine möglichkeit?


*Topic verschoben, in den Showroom gehören nur fertige Werke!*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (27. Mai 2007, 17:13)


HTS_HetH

unregistriert

2

Sonntag, 27. Mai 2007, 15:50

In den meisten Fällen werden die Schnautzen der Hunde digital am PC nachgebildet und mit Motiontracking auf die echte Aufnahme gelegt. Die digitale Hundeschnautze ist halt 3D und kann nach belieben animiert werden, um die Sprechbewegungen auszuführen.

Jiraya-sama

unregistriert

3

Sonntag, 27. Mai 2007, 15:53

aha ,
das sieht richtig realistisch aus! kann des einer von euch ?

HTS_HetH

unregistriert

4

Sonntag, 27. Mai 2007, 16:04

Es wäre sicherlich auch für uns nicht unmöglich, aber es ist ein immenser Aufwand. Man müsste ja erstmal die Bewegung des Hundekopfes ansich tracken oder eben manuel Bild für Bild ans Video anpassen, dann müsstest du natürlich auch noch die Hundeschnautze erstmal so realistisch modllieren und texturieren / beleuchten, das man keinen Unterschied zwischen echt und CGI sieht und dann auch noch die Schnautze selbst animieren.

Als "billig"-Lösung würde mir eher der Weg in AE einfallen, in dem man die Schnautze ansich mit animierten Masken und Verzerrungseffekten animiert. Damit würde man aber vermutlich eher nur eine leichte "Lippenbewegung" erzwingen können und die Schnautze ansich bliebe dabei unangetastet.

Jiraya-sama

unregistriert

5

Sonntag, 27. Mai 2007, 16:18

asl anfang könne man doch sicherlich erstmal ein bild eines hundes nehmen und das dann 3d animieren das wäre ein großes problem weniger oder?

HTS_HetH

unregistriert

6

Sonntag, 27. Mai 2007, 16:28

Damit sparst du dir das Tracking, der Rest bleibt gleich...

Social Bookmarks