Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Mai 2007, 10:51

Videoformat 4:3 bzw. 16:9

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bzgl. der Formate (4:3 bzw. 16:9)
Das Rohmaterial für meinen Film wurde mit einer DV Camere im 4:3 Format aufgenommen.
Haben diesen Film jetzt in AP in 4:3 fertiggestellt, allerdings gefällt mir das Ergebnis nicht besonders, wenn ich mir den Film auf meinem 16:9 TV ansehe (oben & unten bzw. links und rechts) wird einiges abgeschnitten.
Gibt es eine Möglichkeit, 4:3 Rohmaterial in AP als 16:9 zu konvertieren, umwandeln, beschneiden etc.??
Das Ergebnis sollte auf einem 16:9 TV optimal zum ansehen sein ...

Danke vorab für Euer Feedback!

Grüße,
CJay

HTS_HetH

unregistriert

2

Mittwoch, 23. Mai 2007, 11:06

Du könntest dein 4:3 Video von 720x576 auf 720x405 beschneiden, dann würde es auf einem 16:9 Display entsprechend in voller Breite angezeigt werden. In echtes 16:9 umwandeln ist so ne Sache, da sich dadurch ansich das Pixelseitenverhältnis ändern würde und die Aufnahmen horizontal gestreckt werden.

3

Mittwoch, 23. Mai 2007, 11:21

muss heiko zustimmen. Letterbox ist glaub das beste wird in vielen filmen im fernsehen auch gemacht. Hab damals auch probiert das pixel verhältniss zu ändern das ergebniss ist einfach unbefriedigend.

Gruß Five

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 457

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Mai 2007, 16:18

@Five: Du vertust dich. Letterbox ist für 16:9 Videos auf 4:3 Fernsehern, hier ist es aber genau anders rum. Da würde Letterbox zu einem noch kleineren Bild führen (noch mehr durch schwarze Ränder umrahmt).

5

Mittwoch, 23. Mai 2007, 16:46

naja ich meine halt für 16-10 Monitore ist es besser z.b. per Virtual dub mit null transform oben und unten zurecht zu schneiden. Wenn ich 4:3 material auf dem per graka auf dem fernseher anschaue hab ich auch volles bild. Aber halt 4:3

user1220

unregistriert

6

Donnerstag, 24. Mai 2007, 17:25

Zitat

Original von Five
naja ich meine halt für 16-10 Monitore ist es besser z.b. per Virtual dub mit null transform oben und unten zurecht zu schneiden. Wenn ich 4:3 material auf dem per graka auf dem fernseher anschaue hab ich auch volles bild. Aber halt 4:3


Wenn du aber 4:3 material umwandeln willst ist eine Letterbox für PCs mit breiteren Bildschirmen und 16:9-TVs sehr ungünstig. Einige Player unterstützen zwar das nachträgliche beschneiden, die meisten aber nicht. Wenn du das ganze in begrenztem 16:9 Material hast macht das auf 4:3-TVs keinen sichtbaren Unterschied, auf 16:9 und 16:10 Bildschirmen wird das Format aber voll ausgenutzt.