Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 2. März 2007, 20:25

Frage zum AVI Format

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bzgl. des AVI Formats und zwar folgendes ...
Verwende das Programm ParticleIllusion 3 und binde als Background eine AVI-Datei ein. Nur leider nimmt er mir nur bestimmte AVI Dateien an (alle 720x576), bei einigen wir der Vorgang mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Habe jetzt rausgefunden, wenn ich die importierte AVI Datei von meinem Camcorder z.B. im Anschluß mit Premiere oder AE bearbeite (Film erstelle) kann ich diese Datei auch problemlos in PI importieren.
Meine Frage, ist eine AVI Datei nicht gleich AVI Datei?

Andere Frage bzgl. AVI
Wenn ich ein Teilstück eines Films von meinem Camcorder DV auf den PC überspiele hat diese AVI Datei z.B. 90MB. Nehme ich diese Datei un impotiere sie z.B. in AE und rendere ohne einer Änderung diesen Film in AE, hat die Datei plötzlich ca. 500MB!
Warum ist das denn bitte so???

Wäre Euch für ein Feedback sehr dankbar!!!!

Cjay

2

Freitag, 2. März 2007, 20:30

Beide Fragen sind mit einer Antwort zu lösen: Der Codec!
Bei deinen Videos handelt es sich höchstverscheinlich um Videos, die Komprimiert wurden. Die einzigste möglichkeit ist eine Umkomprimiertes Video, das dann auch demantsprechend mehr Platz benötigt.
Mit Unkomprimiertem video solltest du auch beim Importieren in Programme am wenigsten Probleme haben. Der Codec ist der Algorhytmus, mit dem das Video komprimiert wird. Codecs giebt es wie Sand am Meer.

Dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/AVI
http://de.wikipedia.org/wiki/Codec

Hoffe ich konnte helfen!

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jojoho« (2. März 2007, 20:31)


3

Freitag, 2. März 2007, 22:29

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Gibt es ein Tool mit dem man rausfinden kann, mit welchen Codec die Datei erstellt wurde?

Sind die Daten denn wirklich komprimiert, wenn ich sie direkt vom Camcorder auf den PC überspiele?

Grüße,
Cjay

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 3. März 2007, 09:52

Zitat

Original von cjay
Gibt es ein Tool mit dem man rausfinden kann, mit welchen Codec die Datei erstellt wurde?


http://www.free-codecs.com/download/GSpot.htm

Zitat

Original von cjay
Sind die Daten denn wirklich komprimiert, wenn ich sie direkt vom Camcorder auf den PC überspiele?


Ja, mit dem DV-Codec, den Deine Kamera auch verwendet. Keine Consumerkamera zeichnet unkomprimiert auf.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

5

Samstag, 3. März 2007, 11:53

Aha, vielen Dank für die Info bzw. den Hinweis auf das Tool!

Cjay

Ähnliche Themen

Social Bookmarks