Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

KingCerberus

unregistriert

1

Sonntag, 20. Juni 2004, 18:41

Adobe Workshop

Momentan veranstaltet Adobe mehrere Workshops für Anfänger und Profis, die sich auf dem Gebiet der Videobearbeitung weiterbilden möchten.

- Die Workshops sind kostenlos.

Termine:

- 13. Juli (Di) Köln; 16.00/20.00 uhr
- 15. Juli (Do) München; 16.00/20.00 uhr
- 20. Juli (Di) Hamburg; 16.00/20.00 uhr
- 22. Juli (Do) Berlin; 16.00/20.00 uhr

Vieleicht wohnt ja der eine oder andere in der Nähe eines Veranstaltungort und schaut mal beim Workshop vorbei.
Evtl. werde ich mich mal für Köln anmelden.
Alles weitere könnt ihr SlashCam Forum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (20. Juni 2004, 18:44)


KingCerberus

unregistriert

2

Mittwoch, 14. Juli 2004, 00:38

So, war heute bei dem Adobe Workshop in Köln. War ein tolles Erlebniss, kann ich jedem nur empfehlen. Werde morgen mal einen Berricht schreiben. Poste erstmal ein paar Bilder.


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Juli 2004, 18:26

Was ist denn das da für 'n Zeug auf dem dritten Bild von hinten? Bekam man da Software geschenkt?

Auf dem Workshop wurde sicher mal von einem Adobe-Kenner (oder sogar Mitarbeiter) der Name der Firma ausgesprochen, oder? Mich würde nämlich mal interessieren, ob es "Ädob" oder "Ädobie" heisst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (14. Juli 2004, 18:27)


Killer-Bob

unregistriert

4

Mittwoch, 14. Juli 2004, 18:35

Mich allerdings auch *g*

5

Mittwoch, 14. Juli 2004, 19:26

Also, ich war auch dabei, und kann nur bestätigen, dass die Veranstaltung sehr informativ und interessant war... Die Cds sind Demo-Software von Adobe-Produkten und eine Tutorial DVD, außerdem haben die da noch Angebote, Prospekte etc. reingepackt. Es heißt übrigens "Adobie"! (Hab vorher auch immer "Ädob" gesagt ;) )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nuker« (14. Juli 2004, 19:28)


KingCerberus

unregistriert

6

Freitag, 16. Juli 2004, 00:00

Post 1/2

Anreise:

Gestern um 14.36 war endlich der Zeitpunkt der Abreise gekommen. Wir, das sind Ingo, (Nuker) Frank und Ich , nahmen den Bus Richtung Gerresheim S-Bahnhof. Dort angekommen bekamen wir in letzter Sekunde die S-Bahn zum Düsseldorfer Hauptbahnhof, wo wir uns erstmal das „Schöner NRW“ Tagesticket kauften (25€) . Für 5 Personen gedacht, benutzten allerdings nur wir drei dieses Ticket, da der Preis so niedriger war, als wenn wir uns Einzeltickets gekauft hätten. Wir nahmen den RE (Regional Express) 11121, welcher uns geradezu nach Köln Hbf fuhr. Nach ca. 30 min. (incl. Verspätung) kamen wir dann in der verhassten Stadt ( ;) ) Köln an. Schnell noch eine Station mit der S-Bahn und schon mussten wir Köln – Hansaring aussteigen. Dank des übersichtlichen Stadtplanes, welchen wir uns vorher glücklicherweise ausgedruckt haben, fanden wir uns recht schnell zurecht und erreichten nach ca. 10 min Fussmarsch den Medienpark 7.

Empfang:

Nachdem wir erstmal den Richtigen Eingang gefunden hatten, gingen wir schleunigst in das Gebäude, da wir zu dem Zeitpunkt (16.05 Uhr) annahmen, dass die Vorstellung bereits ohne uns angefangen hat. Glücklicherweise standen im Foyer aber noch genügend andere Menschen, sodass wir direkt wussten .“Glück gehabt“. Was uns bzw. mir als erstes auffiel war, dass wir mit Abstand die jüngsten (Frank und Ingo 17, ich 18) in der Runde waren. Nachdem wir uns am Eingang anmeldeten (es ging nichts ohne vorige Registrierung), schlängelten wir uns durch die Massen und zogen so manche Blicke auf uns, da wir uns zwischen den ganzen älteren Leuten ( ca. 30 – 60) etwas von der Menge differenzierten. Erstmal die Jacken aufhängen dachten wir uns und schlugen uns durch die Gäste. Prompt kam auch schon aus heiteren Himmel ein Kellner auf uns zu und bot uns Cola, Apfelsaft und Wasser an. Positiv überrascht griffen wir zu und ließen es uns schmecken. Endlich bei den Garderoben angekommen, entledigt wir uns unserer Jacken und stellten uns an einen abseits gelegen Tisch um das Geschehen zu beobachten und erstmal einen Überblick zu bekommen.
Nachdem unsere Beobachtung beendet war, machten wir eine kleine Runde, um Infomaterial und Ähnliches zu sammeln. Ich machte meine Bilder und beobachtete das Geschehen und fragte mich die ganze Zeit, wann die Vorstellung denn nun endlich losgehen würde, da es bereits zwanzig nach vier war und somit schon längste überfällig war. Nach 2 weiteren Getränken und einer Packung leckerer Bonbons, welche in kleinen After Effects,- Premier- und Video Collection Päckchen gab, öffnete sich endlich der Hauptsaal und die Menge strömte herein. Schnell einen Platz ergattert, machten wir es uns gemütlich und warteten darauf, dass die Leute von Adobe die Technik in den Griff bekamen und die Vorstellung beginnen konnte. Weitere 5 Minuten später ging es dann auch endlich los. Der Saal verdunkelte sich und ein netter Mitarbeiter der Firma Adobe hieß uns herzlich willkommen. Aufgeteilt wurde das Programm in 2 Teile. 1 Teil (2 Std) befasste sich mit der Kombination Adobe Premier 1.5 und After Effects 6.5 und wurde am Beispiel vom deutschen Kinofilm „Kampfansage“, welche ende des Jahres in die deutschen Kinos kommen soll.
Dann wurde dem Publikum ein kurzer Trailer gezeigt, indem mehrere Werbespots gezeigt wurden die in Kombination von Adobe Produkten und Cinema 4D entstanden. Darunter befanden sich namenhafte Kunden wie z.B Deutsche Post, ZDF, Coca Cola, VW und viele andere. Nach dieser kleinen aber feinen Einleitung wurden kleine Teile des Filmes gezeigt, an denen die neuen oder verbesserten Funktionen von Premier und AFX demonstriert wurden. Eigentlich wollte ich einen ausführlichen Bericht schreiben, aber ich glaube, dass diese doch den Rahmen sprengen würde. Deshalb gehe ich nur schnell auf die wichtigsten Merkmale ein.
Zu sagen ist, dass Premier 1.5 ziemlich mehr AFX ähnelt. Ich kann nichts genaues nennen, da ich nicht mit PRO arbeite, jedoch wurde der Masse mehrere kleine Effekte präsentiert, die man sonst nur aus AFX kennt. So kann man nun problemlos skalieren, Picture in picture effekte, und einen erweiterten Keyframe animator nutzen.
Uns wurde des weiteren Adobe Audition, (früher; Cool edit) in Kombination mit Premier gezeigt. Mich hat vorallen die problemlose Zusammenarbeit der Programme untereinander überrascht. Wichtig für alle Sorround Hörer, man kann in Audition 1.5 endlich richtigen 5.1 Sound selber mixen. (Leider gehöre ich nicht zu denen ;( )

KingCerberus

unregistriert

7

Freitag, 16. Juli 2004, 00:01

Post 2/2

So nach und nach kam eine Interessante Liste an nützlichen Neuerungen zusammen, von denen ich allesamt sehr überrascht war. Vielleicht noch ergänzend zu sagen ist, dass der Film „Kampfansage“ ein schöner Actionstreifen aus deutschem Lande ist. Dem einem oder anderem ist der Titel vielleicht bekannt vorgekommen, denn die Filme , meist nur martial Movies, erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Fanfilmern. Mehrer Informationen und Bilder gibt es unter http://www.kampfansage.com/ ein Blick lohnt sich auf jedenfall.
Nach gut 2 Stunden informativer Vorstellung gab es endlich eine Pause. Nicht, dass ich den Vortag nicht interessant fand, aber bei der Luft, die in dem Raum war, fielen einem echt die Augen zu. Also mussten wir uns wohl draußen im Foyer mit gratis Getränken stärken, damit wir die nächsten 2 Stunden auch noch überlebten. Nach ca. 20 min. Pause bat uns eine nette Dame wieder zurück in den Saal, damit die 2te Hälfte weitergehen konnte. (Zuvor langten wir aber bei den Kugelschreibern ordentlich zu ;) )
Wir uns wieder auf die alten Plätze gesetzt, ging die Show direkt weiter. Diesmal sollten wir etwas über die Entstehung der Werbung, insbesondere der Coca Cola (Make it real)und ZDF (Sport, Fussball, Radsport, etc.) Werbung lernen. Sogar der Besitzer der Werbeagentur, die diese Werbung entwickelte, erklärte uns den Prozess. Es erstaunte uns , dass diese Werbung auf normalen Desktop-rechnern entstand und nicht auf Highend Maschienen, da die Werbung doch sehr geilo aussah. Wer kennt nicht die VW?!? Werbung, wo aus dem Metallblock ein schönes Auto entsteht? Sehr schick gemacht und kurioser Weise nur mit AFX, Premier und C4D. „Klasse, was man mit solchen Programmen erstellen kann“, dachte ich mir, da das Projekt in den Prgrammen doch sehr übersichtlich und verständlich war. Nachdem uns ein etwas tieferer Einblick in die Entstehung der Werbung geboten wurde, kamen wir zu Adobe Encore. DAS Programm zum Erstellen einer DVD schlechthin. Bedauerlicherweise konnte sich der Mitarbeiter nicht mehr rechtzeitig in das Programm einarbeiten, sodass es mehr ein Versuchen und Probieren war, anstatt ein detailliertes Erklären. Soviel habe ich zu diesem Zeitpunkt davon auch nicht mehr mitbekommen, da mein Wunsch zur Toilette doch so groß war, dass meine Konzentration merkbar nachließ. Erfreulicherweise bot sich mir die Gelegenheit unbemerkt der Vorstellung zu entweichen und mich schnell zu verdrücken. Grade noch rechtzeitig schaffte ich es zur Verlosung zurück. Jeder Gast bekam bei seiner Registrierung einen Fragebogen in die Hand gedrückt, auf den man seine persönliche Meinung von der Veranstaltung schreiben sollte. Die Preise bestanden aus 2x Maxon T-Shirts, 1x Cinema 4D 8.5 der Firma Maxon und als „Hauptpreis“ gab es eine komplette Videocollection von Adobe welche Premier 1.5 , After Effects 6.5 sowie Audition und Encore 1.5 enthielt. Das ganze Paket zu einem Preis von ca. 1800€. „Man wäre das ein Ding, wenn man den Hauptpreis gewinnen würde. Behalten, verkaufen?!?“ Ich spielte schon mit diesem schönen Gedanken, als ich plötzlich meinen Namen hörte. Verwundert bemerkte ich den Applaus der scheinbar mir galt. Verunsichert ging ich nach vorne und holte mir dankend meinen Preis ab. Ich erhielt ein schwarzes T-Shirt der Firma Maxon. In dem Moment wusste ich nicht ob ich schreien oder lächeln sollte, denn immerhin war ich glücklicher Gewinner eines T-Shirts. Auf der anderen Seite hätte es auch das wunderbare Paket von Adobe sein können, mit dem alle meine (finanziellen) Probleme vom Tisch sein könnten. Ich setzte mich still auf meinen Platz und entschloss mich die Sache möglichst gelassen zu nehmen, da ich sowieso nichts dran ändern konnte. Glücklicher Gewinner der Box, war übrigens eine Frau mittleren Alters. Von hier aus noch mal „Herzlichen Glückwunsch“ *schnüff*
Mit der Verlosung endete auch die Vorstellung. Die Massen strömten nach draußen um möglichst schnell das Gebäude zu verlassen. Wir entschlossen uns aber noch das gratis angebot zu nutzen und versorgten uns mit leckeren Bonbons und kühlen (nicht alkoholischen) Getränken. Als die meisten Gäste bereits weg waren, machten wir uns auch so langsam auf den Weg, zum allseits beliebten Kölner Hbf. Die Rückreise muss ich glaube nicht schildern, da sie der Hinreise in jederweise ähnelt.

Das war der aufregende Montag in Köln beim Adobe Workshop für Nuubies ;) Sehr wahrscheinlich sind in diesem Bericht eine Menge Fehler und Unklarheiten, diese sind aber auf die später Abendstunde zurückzuführen, in der ich diesen Bericht verfasse. Er ist zwar ziemlich umfangreich und mit Sicherheit an manchen Stellen zu lang aber, evtl. werde ich noch kürzen. Aber später. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick verschaffen und verspreche , dass ich nächstes Jahr wieder da sein werde.

In diesem Sinne Gute Nacht und bis dann. *Gähn*

HTS_HetH

unregistriert

8

Freitag, 16. Juli 2004, 00:08

Sehr schöner Bericht und wie ich shcon im ICQ sagte, sehr ärgerlich mit dem Preis, ich hätt´s dir gegönnt ;)

Killer-Bob

unregistriert

9

Freitag, 16. Juli 2004, 00:31

Ich dir auch ;)
Ne, wäre ja echt cool sowas dann auch noch zu gewinnen.
Was ich fragen wollte, meinst du mit:

Zitat

Nachdem wir uns am Eingang anmeldeten (es ging nichts ohne vorige Registrierung)

Das man sich vorher bei Adobe registriert hat und/oder da sosnt noch was vorweisen musste?
Grruß Killer-Bob

KingCerberus

unregistriert

10

Freitag, 16. Juli 2004, 00:39

nene, man musste sich nur für diese Veranstaltung anmelden, da die wohl nur eine bestimmte Kapazität hatten.

Buzzdee

unregistriert

11

Mittwoch, 28. Juli 2004, 12:12

Ich war auch bei der Video-Lounge und zwar in Berlin. Die ganze Verasntaltung war sehr gut besucht (ich glaube sogar ausgebucht, wie alle anderen vorigen Veranstaltungen auch). Man musste sich vorher bei Adobe auf der Website anmelden (kostenlos), vor mir waren aber auch welche die sich nicht angemeldet hatten und trotzdem reinkamen.

Ablauf war wie schon oben beschrieben. Das war echt interessant, und nicht nur bloss eine Werbeveranstaltung. Ich hab doch so ein, zwei Tips für meine Arbeiten mit Premiere und AE mitgenommen.

Dem Typ von Sehsucht, der über AE referiert hatte, hätte ich noch stundenlang zuhören können, das war echt genial zu sehen mit welch einfachen Mitteln die erstaunlichsten Ergebnisse erzielt worden (wie schon oben gesagt, wirklich auf Standard-PCs ohne irgendwelchen teuren AE Plug-Ins, sondern mit reiner Standard-Software).

Adobe macht sowas wohl jedes Jahr. Beim nächsten mal bin ich 100pro wieder dabei!!


P.S. Ich habe leider gar nichts gewonnen *schnief* (komisch, bei uns hat auch eine Frau mittleren Alters die Box gewonnen ...)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buzzdee« (28. Juli 2004, 12:13)


Social Bookmarks