Du bist nicht angemeldet.

MaNtiS

Registrierter Benutzer

  • »MaNtiS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 26. Januar 2024

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. Januar 2024, 19:36

FPS Filmen & Export

Hallo liebe Community,

ich bin absoluter Anfänger und möchte Urlaubsvideos von unserer Familie erstellen. Ich habe nun auch im Urlaub Videos mit der DJI Osmo Pocket 3 gemacht (auch dji Mini 3 pro). Nun habe ich folgendes Problem und brauche Hilfe um Mal alles zu verstehen. Auf die schnelle habe ich nichts gefunden YouTube etc.

Ich habe die meisten Videos in 60 FPS gefilmt. Exportiert hab euch alles mit 25 FPS. Mein Gedanke war, dass ich dann (und habe ich auch) das ein oder andere Video langsamer laufen lassen kann, damit es mit der Hintergrundmusik übereinstimmt. Bei Panorama Aufnahmen ist das auch absolut kein Problem und sieht cinematischer aus .

Nun musste ich feststellen, dass das exportierte Video ruckelt und habe auch schnell herausgefunden, dass es an den FPS liegt. Hier fehlt mir das Verständis warum. Das menschliche Auge sieht 24 FPS als flüssig. Wenn ich mit 60fps aufnehme und dann auf die Hälfte Kürze (ich runde jetzt einfach Mal), also jedes 2. Bild raus schmeißen sollte es doch so sein, wie wenn ich mit 25 FPS aufnehmen. Aber okay...

Nun Frage ich mich wie ich weiter machen soll!?

Soll ich auf 25/30 FPS aufnehmen? Kann dann aber schnelle Szenen (im Auto etc.)nicht mit 60 FPS ,aufnehmen weil es dann ruckelt?

Soll ich allgemein mit 60fpa aufnehmen, darf dann aber nicht Mal 10% verlangsamen, da die Export Datei dann auch 60 FPS sein wird?

Wenn ich eine kleine slowmo in 4k 120fps aufnehmen möchte , kann ich nur 2x verlangsamen? Das ist keine slowmo. Wenn ich auf 30 FPS exportiere MUSS ich dann 4x verlangsamen? Denn wenn ich 3x verlangsame habe ich ja 40 FPS was dann wieder zu ruckeln führen würde, richtig?

Was mache ich nun mit meinem Video? Die 70% ist mit 60fps aufgenommen und 30% mit 30fps. Diese 30 FPS werden nun sicherlich ruckeln wenn ich in 60fps rendere...

Ihr seht, ich verstehe gar nichts :/

Vielen Dank für jede Hilfe und jeden der sich die Zeit nimmt das zu lesen und mir eine Antwort auf all die ganzen Anfänger fragen gibt :D

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 203

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. Januar 2024, 23:21

Hier habe ich mal dazu ausgelassen: https://www.magix.info/de/tutorials/25-v…0-fps--1210957/

In Kurzform Du machst 30fps und gibst das mit 25 fps aus: Da müssen 5 frames übersprungen werden! Das ruckelt aber ohne Frage. Gilt bei 60 fps auf 25 auch: zum einen wird nur jeder zweiter frame verwendet und der Rest bleibt auch hier zu überspringen.
Wenn du mit 25fps ausgeben willst, so nimm als viele fps die 50. das lässt sich leicht teilen. Oder gebe deine jetzigen Filme mit 30 fps aus.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaNtiS

MaNtiS

Registrierter Benutzer

  • »MaNtiS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 26. Januar 2024

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. Januar 2024, 23:37

Hier habe ich mal dazu ausgelassen: https://www.magix.info/de/tutorials/25-v…0-fps--1210957/

In Kurzform Du machst 30fps und gibst das mit 25 fps aus: Da müssen 5 frames übersprungen werden! Das ruckelt aber ohne Frage. Gilt bei 60 fps auf 25 auch: zum einen wird nur jeder zweiter frame verwendet und der Rest bleibt auch hier zu überspringen.
Wenn du mit 25fps ausgeben willst, so nimm als viele fps die 50. das lässt sich leicht teilen. Oder gebe deine jetzigen Filme mit 30 fps aus.


Perfekt, danke! Jetzt habe auch ich das verstanden :-). Ich bin ein Fach davon ausgegangen, dass man dich genügend Bilder haben muss, allerdings nicht an die asynchronität der einzelnen Bilder geachtet.
Demnach lassen sich die 120 FPS 4-fach oder 2-fach verlangsamen bei 30 FPS Output oder eben 5-fach bzw. 2.5-fach bei 25 FPS? Dazwischen gibt's nichts?

Aber bedeutet im allgemeinen auch, dass ich nicht willkürlich das Video verlängern kann um das Video der Musik anzupassen? Sprich 3,5 oder 10 % verlangsamen. Es wird immer ruckeln?

Sind generell die 30 FPS den 25 FPS vorzuziehen um es ein bisschen flüssiger laufen zu lassen?

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 203

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 27. Januar 2024, 11:10

Du kannst alles machen - je nach dem was du aufnimmst. Eine unbewegte Landschaft macht keine Probleme. Ein Radrennen schon.
In unseren Breiten hat das Licht meist 50Hz (gilt nicht für LED und ähnliche Lampen) da wäre 25 fps flackerfrei. In USA haben die 60 Hz, da wäre 30 fps flackerfrei.
Allgemein sind 25 fps völlig ausreichend und unterscheiden sich visuell kaum von 30 fps.

TiKaey

Registrierter Benutzer

  • »TiKaey« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 5. Oktober 2022

Wohnort: Cloppenburg

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Februar 2024, 22:19

In unseren Breiten hat das Licht meist 50Hz (gilt nicht für LED und ähnliche Lampen) da wäre 25 fps flackerfrei.

Öhm... nein, die Frames spielen dabei nicht die erste Geige, der Shutter ist das wichtige... Du könntest auch 30 nehmen und dann 1/50 Shutter (wie er ja auch laut 180°Regel bei den 25 fps wäre) Ja, dann hat er keine 180° mehr, aber das fällt da noch nicht wirklich ins Gewicht.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 203

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Februar 2024, 22:22

interessante Brücke - über die ich nicht gehe
30 fps bleiben 30 fps, wenn kürzer belichtet wird gibt es mehr Geflacker

Ähnliche Themen

Social Bookmarks