Du bist nicht angemeldet.

Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Januar 2023, 19:41

Wie große Dynamik in den Griff bekommen?

Liebe Amateurfilmer,
ich habe bei diesem kurzen Video zu kämpfen:
https://ulrichbangert.de/hier-lebe-ich/H…_Zoo/Boegen.mp4

Wie man sieht, sind die Lichter in den Bögen links überstrahlt. In der Nachbearbeitung ist da vermutlich nichts mehr zu machen. Ich filme mit einer Olympus E-M1 Mk III, die unterstützt leider kein Raw. LUT ist jedoch eingeschaltet.
Die einzige Lösung, die mir für die Zukunft einfällt, ist, knapper zu belichten und die weniger hellen Lichter, rechts, dann mit Gamma anzuheben.
Ich benutze Davinci Resolve für die Nachbearbeitung.
Gibt es noch andere Ideen oder Verfahren, um so etwas in den Griff zu bekommen?
Freundliche Grüße - Ulrich

Kontrakatze

Registrierter Benutzer

  • »Kontrakatze« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 3. Oktober 2021

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Januar 2023, 20:25

Es ist tatsächlich etwas hoch belichtet, allerdings finde ich das nicht besonders schlimm. Der Eyecatcher sind die bewegten Lichter und die sind gut. Du wirst diese extrem hellen Lichter nicht wirklich in den Griff kriegen - und wenn, dann nur mit einer extremen Unterbelichtung so dass der Rest verschwindet.

Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Januar 2023, 20:50

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wahrscheinlich sind mir da Grenzen gesetzt und eine entscheidende Verbesserung ist nicht möglich. Beim Fotografieren mache ich viel mit HDR, dann kann man sehr viel Dynamik verarbeiten aber beim Filmen in Echtzeit geht das nicht.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Aufnahme, dynamik, nachbearbeitung

Social Bookmarks