Du bist nicht angemeldet.

Boyzie

Registrierter Benutzer

  • »Boyzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Dabei seit: 4. Februar 2018

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 15. September 2022, 19:33

Zitat

Ja, der „Angepisste“ hatte einen Anwalt.

Dann wird er ja wohl auch einige (in Anbetracht der nahzu unvermeidbaren und absehbaren Erfolgslosgkeit völlig unnötige) Kosten gehabt haben für Anwalt, Verfahren. Sehr erstaunlich vor allem, dass er überhaupt auf die Idee kam, trotz unterschriebenen Vertrages, die Veröffentlichung seinerr Aufnahmen verhindern zu wollen. Und sein Anwalt - ja wohl in Kenntnis der Situation - auch noch mitwirkte in dieser Richtung, statt ihn davon abzuhalten.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 329

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 270

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 15. September 2022, 20:33

Die Sache war schnell vom Tisch, nachdem das Schreiben vorlag. Sogar sein Anwalt hat das eingesehen. Und das war‘s dann. Jedenfalls hatte er das nötige Kleingeld, oder mehr seine Eltern, irgendwas war da noch…
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“