Du bist nicht angemeldet.

Basti Gro

Registrierter Benutzer

  • »Basti Gro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 21. März 2022

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. März 2022, 12:19

Tutorials erstellen - Aufnahme und Bearbeitung

Hallo zusammen,

ich benötige eure Hilfe :)

Ich möchte für unsere Endanwender technische Videotutorials erstellen. In den meisten Fällen wird es um Anleitungen für eine Funktion innerhalb einer Software wie z.B. Microsoft Word, Excel, Outlook, Teams etc. gehen. Die Hersteller-Videos treffen häufig nicht genau auf unsere Einstellungen zu, deshalb kann ich diese nicht verwenden.

Ich bin leider was Videobearbeitung betrifft noch komplett unerfahren und würde mir gerne versuchen, mir ein paar Basics selbst beizubringen.

Hier sind 2 Beispiele, wie ich mir vorstellen würde, wie so ein von mir erstelltes Video aussehen könnte:






Ich würde gerne von euch Wissen ob meine Gedanken/Ideen richtig sind und ich nicht falsch an die Sache dran gehe :)

- Zur Bildschirmaufnahme würde ich OBS Studio verwenden
- Zur Videobearbeitung würde ich DaVinci Resolve nehmen oder ist das für meinen Anwendungsfall schon zu Überdimensioniert? Was wäre eurer Meinung nach die Einsteigerfreundlichste Software? Ein muss nicht unbedingt Freeware sein, wäre MagicX Video eine gute alternative?

Meine wesentlichen Effekte/Bearbeitungen die ich brauche:

- Zoom-In und Zoom-Out im Video (wird das in der Aufnahme gemacht oder besser in der Bearbeitung?)
- Text Einblendungen, wie auch in den Beispielvideos zu sehen oder auch z.B. Tastaturkürzel-Bilder


Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen

Gruß
Sebastian

Finn Glink

Content Creator

  • »Finn Glink« ist männlich

Beiträge: 464

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. März 2022, 13:53

Ich würde sowas im Tool meiner Wahl (Premiere Pro + After Effects) machen, Davinci oder Magix sollten es auch tun.
Ich würde alles Fullscreen aufnehmen, und dann später rein zoomen und Bilder/Text einblenden. Achte drauf, dass das Seitenverhältnis von deiner Software 16x9 ist, sonst hast du später entweder schwarze Ränder oder musst was abschneiden. Die Macbook-Displays zB sind kein 16x9.
Finn Glink – Content Creator
Sony FX6, Sony A7iii, DJI Ronin S
Website // YouTube // Instagram

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 144

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 187

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. März 2022, 23:22

Im (billigsten) Magix Programm kann das recht einfach realisiert werden
Bei Pearl:
MAGIX Videoschnitt Video deluxe 2021 für 18 Euronen

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 389

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 29. März 2022, 08:25

Resolve ist völlig fein dafür.

Wenn du einen Mac benutzt kann ich Screenflow empfehlen, das ist genau für solche Anwendungfälle gedacht und gerade das reinzoomen, hervorheben vom Mauszeiger, automatisches Einblenden von Tastenkürzeln etc macht es doch wesentlich schneller als ein klassisches Schnittprogramm.

Und OBS.. Naja, wer es mag. Ich finde es, wie viele open source Software nicht besonders gut gestaltet und nicht besonders intuitiv. Das können andere Programme besser, was OBS macht.

Social Bookmarks