Du bist nicht angemeldet.

Zerk

Registrierter Benutzer

  • »Zerk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 15. Juli 2021

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Juli 2021, 04:56

Aus MP4 Format mit verlustfreiem Audio generieren?

Hallo,


Folgendes Problem & bzw. ich hoffe, dass die Frage nicht schon 1000X gestellt wurde:



Und zwar Mithile einer Software aus Audiodateien (wave) MP4-Videos erstellt. Die Videotracks kommen sehr gut, leider werden hierbei jedoch die dazugehörigen Tonspuren -scheinbar nicht vermeidbar- in eine verlustbehaftete AAC-Variante (320 kbit/s, inkl. falscher KHz-Zahl) umgewandelt.
Hab dann versucht in Adobe Premiere durch Entfernen der Audiotracks das originale Soundformat wieder einzufügen. Dies funktioniert zwar bei den Renderoptionen fürs .mov Format, jedoch ist dafür anschließend der Videotrack a) riesengroß (ca. 1GB für 30 Sekunden) und b) aus irgendwelchen Gründen auch beim verlustfreien Rendern (Framerate und alle anderen Einstellungen original übernommen) von der Qualität komplett unbrauchbar...



Nun würde mich eigentlich nur die relativ simple? Frage interessieren ob es eine adäquate Möglichkeit gibt beide Formate (nach Möglichkeit ohne Konvertierung und ohne, dass 1H Film am Ende 120GB groß weird) unter einen Hut zu kriegen?


Also die Daten der bereits vorhandenen originalen mp4 Videospuren kombiniert mit den ursprünglichen .wav Audios in 32 Bit Float / 44,1KHz?


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zerk« (15. Juli 2021, 05:01)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 364

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Juli 2021, 07:55

Nein, mp4 kann keine WAV-Daten enthalten. Imho wäre das auch unsinnig. Bei mp4 geht es ja darum Bild und Ton zu komprimieren, ohne nennenswerte Qualitätsverluste zu haben. Das ist imho bei aac bzw mp3 mit 320khz der Fall. Es gibt Tests mit Musikproduzenten, die im AB-Vergleich keinen Unterschied raushören konnten. Ich würde tippen, dass bei deiner mp4 irgendwas falsch eingestellt war, beim Rendern.

Du könntest es mal mit Muxern/Demuxern versuchen. Vll ist da einer so flexibel, dass er eine wav und eine H264 in einen mp4-Container schreibt, auch wenn das (wenn ich mich aus dem Kopf nicht irre) eben gegen die Standardisierung ist.

Edit: Ich glaube Apple Lossless lässt sich auch in mp4 containern. Wenn du also Mac-User bist wäre das eventuell eine Möglichkeit. Getestet habe ich es nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joey23« (15. Juli 2021, 08:01)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 556

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 459

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Juli 2021, 17:42

MP4 kann nur die folgenden Formate laut avidemux:



Aber wenn ich als Container MKV wähle, so kann ich PCM als Audiocodec wählen und es funktioniert auch:

 Hier klicken für weitere Informationen

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
Format                      : Matroska
Format version              : Version 4 / Version 2
File size                   : 37.9 MiB
Duration                    : 2 min
Overall bit rate            : 2 324 kb/s
Writing application         : Lavf58.29.100
Writing library             : Lavf58.29.100 / Lavf58.29.100
ErrorDetectionType          : Per level 1

Video
ID                          : 1
Format                      : AVC
Format/Info                 : Advanced Video Codec
Format profile              : Main@L3.1
Format settings, CABAC      : Yes
Format settings, ReFrames   : 3 frames
Codec ID                    : V_MPEG4/ISO/AVC
Duration                    : 2 min
Width                       : 1 280 pixels
Height                      : 720 pixels
Display aspect ratio        : 16:9
Frame rate mode             : Constant
Frame rate                  : 29.970 (30000/1001) FPS
Color space                 : YUV
Chroma subsampling          : 4:2:0
Bit depth                   : 8 bits
Scan type                   : Progressive
Default                     : Yes
Forced                      : No
Color range                 : Limited
Color primaries             : BT.709
Transfer characteristics    : BT.709
Matrix coefficients         : BT.709
DURATION                    : 00:02:16.703000000

Audio
ID                          : 2
Format                      : PCM
Codec ID                    : A_PCM/INT/LIT
Duration                    : 2 min
Bit rate mode               : Constant
Channel(s)                  : 2 channels
Sampling rate               : 44.1 kHz
Bit depth                   : 16 bits
Delay relative to video     : -33 ms
Default                     : Yes
Forced                      : No
DURATION                    : 00:02:16.680000000

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 065

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 160

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Juli 2021, 19:46

Es gibt Converter (online) die konvertieren Dir Dein FLAC-File in MP4, aber ob es das ist was Du suchst? :cursing:
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Social Bookmarks