Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PickiDZo

Registrierter Benutzer

  • »PickiDZo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 15. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. Februar 2019, 14:33

[Framerate] 25 und 24p Videomaterial zusammebringen!

Hallo Zusammen,
ich bin neu hier und kann euch hoffentlich auch schon bald mit Rat zur Seite stehen.
Habe ein Videoprojekt vor mir mit einer Sony A 7 und einer Sony A 6000.
Leider schießt die A7 nur mit 25p oder 50p
Die A 6000 nur mit 24 oder 60p
Das Audio würde ich Sicherheitshalber erst einmal separat aufnehmen.
An genommen ich schieße dann mit 24p und 25p....
müsste ich dann jeden 25P clip einzeln nehmen und Ihn in 24p in premiere etc umwandeln?
habt ihr noch eine Idee?
Oder ist es insgesamt weniger aufwand, sich noch eine kamera, die 25p schießst zu leihen?
liebe Grüße
Kidzo

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 190

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 367

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. Februar 2019, 18:28

Gut ist so ein Frameratemix nie, aber auch kein Weltuntergang. Ich würde aber auf jeden Fall das Projekt mit der Framerate anlegen, mit der am meisten gefilmt wurde. Einzeln umwandeln musst du definitiv nichts, einfach alles importieren und auf eine beliebige Timeline setzen, das machen die Schnittprogramme (Premiere auf jeden Fall) dann komplett automatisch. Wenn's dann zu Rucklern kommt, kann man die Framerateinterpolation noch verändern (Frame Blending, Optischer Fluss).

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 391

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. Februar 2019, 19:00

Wenn der Ton eh extra aufgenommen wird und die einzelnen Clips nicht zu lang sind, kann man das Material u.u. auch ohne Framerate Anpassung mischen. Dann laufen entweder die 24er Clips einen Tick zu schnell oder die 25er etwas zu langsam, je nach Timeline Framerate. Die Abweichung ist aber so gering, daß man es oft nicht sieht. Vorteil ist, daß nix interpoliert werden muss und jedes Einzelbild 1:1 angezeigt wird. So gibt es garantiert keinen Stress mit Rucklern und sonstigen Artefakten. Man muss nur schauen, daß der Ton nicht aus dem Sync läuft, das lässt sich aber normalerweise leicht fixen.

Social Bookmarks