Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Amethyst

Registrierter Benutzer

  • »Amethyst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 5. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Januar 2019, 19:42

Sony FS100 langer Film wird in viele Dateien unterteilt

Hallo zusammen,


ich hoffe ich bin hier richtig und vielleicht kann mir jemand folgende Frage beantworten:


Ich habe zwei Sony FS100 Kameras gekauft und will mit ihnen Konzerte aufnehmen.
Das Problem bei Probeaufnahmen wurde die Filmsequenz in mehreren Sektionen, Dateien aufgeteilt. Ich habe, wie ich es von meiner Panasonic gewöhnt war, die SD-Karte genommen und die Dateien auf den Computer verschoben.


Als ich sie dann in Magix Video deluxe diese Dateien wieder zusammen setze, gibt es immer einen Bruch zwischen diesen Dateien. Dh. eine durchlaufende extern aufgenommene Audio-Datei ist so nicht möglich.


Nun las ich in der Betriebsanleitung, ich müsse Content Management Utility installieren. Nun die Frage, ist das wirklich notwendig? Oder gibt es auch eine andere Lösung, damit keine Brüche entstehen?
Denn bei Content Management Utility muss ich mich wieder registrieren und allem möglichen zustimmen. Nur, mein Musikcomputer ist aus Sicherheitsgründen nicht mit dem Internet verbunden. (Hatte schon einmal einen Crash).






Auf Seite 93 steht in der Bedienungsanleitung:

"Der Camcorder teilt eine Bilddatei, die größer
als 2 GB ist, und speichert die einzelnen Teile
als jeweils eigene Dateien. Obwohl unter
Umständen alle Bilddateien als eigene Dateien
auf dem Computer angezeigt werden, werden
sie dennoch ordnungsgemäß von der
Importfunktion des Camcorders oder der
Software „Content Management Utility“
verarbeitet."



wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 967

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 157

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Januar 2019, 12:43

Gibt es wirklich einen Bruch - ohne Überlappung?

Im total commander - siehe hier - können solche Dateien wieder zusammengesetzt werden.

Bei Panasonic gibt es das gleiche Problem - da habe ich über diesen Weg Dateien zusammengesetzt.

Ich habe bei Einsatz von drei Kameras auch darauf verzichtet in dem ich an der Holperstelle auf eine andere Kamera gegangen bin.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 214

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 371

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Januar 2019, 20:07

Ich kenne das mit dem Dateien aufteilen bei Panasonic- und Sony-Broadcastkameras. Und das ist in meinem Augen völlig normal und nicht anders machbar. Allerdings sind die "Schnitte" logischerweise absolut perfekt, da gibt es keine Überlappung oder "Unterlappung" (gibt's nicht, ich weiß ;) ).

Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass das bei der FS100 anders ist. Damit wären jegliche lange Aufzeichnungen quasi unmöglich.

Bei den Panasonic-Kameras kenne ich es so, dass das Schnittprogramm selbst erkennt, dass es ein übergreifender Clip ist. Zumindest Adobe Premiere Pro.

Amethyst

Registrierter Benutzer

  • »Amethyst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 5. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. August 2019, 23:11

Funktioniert immer noch nicht

Ich habe nun wieder mit Sony FS700, FS100 und Panasonic AF101 ein Konzert aufgenommen.
Dann beim Bearbeiten in Video de luxe 2014 plus will ich sie schneiden.
Aber leider haben alle Unterteilungen einen Schnitt der durch ein kurzes Schwarz sichtbar ist. Es ist extrem nervig.Ich verwende das Magnet, nützt aber nichts.

Es nervt nur noch.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 354

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. August 2019, 09:53

Nutze die Importfunktion von Vdl direkt von Karte/Kamera....
Also nicht erst auf die Festplatte verschieben und dann importieren.
Vdl liest die Infodaten aus und setzt das Video aus den einzelnen Dateien selbst zusammen zu einer durchgehenden Spur.

Möglicherweise brauchst Du eine neuere Version der Software, falls die 2014er Deine Cams nicht erkennt bzw. mit deren Infodaten nichts anfangen kann.
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Amethyst

Registrierter Benutzer

  • »Amethyst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 5. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 9. August 2019, 15:39

Endlich teilweise geschafft

Hallo Nino,

ja, das hatte ich versucht, hat mit Magix de luxe aber nicht geklappt. Es waren immer Einzelteile mit dieser Schwarzblende.
Jetzt habe ich es allerdings mit "Content Management Utility" gemacht und ENDLICH hat es bei den Sonys geklappt, merkwürdigerweise findet es nicht die Daten von der AG AF101 von Panasonic zum importieren. Es ist zum.....

Warum Magix de luxe das nicht macht, ist mir ein Rätsel.
Denn die Kameras sind ja etwa aus der gleichen Zeit wie de luxe 2014 plus.
(Wollte schon zu einer anderen Marke wechseln, die das besser löst).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Amethyst« (9. August 2019, 21:52)


Social Bookmarks