Du bist nicht angemeldet.

Squirrelprincesss

Registrierter Benutzer

  • »Squirrelprincesss« ist weiblich
  • »Squirrelprincesss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 20. August 2016

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. September 2016, 13:41

Erfahrungen, Tipps zur Premiere der ersten Folge unserer Serie?

Hey,

In drei Wochen ist es soweit, die Premiere der ersten Folge unserer Serie "Die 50" findet statt.

Alle die beteiligt waren sind eingeladen, und wir bauen bei mir Zuhause Beamer und Leinwand auf, um das fertig gestellte 30 Minuten Werk zusammen anzusehen.

Ich habe schon bei meinem letzten Projekt ne Premierenfeier gemacht, damals waren es aber nur 15 Leute, diesmal sind es fast 30 und das Projekt war auch viel aufwendiger und ist professioneller.

Wir wollen auf jeden Fall einen Sektempfang machen und halt ne Fotoecke und hatten die Idee eine Sternenwand zu machen mit Fotos von Jedem auf einem großen Papierstern, wo sich dann jeder verewigen kann-

Braucht man außer, dass man die Folge einfach zeigt "Programm" und wenn was?

Ich wollte einfach mal fragen, ob jemand Erfahrungen hat von der Premiere seiner ersten Projekte, man will ja dass die Leute begeistert sind und weiter mitmachen wollen ;) in meinem Fall bei weiteren Folgen der Serie.

Ich würde auf jeden Fall eine Diashow zeigen und noch Outtakes?

Gibt es sonst noch Tipps Anregungen?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. September 2016, 20:09)


pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. September 2016, 05:57

Hey, ist ja echt löblich, dass du dir so viele Gedanken machst und natürlich hat die Crew eine Feier verdient, aber sooo wichtig ist das dann auch nicht. Ich war mal an einem Projekt beteiligt, bei dem die Premiere in einem Kino statt fand mit 1000 Zuschauern und sogar etwas Presse. Trotzdem sind letztendlich sind alle ausgestiegen, weil kaum jemand wirklich zufrieden war mit der Produktion. Soll heißen, du wirst sicher niemanden, der mit der Arbeit grundsätzlich unzufrieden ist, allein durch eine schicke Premierenfeier zu weiterer Mitarbeit animieren und das solltest du dann vielleicht auch gar nicht wollen. ;)

Aber klar, die üblichen Verdächtigen hast du ja schon genannt. Sorg für Verpflegung, angenehme Atmosphäre und hau an Programm raus, was auch immer da ist. Auf gar keinen Fall solltest du jemanden besonders loben oder hervorheben, falls dir der Gedanke kam/kommt. Sowas ist immer ne Teamleistung und es gibt nur Unfrieden, wenn sich jemand benachteiligt bzw. nicht genug gewürdigt fühlt.

Viel Spaß! :)

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 303

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. September 2016, 18:47

Ich kenne mich (noch) nicht wirklich mit solchen Premierenfeiern aus aber mit vergleichbaren Festivitäten.Zu viel Programm würde ich nicht machen, die Leute wollen sicher mit einander quatschen und feiern statt endlosen Programmpunkten zuzuhören. Eine kleine, knackige Rede am Anfang gehört aber dazu.
Auf gar keinen Fall solltest du jemanden besonders loben oder hervorheben
Das mit dem Loben ist ein sehr guter Hinweis. Jemand einzelnen groß herausstellen erniedrigt indirekt alle anderen. Andererseits ist Lob und Dank sehr wichtig, also solltest du in deiner Rede entweder ALLE nennen, die mitgewirkt haben oder pauschal bzw. gruppenweise den Mitstreitern danken und klarstellen, daß der Caterer genauso einen wichtigen Teil geleistet hat wie der DOP oder der Regisseur. Zeig den Leuten, daß sie dir wichtig sind, dann sind sie gerne weiter dabei.

Und auf so einer Feier darf niemand verhungern oder verdursten. Lieber paar Euro fuffzich mehr in gutes Futter investieren und das Essen geschickt ins Programm einbauen, daß sich Programmpunkte und Essen nicht überschneiden, das lenkt sonst ab.

Wenns später Musik gibt (DJ oder sowas), machs nicht zu laut. Wenn man nicht mehr vernünftig miteinander quatschen kann, geht die Stimmung runter. Ist ja keine Disco ;)

Squirrelprincesss

Registrierter Benutzer

  • »Squirrelprincesss« ist weiblich
  • »Squirrelprincesss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 20. August 2016

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. September 2016, 21:29

Okay, danke für die Tipps.

Also Essen ist das wichtigste, da sind sich schon mal alle einig :)

Ich hatte daran gedacht auch so eine Art "Preisverleihung" zu machen, aber gegen Ende der Premierenfeier- Also wenn halt nur (vorm großen Aufräumen), die Hauptleute da sind, die halt auch alle verstehen, dass die Auszeichnungen "Liebenswert" gemeint sind. Eben auch dadurch das man halt so "Insider" mit einbaut.

Auszeichnung für !
ein paar Beispiele:Die größte Selfie Queen am Set?Die meisten Lachanfälle am Set?
Die meisten Versprecher ?

Der beste Mückenslayer?

Der größte Wassermelonenvernichter? ( Unser Hauptnahrungsmittel beim drehen war Massermelone :) )


pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. September 2016, 10:45

Lustig, die selbe Idee hatte ich auch gerade erst für eine ähnliche Situation. :D
Also wenns nur zur Unterhaltung dient, ist das natürlich ne andere Sache. Das kann man meiner Meinung nach auch vor versammelter Mannschaft machen.
Einmal hatte ich ne Situation, da hatten wir mit einem großen Teil des Teams nach einem Dreh noch eine "Weihnachtsfeier" und der Chef verteilte an die Crew mini-Weihnachstmänner, an die Schauspieler dann schon nette Dickmacher und der Hauptdarsteller erhielt exklusiv einen sehr prestigeträchtigen Diabetisverursacher. War ihm sichtlich unangenehm. Sowas solltest du dann lieber unterlassen, aber das war dir sicher auch schon klar. :)

Squirrelprincesss

Registrierter Benutzer

  • »Squirrelprincesss« ist weiblich
  • »Squirrelprincesss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 20. August 2016

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. September 2016, 17:06

Ja das ist mir klar :)

Ich schau mal...

Ich hatte auf jeden Fall vor Outtakes zu zeigen, nur haben wir mindestens 30 min, wirklich lustiges Outtakematerial. Aber ich frage mich wie viel ich zeigen soll. Soll ich es auf 5-10 min kürzen? oder geht auch länger?

Eine Diashow haben wir auch mit coolen Fotos, die hatte ich vor, wirklich am Ende der Feier zu zeigen, vor dem Abschluss/Rauswurf. :thumbsup:

Social Bookmarks