Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Offenbacher

Registrierter Benutzer

  • »Offenbacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 26. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. Juni 2016, 20:35

Film verwackelt

Moin, ich habe ein Problem, die Bilder sind verwackelt wenn man sie hintereinander abspielt... Kann man das irgendwie stabilisieren? Sieht nämlich so überhaupt nicht gut aus, Stativ scheint nicht ganz so stabil zu sein

  • »M&B Studios« ist männlich

Beiträge: 338

Dabei seit: 8. Februar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 4. Juni 2016, 22:29

Daraus, dass du von Bildern sprichst, die hintereinander ablaufen schließe ich, dass es um eine Zeitraffer geht? Welche Auflösung haben die Bilder denn? Stabilisieren ist auf jeden Fall möglich, fragt sich nur um welchen Preis.

Offenbacher

Registrierter Benutzer

  • »Offenbacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 26. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. Juni 2016, 22:52

Ja, keine ahnung was die für eine auflösung haben, aber im oberen bereich...

Ja, jedesmal wenn ich ein foto gemacht habe, hat sich die kamera anders bewegt und das sieht dann echt schlecht aus, wenn man alle bilder hintereinander anschaut

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 710

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 181

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 4. Juni 2016, 23:19

Du solltest etwas mehr Informationen geben.

Hast du einen Zeitraffer gemacht oder gefilmt? Von was? Auf einem Stativ? Und zumindest die Auflösung der eigenen Kamera sollte man schon herausfinden können ;)

Offenbacher

Registrierter Benutzer

  • »Offenbacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 26. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Juni 2016, 00:07

Ich habe einen Brickfilm erstellt, kein Video....

Aber irgendwie müsste man das ja stabilisieren können oder? Und ja von einem Stativ

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 710

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 181

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Juni 2016, 00:18

Ja, das kann man wie normale Videos auch mit Effekten wie der Verkrümmungsstabilisierung in Premiere Pro oder After Effects stabilisieren.

Offenbacher

Registrierter Benutzer

  • »Offenbacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 26. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Juni 2016, 00:38

Wie muss ich diese Bilder dann speichern, um diesen Film dann zu bearbeiten?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Offenbacher« (5. Juni 2016, 00:43)


knallkoppen

Registrierter Benutzer

Beiträge: 119

Dabei seit: 25. Juli 2010

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Juni 2016, 03:26

Also ein allgemeiner Tipp, schieß die Bilder nicht per Hand, sondern nimm dazu lieber ein Fernauslöser. Ist einfach besser, denn wenn du das per Hand machst drückst du die Kamera immer ein wenig runter und verschiebst es so dann. Speicher bzw. exportiere das Video einfach (MP4 oder AVI) und dann kannst du das ja stabilisieren.

Offenbacher

Registrierter Benutzer

  • »Offenbacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 26. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Juni 2016, 10:13

Hatte leider keinen fernauslöser:(

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 5. Juni 2016, 10:53

Hatte leider keinen fernauslöser

Dann schließ die Kamera über USB an einen PC oder Laptop an und löse über die Software EOS-Utility (die bei jeder Canon dabei ist) aus.

Offenbacher

Registrierter Benutzer

  • »Offenbacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 26. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Juni 2016, 10:58

Danke für den Tipp!!!

Offenbacher

Registrierter Benutzer

  • »Offenbacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 26. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Juni 2016, 11:35

Und wo finde ich dieses Programm?

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 5. Juni 2016, 11:38

Auf der mitgelieferten CD . Installieren und fertig. Dann verbinde die Canon mit dem PC und öffne das Programm.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks