Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 30. Mai 2016, 15:42

Tipps Horrorkurzfilm (Drehbuch fertig)

Hi,
ich lese zwar öfter bei euch was nach, aber geschrieben habe ich bisher nichts also nochmal hi :)

Mal was zu uns und zum Projekt.

Ich bzw wir. (ein Freund) sind im Moment dabei unseren ersten Kurzfilm zu planen.

Ich bin der Drehbuchautor und leite das ganze halt etwas an. Mein Freund ist für das Technische zuständig.
Er hat mit Videospielmovies angefangen und erstellt seit einigen Jahren privat Urlaubsvideos und das ziemlich gut.

Trotzdem sind wir reine Anfänger.

Der Film soll um einen Serienkiller handeln, der zu hilfebedürftige Menschen mit einer bestimmten Masche anlockt, eine Vertrauensbasis aufbaut und sie dann irgendwann tötet.

Der Film spielt nur drinnen, genauer gesagt in 2 Wohnungen. Der Großteil spielt in der Wohnung des Opfers und wird mit Spycamoptik gedreht. Der Rest spielt in der Wohnung des Killers.
Hier verzichten wir auf den Spycam-Look um etwas mehr auf den Killer einzugehen, da er unser Protagonist ist und nicht das Opfer.

Das Drehbuch umfässt ungefähr 20 Seiten. Wir haben 3 Kameras zu Verfügung (2 Systemkameras und eine Sony rx100 m II)
In dem Teil wo der Spycam-Look zur Anwendung kommen soll, wollen wir aus 3-4 Kameraeinstellungen pro Raum drehen.


Soviel erst mal dazu. Ich würde mich freuen, wenn ihr einfach mal so schreiben würdet auf was ihr z.B. bei Ton Licht und bei den Spycams achten würdet und wo ihr potentielle Probleme auf uns zu kommen seht.

Vielen Dank schon mal :)

knallkoppen

Registrierter Benutzer

Beiträge: 119

Dabei seit: 25. Juli 2010

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 30. Mai 2016, 16:42

Die größte Schwierigkeit was ich drin sehe ist das man den Serienkiller überzeugend und vor allem sympathisch darzustellen. Denn der Zuschauer weiß ja das er eigentlich unmoralisch handelt und somit kann z.B schnell entweder ins lächerliche schwappen oder er ist einfach nur unmenschlich und man kann keine Verbindung aufbauen. Ansonsten ist ja die Belichtung, vor allem das spiel mit Licht und Schatten wichtig. Bin da leider nicht wirklich so der Profi was Technik angeht, aber hier im Forum lässt sich was finden.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Xyco Pictures

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 30. Mai 2016, 18:15

Danke für deine Antwort.

Ja die Problematik mit dem Serienkiller ist mir bekannt und hat mir einiges an Kopfzerbrechen bereitet aber ich denke für einen Kurzfilm hab ich das ganz gut gelöst.

Ich hab mir ja den Spycam Look ausgesucht, habt ihr da irgendwelche Tipps?

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 073

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 218

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Mai 2016, 09:00

Gibt es einen Grund, warum der Serienmörder ausgerechnet hilfsbedürftige Menschen umbringt? Eine besondere Abneigung, ein einschneidendes Erlebnis in der Vergangenheit, oder einfach nur, weil sie leichte Opfer sind?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Mai 2016, 11:37

Hi.

Ja er sucht sie aus um vermeintlich leichte Opfer zu haben.

Der Killer selber ist eher ein Normalo dem sein Real Life über den Kopf wächst und sich immer mehr in seine Fantasiewelt flüchtet. Er liebt Horrorfilme, besonders Killer wie Micheal Myers, Jason etc haben es ihm angetan.

Er steht noch ziemlich am Anfang seiner Serienkillerkarriere und hat noch nicht die Selbstsicherheit. Außerdem sind Opfer mit Handicap, die nach Hilfe suchen, meist ohne viele nahe Angehörige.
Ihm ist diese Spycam Sache sehr wichtig weil er die Kills für sich aufnimmt ohne das die Opfer des wissen.
Er will die Kills bestmöglich inszenieren, es aussehen lassen als wäre es ein Horrorfilm mit ihm als Star.
Das ist mit einem kräftigen Opfer natürlich um einiges schwerer.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 073

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 218

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Mai 2016, 12:40

Klingt ja ganz interessant. Wirst Du den fertigen Film hier präsentieren, oder die User sonst wie auf dem Laufenden halten?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Mai 2016, 13:40

Nächsten Monat ist ein Probedreh geplant und der richtige Dreh im Juli.
Ich sag mal so wenn der Film meinen eigenen Erwartungen erfüllt werde ich ihn posten.
Das kann aber noch dauern da die Postproduktion einige Zeit in Anspruch nehmen wird, da wir beide beruftätig sind, einer in Schichten arbeitet und wir etwas weiter voneinander weg wohnen.

Wenn er abgedreht ist halte ich euch auf dem Laufenden.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

Social Bookmarks