Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tofuhuehnchen

Registrierter Benutzer

  • »Tofuhuehnchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Dabei seit: 21. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. April 2016, 20:58

Erfahrung sammeln bei professionellen und Amatuer-Filmern?

Guten Abend Freunde des Films,

ich bin seit längerem am überlegen ob ich meine lokalen Filmschaffenden bzw. auch div. Amateurfilmer ansprechen soll ob eine Art Praktikum möglich wäre im Bereich Kamera und/oder Regie.
Jetzt ist es so, dass ich bis auf einige kleinere Clips und fiktive Nachrichtensendungen keinerlei Erfahrung diesbezgl habe (mein Equipment von damals ist nicht mehr brauchbar).

Denkt ihr es macht Sinn für einen Amateurfilmer unteranderem mit Praktika Erfahrungen zu sammeln?
Mal abgesehen davon, dass es sich bei mir um einen Informatiker in den Mittzwanzigern handelt der so gesehen 0 Ahnung hat, was wohl auch etwas komisch wirken könnte wenn ich sage ich tu mir das in meinem Urlaub an weils mein Hobby ist. ^^

lg
Euer Tofuhuehnchen
Liebe Grüße
Euer Tofuhuehnchen

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 877

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 186

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. April 2016, 08:38

Wenn Du Dich dafür interessierst und Du es möchtest, macht das sicherlich Sinn. Und: Fragen kostet doch nichts. Es muss ja auch nicht unbedingt gleich ein Praktikum sein. Vielleicht werden ja auch bei irgendwelchen (Amateurfilm-) Projekten Leute gesucht, Helfer oder was weiß ich, und man kommt so zu Kontakten.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Tofuhuehnchen

Registrierter Benutzer

  • »Tofuhuehnchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Dabei seit: 21. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. April 2016, 18:45

Servus 7River,

danke für deine Antwort.
Naja, bei Filmfirmen wirds wohl eher sowas wie ein Praktikum sein, weil "einfach so" jemand Firmenfremdes mitmachen lassen bei einem Dreh als Helfer wirds da eher weniger spielen.
Da hab ich schon eine Anfrage gesendet, mal schauen was zurückkommt.

Was die angesprochenen (Amateur-) Projekte betrifft, das war auch mein erster Gedanke, ich denke da wirds auch leichter sein sich als Helfer anzubieten. :)
Was noch interessant ist (eventuell auch für Amateurkollegen aus Ober- & Niederösterreich sowie Wien), dass das Wifi Niederösterreich Kurse von Lutz Dietmann angeboten hat, die sind aber recht rar gesät.
Das wären auch noch gute Möglichkeiten denke ich.

Und am wichtigsten wirds wohl sein mir selbst Equipment zu leihen bzw. hoffentlich mal zu kaufen und damit zu experimentieren und zu arbeiten.

lg
Euer Tofu
Liebe Grüße
Euer Tofuhuehnchen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks