Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Blacklights

Registrierter Benutzer

  • »Blacklights« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Dabei seit: 27. März 2015

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Januar 2016, 14:07

Youtube / Vimeo / selbst gehostete Video Player

Hi,

kennt ihr einen Player, mit dem man nach einem Youtube / Vimeo oder selbst gehosteten Video eigene related Videos einstellen kann?
Ein Like/ Share Button wäre auch noch top. :)

Darf natürlich auch was kosten.

LG

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 332

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Januar 2016, 14:08

jwplayer wäre so der Klassiker.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Januar 2016, 14:20

Vimeo kann sowas ab der Plus Mitgliedschaft:https://vimeo.com/upgrade
Für 50€ im Jahr. Auch lässt sich der Player schön anpassen und er kann das abspielen in HD erzwingen.
(Nervt mich z.b. an Youtube, da investiert man so viel Mühe und Geld und dann schauen die Leute die Videos auf 360p.)

Auch das einbinden und verlinken von Twitter, Facebock etc. klappt ganz gut direkt im Player. Lässt sich aber alles bis auf den Playbutton abstellen.

Blacklights

Registrierter Benutzer

  • »Blacklights« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Dabei seit: 27. März 2015

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Januar 2016, 14:48

Danke euch beiden! Momentan liebäugle ich mit Vimeo, was mit 50€ im Jahr relativ günstig ist und sehr hochwertig aussieht. Aber kann man da direkt die Videos vorschlagen, die man dem Zuschauer anbieten möchte?

Ein anderes Thema ist natürlich die Auswirkung des Streamers auf die Google Position, da ich auch einen kleinen Blog dazu machen möchte.
Ich hab den Verdacht, dass Google Youtube bevorzugt. Habt ihr Erfahrungen mit selbst hosten oder Vimeo und Google?

Denn Youtube Videos sieht man öfter in der Google Suche, Vimeo kaum.
Übrigens, wisst ihr, ob nicht gelistete Video bei Google mit dem Vorschaubild erscheinen?

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blacklights« (5. Januar 2016, 14:59)


Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 519

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 158

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Januar 2016, 15:19

Ich hab den Verdacht, dass Google Youtube bevorzugt. (...)
Denn Youtube Videos sieht man öfter in der Google Suche, Vimeo kaum.
LG

Das liegt daran, dass auf Youtube zu den gesuchten Themen einfach mehr Videos vorhanden sind. Ich habe gerade mal Philipp Bloom gegoogelt, der seine Filme ja hauptsächlich über Vimeo verteilt. Ja, der erste Eintrag in der Videosuche ist die Verlinkung auf den Youtube Kanal von Philipp Bloom, aber direkt danach kommen nur Verlinkungen zu seinen Filmen auf Vimeo.

Vimeo richtet sich in erster Linie an Filmemacher die ihre eigenen Werke hochladen. So steht es auch in den AGBs, dass man nur Werke hochladen darf, an denen man selbst beteiligt war. Während bei Youtube z.B. jeder alles hochladet.
Daher findest du bei Vimeo oft zu bestimmten Themen gar keine Videos und bei der Google Suche werden nur Youtube Links angezeigt.

Wenn du als Filmemacher wahrgenommen werden willst, solltest du dich in erster Linie für Vimeo entscheiden und auch von dort die Filme auf deinem Blog einbinden. Sie danach auch auf Youtube hochzuladen kostet dich ja nix.

LG Rockstar

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Blacklights

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Januar 2016, 15:53

Bei Vimeo kannst du ihm sagen welche Videos er am Ende vorschlagen soll.

Auch kannst du Videos komplett unsichtbar machen. Außer über den Einbettungscode. Sprich weder über Google noch über Vimeo lässt sich das Video finden. Nur auf der Seite wo du es einbettest.

Klar ist Youtube eher vorne als Vimeo, Youtube ist auch eine Googletochter. Meist passt aber eher der Content bei Youtube als bei Vimeo. Suchbegriffe die eher von Filmschaffenden benutzt werden wie "Color Reel" oder "Staff Pick" und haben dafür mehr Vimeo Treffer.

Blacklights

Registrierter Benutzer

  • »Blacklights« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Dabei seit: 27. März 2015

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:05

@the machine one Das klingt gut und auch etwas beruhigend. Wenn Vimeo etwas schlechter rankt, wie Youtube, ist mir das egal. Man muss ja nicht auf Benutzerfreundlichkeit verzichten, nur um das letzte Tröpfchen SEO rauszukitzeln. Ich möchte, dass das "Feeling" auf der Seite stimmt, sodass sich die Besucher wohl fühlen und optimal mit Informationen versorgt werden. Wenn da das Ranking etwas darunter leidet, kann ich damit leben. Nur schade wäre es gewesen, wenn Vimeo von Google ganz ignoriert werden würde, das scheint aber nicht der Fall. Ich denke du hast da schon Recht, kann durchaus einfach am Content liegen. Bei YT gibt's halt zu jedem Thema irgend einen Youtuber. Betreibst du eigentlich einen Blog mit Vimeo?

LG

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:35

Nein, aber ich lade dort Videos hoch welche die Kunden dann auf ihren Webseiten einbinden können.
Vorteil ist auch das ersetzen von Videos.
Machst ein Video, alles fertig geschnitten, Intro gemacht, Chef gibt sein ok und dann findet man irgendwo einen Zahlendreher, Rechtschreibfehler oder die Konkurrenz ist in einem Messevideo zu sehen.
Dann einfach das geänderte Video hochladen und auf ersetzen drücken. Der Link, die Videobeschreibung, alles bleibt gleich. So muss das neue Video nicht extra nochmal eingebunden werden.
Nicht jede Firma leistet sich einen Mediengestalter welcher die Firmenseiten betreut. Kann man also auch mal heimlich noch Fehler ausbügeln :P

Blacklights

Registrierter Benutzer

  • »Blacklights« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Dabei seit: 27. März 2015

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:48

Nein, aber ich lade dort Videos hoch welche die Kunden dann auf ihren Webseiten einbinden können.
Vorteil ist auch das ersetzen von Videos.
Machst ein Video, alles fertig geschnitten, Intro gemacht, Chef gibt sein ok und dann findet man irgendwo einen Zahlendreher, Rechtschreibfehler oder die Konkurrenz ist in einem Messevideo zu sehen.
Dann einfach das geänderte Video hochladen und auf ersetzen drücken. Der Link, die Videobeschreibung, alles bleibt gleich. So muss das neue Video nicht extra nochmal eingebunden werden.
Nicht jede Firma leistet sich einen Mediengestalter welcher die Firmenseiten betreut. Kann man also auch mal heimlich noch Fehler ausbügeln :P


Das mit dem hochladen ist echt eine coole Sache, daran hatte ich gar nicht gedacht! Allerdings hat Youtube einen Vorteil, durch die fehlende Möglichkeit Videos nachträglich zu tauschen, kann man YT als Zeitstempel nutzen, wenn jemand den Content klaut. Ist mir schon einige Male passiert, weshalb ich diesen Zeitstempel zu schätzen weiß. Ich werde die Videos also auf YT und Vimeo hochladen. Wird auch interessant, was dann wie bei Google rankt.

LG

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:54

Wenn jemand ein von DIR erstelltes Video klaut nützt dir der Zeitstempel auch nichts.
Oder gilt wer es zu erst hochgeladen hat darfs behalten?
Ich hatte solche Probleme noch nie, nur einmal hat jemand mein Video nachgedreht, fast 1:1! Aber empfand ich eher als Kompliment.

Blacklights

Registrierter Benutzer

  • »Blacklights« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Dabei seit: 27. März 2015

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Januar 2016, 17:45

Wenn jemand ein von DIR erstelltes Video klaut nützt dir der Zeitstempel auch nichts.
Oder gilt wer es zu erst hochgeladen hat darfs behalten?


Es gilt das Urheberrecht. Es hängt halt auch stark vom Inhalt ab und wer sich was "stibitzt". Wenn einmal der Inhalt eines Video fast 1:1 übernommen wird, und es kein 0815 Inhalt ist, ist es ja kein Problem. Nur wenn eigene Geschichten, die mir wirklich passiert sind, dreist geklaut werden und ein Haufen Inhalt nur ganz leicht abgeändert wird, dann finde ich das nicht ok. Mir ist es schon passiert, dass Seiten an denen ich Monate, teilweise über 1 Jahr gesessen bin, fast 1:1 kopiert wurden, mit Aufbau, Design alles. Sowas kommt nicht oft vor, aber wenn, dann finde ich das unangebracht. Mag sein, dass ich da etwas paranoid bin. Auf jeden Fall hilft es dann, wenn man einen Zeitnachweis hat, für den Fall des Falles. Hab ich zwar selber bisher noch nicht gebraucht, aber die paar Minuten ein Video bei YT hochzuladen, ist es mir doch wert.

LG

Social Bookmarks