Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Mai 2015, 21:08

Wie kann man eine Düstere Athmosphaere erzeugen?

Hallo Leute,ich haette mal eine recht grundlegende,aber doch recht wichtige Frage.

Wie kriege ich es hin,eine düstere Athmosphaere zu erzeugen?

Für mein neustes Lego Stop-motion Projekt wollte ich mehrere Personen auf ein verlassenes Raumschiff schicken.Im verlauf des Videos soll sich eine immer düstere/beaengstigendere/bedrückendere Athmosphaere aufbauen.Ich weiß schon das man dafür auf jeden Fall:

-das richtige Licht

-passende Soundkulisse und Musik

-Entsprechende Kulissen

braucht.
Sound und Musik kriege ich wahrscheinlicht selber hin,aber das Licht wird vorallem ein Problem für mich werden.Ich habe keine wirkliche ahnung vom Richtigen verwenden des Lichts für eine solche Athmosphaere.Könnte ich vielleicht das auch einfach im Nachhinein verdunkeln mit Magix zum Beispiel, oder sieht das dann nicht gut aus?Waere für jeden Tipp dankbar. :thumbsup:

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Mai 2015, 23:44

1) nebel ins set blasen (nebelmaschine, oder bei einem lego set reicht wahrscheinlich sogar ein räucherstäbchen)
2) durch schlitze, löcher oder streifen licht bündeln und in das set scheinen lassen - die restliche kulisse bleibt im halbdunkeln
3) extra noch rote oder blaue folie vor das licht geben

am besten nimmst du dazu schwache led taschenlampen (mit einer led) die nicht zuviel licht abgeben - gibts meist im 1€ shops oder beim kik


auf jedenfall wird es eine grosse herausforderung so ein kleines set auszuleuchten - bin gespannt auf das ergebnis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »comic74« (27. Mai 2015, 23:52)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 332

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Mai 2015, 23:54

Einfach mal einen Film schauen, der dir vom Licht gefällt. Pause machen, Tschenlampe und Kuscheltier nehmen, und ausprobieren, wie du das Licht nachstellen kannst, welche Richtung etc. Da lernt man ne Menge!

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Mai 2015, 15:44

Danke für die Tipps

Vielen Dank euch beiden für die Tipps.Das mit dem Film schauen und das Licht nachstellen ist eine wirklich interessante idee.An Rotes licht hatte ich auch schon gedacht,da gucke ich mal ob das nich auch mit so einem Leuchtstein von Lego funktioniert.Das mit dem Nebel könnte Problematisch werden aber da find ich auch was.Da ich zur beleuchtung nur eine Softbox verwende,kann ich die kleinen Sets gut mt natürlichem licht ausleuchten,wobei allerdings dann die Digitale verdunklung bescheuert aussieht.Ich versuche den Tipp mit den schlitzen mit einem Karton und einer Schreibtischlampe umzusetzen.Die Softbox eignet sich dafür eher nicht weil ich das Set damit nur von vorne und von den seiten Anstrahlen kann,Das glaube ich aber am besten von hinten durch die schlitze leuchten sollte.Ich werd versuchen in den naechsten Tagen die Setzt fertig zu stellen und erste versuche zu machen.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Mai 2015, 16:26

Das mit dem Nebel könnte Problematisch werden aber da find ich auch was.

Räucherstäbchen wurden ja schon genannt. Es gibt aber auch kleine Dampfmodule für Modeleisenbahnen (Ebay:381256722729 für 17,45€). Oder diese E-Shisha/Zigaretten, die bekommt man schon für 8-10€ an Tankstellen(Mindestalter beachten)


Da ich zur beleuchtung nur eine Softbox verwende,kann ich die kleinen Sets gut mt natürlichem licht ausleuchten,wobei allerdings dann die Digitale verdunklung bescheuert aussieht.

Ist mir in deinem ersten Video schon aufgefallen. Nacht ist nicht gleich schwarz, suche mal im Netzt nach "Day for Night". Damit solltst du bessere Ergebnisse erziehlen.


Ich versuche den Tipp mit den schlitzen mit einem Karton und einer Schreibtischlampe umzusetzen.Die Softbox eignet sich dafür eher nicht weil ich das Set damit nur von vorne und von den seiten Anstrahlen kann,Das glaube ich aber am besten von hinten durch die schlitze leuchten sollte.


Du kannst das Licht der Softbox auch "Bouncen". Nimm ein Stück Pappe und beklebe es mit weißem Papier oder Alufolie. Und bitte nach Möglichkeit keine Lichtquellen mischen. Die unterschiedlichen Farbtemperaturen sieht man mit unter deutlisch.
Es sei denn es ist gewünscht das man schon am Licht sieht was im Kunstlicht (Räume, Läden) und was Draußen spielt.

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Mai 2015, 16:37

Ich könnte meine Mutter fragen ob ich ihre alte E-Zigarette benutzen darf. Und gut das du das mit den Lichtquellen erwaehnst,ich hatte vergessen das die Schreibtischlampe so ein haessliges gelbes Licht macht,das einfach nicht gut aussieht.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Mai 2015, 16:45

Es gibt kein Hässliches Licht :D

Kommt halt darauf an wo dein "Drehort" spielt. Für Innenräume wie Wohnzimmer etc. würde ich das Gelbe der Softbox vorziehen. Die wenigsten haben Leuchtstoffröhren an der Decke. Eher normale Glühlampen oder Warmweiße Energysparröhren.
Für alles was draußen spielt würde ich wieder die Softbox nutzen. Schau mal bei Wiki nach "Charakteristische Farbtemperaturen". Welche Temperatur deine Softbox hat weis ich nicht, müsste aber vlt auf der Lampe/Verpackung stehen. Sollte so um die 5500-6500K liegen. Ideal also um Sonnenlicht zu simulieren.

Liv Fantasy

unregistriert

8

Donnerstag, 28. Mai 2015, 17:01

Im Notfall tut's vielleicht auch eine geeignete Taschenlampe? Vielleicht könntest du noch farblich was machen, also so grünlicher, kalter Lichteffekt. Eine Folie vor die Lampe tun.
Und Kontrast natürlich, zum Licht auch viele Schatten. :)
Nebel ist auch gut, was die anderen gesagt haben...

grosse Ahnung habe ich jetzt auch nicht, aber das wären so meine ersten Überlegungen...

Und dann natürlich der Schnitt, der auch noch Stimmung und Spannung erzeugen kann. Interessante Bildgestaltung allgemein. So dass vielleicht mal nur Ausschnitte dann im Bild zu erkennen sind, aber man nicht wirklich weiss, was da vor sich geht.

Sind nur so meine Ideen.

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Mai 2015, 17:03

Gut,die Souftbox hat weißes licht,die verwende ich dann um die Raumschiffmodelle abzulichten,und die Tischlampe für das innere des Raumschiffes.

Eine kurze frage,wie wirkt dieses:"
" Videos,die Raumschiffszene?Da hab ich das Raumschiff relativ simpel bewegt,und weiß nicht ob der Effekt des fliegens gut ist.

Liv Fantasy

unregistriert

10

Donnerstag, 28. Mai 2015, 17:08

Ich mag den Ausschnitt, wo die Turbinen und der Motor sich bewegt und das Geräusch davon. :)

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Mai 2015, 17:15

Danke :). Das hab ich aus ein paar Technik teilen zusamgebastelt und kurbeln drangesteck.Das Geraeusch ist passender weise das einer Schiffengin aus Star Wars.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Mai 2015, 17:23


Und Kontrast natürlich, zum Licht auch viele Schatten. :)


Der Punkt ist auch super wichtig! Probier mal ein Stück Pappe vor deiner Lampe an zu bringen(Achtung heiß) in die du dann kleine Löcher machst. So kannst du vlt kleine Spots simulieren, Bereiche sauber abtrennen oder Gesichter vom Hintergrund lösen. Weil teilweise sieht es in deinem Video aus als hättest du kein Dach da das Licht einfach von oben herab alles flutet.

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Mai 2015, 17:29

Gute idee,den sollte ich mal ausprobieren.

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Mai 2015, 20:11

Hab jetzt mal ein klein wenig rumprobiert wegen der Spotbeleuchtung durch Pappe.Für die Softbox fehlt mir aktuell ein Stück was groß genug ist,aber ich glaube für die Aufnahmen mit der brauch ich das eh nicht.Die Lampe mit der ich wiederum die Innenraeume ausleuchten möchte weil sie so ein künstlich-gelbes Licht macht,wird einfach zu schnell zu heiß als dass ich ein Stück Pappe davor haben kann.Ich werd demaechst mal ein bisschen rumprobieren wie ich die Pappe nicht so nah an der Lampe lassen muss.Hat diesbezüglich vielleicht jemand ne idee? ?(

Hier ein bild von der Lampe:

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 1. Juni 2015, 10:23

Malertape ist relativ Temperaturunempfindlich. Die Pape nach Möglichkeit nicht direkt vor die Lampe hängen. Es muss auch noch Luft zirkulieren können. Wenn es anfängt zu stinken war es zu dicht. Ansonsten kannst du dein Set auch mal unter einem Wäscheständer aufbauen. An den Verstebungen des Wäschestäners Hängst du dann dein Licht, deine Pape, Reflektoren und Abschatter. Durch die Schnüre kannst du Abstände und Positionen variiren. Ist dann wie eine richtige Studiodecke, nur in kleiner :D

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 30. Juni 2015, 12:43

Gut,ich habe jetzt zum erzeugen einer Düsteren Athmosphaere beim Bild die Sets recht Dunkel gestaltet, überwiegend Grau.Desweiteren hab ich die Sets mit einem Dach versehen damit das licht nicht mehr alles Flutet.Leider ergint sich hier schon das erste Problem: Da ich das dach abnehmen muss um an die Figuren zu kommen aendert sich bei jedem Bild die Lichtverhaeltmisse auf der Kamera,weswegen ich die ersten Paar gedrehten Szenen neu machen muss. Desweiteren hatte ich die Bilder am PC nocheinmal nachgedunkelt, die Kontrast einstellungen veraendert und je nach raum die Grün oder Blau werte erhöht.Leider kann ich durch das Lichtflackern nicht sagen ob es den Gewünschten effekt hat,da die Bilder teilweise einfach zu Hell waren. Nebel war auch nicht so gut da immer eine gewisse Zeit zwischen den einzelnen Bildern liegt und man das am Nebel oftmals sah.

Piet

Registrierter Benutzer

  • »Piet« ist männlich

Beiträge: 44

Dabei seit: 20. März 2011

Wohnort: Chemnitz

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. Juli 2015, 13:26

Etwas spät, aber hier noch meine Ideen:

Ich würde kein abnehmbares Dach verwenden, das erzeugt ständige Setwackler.

Wenn du wegen der Hitze kein Papier vor die Lampe hängen kannst, dann bau direkt vor dem Zu fotografierenden Set Teil mit einem A4 Blatt eine Art Schirm. Nun kannst du mit der Anzahl der Blätter die Helligkeit regulieren und bekommst ein schön diffuses Licht, anstatt der sonst so scharfen Schlagschatten.

Nebel bei Stop Motion musst du im Nachhinein einfügen. Den Grund hast du ja selber schon bemerkt. Du könntest höchstens noch Watte nehmen und diese ganz dünn! im Set unterbringen. Hier musst du dann allerdings äußerst vorsichtig sein, weil es sonst beim animieren zu unschönen Wacklern dieser Watte kommen kann und das zerstört dann wieder recht viel der Atmosphäre.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Kimpanter

G&M Media-Design

Content Creator

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 444

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg Billstedt

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 18. Juli 2015, 16:24

Kleiner Tipp am Rande:

Ich hab nun auch schon ein paar Jahre mit Lego-Animationen zu tun. Eine ganz wichtige Sache:

NIEMALS natürliches Licht verwenden. Immer Kunstlicht nehmen und Weissabgleich an der Kamera einstellen. Gardienen/Rolläden vors Fenster.

Die Sonne ist einer deiner größten Feinde beim Trickfilm!
Finn Glink
Film & Kommunikationsdesign
www.finnglink.com

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 18. Juli 2015, 17:44

Vielen Dank euch beiden für die Tipps.

@Piet:Das mit dem Dach zum abnehmen war wirklich eine Blöde ide von mit,das mit dem papier hingegen klingt wirklich nach was was funktionieren könnte.Und den Nebel lass ich wohl erstmal weg.

@G&M Media-Design:Das mit dem Natürlichen Licht hab ich schon vorher Gewusst,trotzdem danke.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks