Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Speeedymauss

Registrierter Benutzer

  • »Speeedymauss« ist männlich
  • »Speeedymauss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Dabei seit: 14. September 2014

Wohnort: Duisburg

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. September 2014, 17:50

Greenscreen Projekt?

Heyho zusammen,
ich bin momentan etwas ideenlos und planlos...
Hat wer ne Idee, was man komplett vor einem Greenscreen drehen kann? Ich habe bisher hauptsächlich für die Schule davor gedreht, das waren dann meistens Wissenschaftssendungen. Ich wollt aber gern mal was anderes machen, ich hab nur gerade keine Idee was da so möglich ist.
Kennt da wer nette Möglichkeiten?

MfG
Felix
PC: i7 3770k @stock -0,1V (Wakü/35°C), Asus P8Z77-V Pro, MSI HD 7950 @H2O CFX, 16Gb Corsair 1600MHz RAM @H2O, 2x 120GB, 512GB SSD, 3TB HDD | Iconia W701
Software: Magix Video Pro X6
Kamera: Sony Alpha 58
Mic: Rode Rycote Edition VideoMic
Sonstiges: Greenscreen Studio + Beleuchtung, selbstbau Kamerakran
Youtube: Neuer Kanal: DIYMedia (startet bald)

CyberSkunk

unregistriert

2

Sonntag, 14. September 2014, 22:58

Kommt sehr drauf an, ob du gute Plates und CG Möglichkeiten hast.

Filme wie Starwars Rache der Sikh (osä. :) ) wurden zu 100% vor oder im Greenscreen gedreht.


Fragt sich, wie perfekt es sein muss, und ob man es sehen darf.

Früher wurden fast alle Dialoge während Autofahrten so gedreht, vergl. Hitchcock usw., das hat sogar eine eigene Ästhetik. (allerdings verwendeten sie damals noch Rückprojektion, ist aber im Prinzip das gleiche).

So gesehen wär ein Roadmovie witzig, ruhig etwas trashig, wenn die Story gut ist.

Einen composite shot echt aussehen zu lassen, ist eine Kunst für sich, zuerst mal sollte das Licht passen, dh. mal lernen, das Set wie mit der Sonne auszuleuchten, wenn das Plate outdoor Szenen zeigt. 2. sollte die Linse ähnlich sein, bzw. die Blende, also nicht einmal Türspion Verzerrung im Vordergrund und breitgewalztes 35mm Zoom mit voll offener Blende im Hintergrund, oder umgekehrt...

Natürlich sollten auch die Farben passen, und die Exposure, bei der man auch mit etwas Gloom nachhelfen kann, damit ein heller Hintergrund den Vordergrund etwas überstrahlt.

Ah, ich drifte schon wieder in die Details ab.

Was auch interessant ist: du kannst Mehrfachrollen spielen, und zb. als 3 Personen im Bild vorkommen.

Ebenfalls interessant sind Bilder von Locations im Hintergrund, wo du sonst nicht drehen könntest, zb. Oval Office, Schlossgemächer, Flugzeugcockpits usw...

LG







....

Social Bookmarks