Du bist nicht angemeldet.

AlpenBazi

unregistriert

1

Donnerstag, 17. Juli 2014, 13:22

Tipps zur Postproduction (Videoschnitt, Bildnachbearbeitung, etc)

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei, mein letztes Wochenende mit dem Bike in den Dolomiten zu verarbeiten.

Ich hab einen Haufen voller GoPro aufnahmen, leider nur aus einer Perspektive, und ein paar Panoramafotos.

Mein Ziel ist es klar daraus ein paar Minuten Film zu produzieren, dessen Inhalt nicht einfach ein aneinander gehängte Reihe von Squenzen ist.

Als Werkzeug hab die komplette Adobe Suite zur Verfügung und kann man dieser auch umgehen. Nur bei der Kreativität hängt es im Moment,

daher bin ich auf der Suche nach folgenden coole Beispielen / Demofilme:

1. verschiedene Videoschnittmuster bzw. Übergänge
2. welche Farbfilter sind gut geeignet für einen Sport Film
3. wie kann man Dynamic in ein Panoramabild bringen, statt nur von links nach rechst abfahren.
4. einer schöne Darstellung der MTB Route anhand vom GPX Track.

Vielen Dank im voraus.

Gruß

Sven

UhlFilms

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Juli 2014, 14:16

Zu Punkt 3 fällt mir das hier ein:




Mit diesem Parallax-Effekt kann man ein bisschen Tiefe in ein normales Foto bringen.



Und außerdem fällt mir noch das hier ein: (nicht ernst gemeint... :D )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UhlFilms« (17. Juli 2014, 15:57)


AlpenBazi

unregistriert

3

Donnerstag, 17. Juli 2014, 16:59

Servus Uhl,

genau solche Sachen suche ich, werd ich mal heute abend ausprobieren.

Hoffentlich kommen noch ein paar Tipps zu den anderen Punkten ....

Gruß

Sven

mfstudiode

Registrierter Benutzer

  • »mfstudiode« ist männlich

Beiträge: 6

Dabei seit: 15. August 2014

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 15. August 2014, 01:43

Hallo Alpenbazi,
da gibt es eine Reihe von Möglichkeiten.
Ich würde an deiner Stelle probieren die Panoramabilder sehr schnell zu einer rhythmischen Musik im Takt schneiden.
Mit welchem Schnittsystem arbeitest du denn? Bei FCP7, Premiere etc. sollte soetwas recht einfach umzusetzen sein:
Ich mag z.B. den Die Gaußsche Unschärfe. Am Ende eines deiner Bikeclips fügst du eine Unschärfe ein, die schnell besonders stark wird. Dann wechselst du in ein Panoramabild und fügst dort am Anfang ebenfalls eine Gaußsche Unschärfe ein, die allerdings im Gegensatz dazu schnell nachlässt und das Bild wird schnell schärfer.
Dazwischen sollte vielleicht noch eine kurze Blende gesetzt sein. Auf das Panoramabild sollte dann ebenfalls ein Effekt wie z.B. eine leichte Bewegung wie z.B. eben die Bewegung von links nach rechts oder eine Dollyfahrt in das Bild gesetzt sein oder ein "verruckeltest Bild" kommt vielleicht bei holprigen Bikeaufnahmen auch ganz gut. Das Ganze sollte immer im Takt der Musik geschnitten sein. Sprich bei "flotter" Musik solltest du schauen, dass du die Bilder entsprechend flott wechselst. Oder du verruckelst das Bild immer stärker und stärker und wechselst dann in ein verruckeltest Panoramabild, das sich langsam stabilisiert o. Ä. Sprich eher soetwas in der Art:

Hier habe ich noch ein paar Tricks zum Videoschnitt und zur Postproduktion zusammengeschrieben. Vielleicht ist ja auch da etwas dabei, was dir helfen könnte.
Bei den Fotos könntest du diese auch mit Photoshop o. Ä. komplett auseinanderlegen und dann im Schnitt wieder aufbauen lassen oder ineinander fließen lassen.
Du könntest auch versuchen auf dem Bild deiner GoPro plötzlich Dreck vom Weg aufzulegen und diesen dann mit dem nächsten Clip verschmelzen zu lassen.
Ich hoffe dir geholfen zu haben.

LG
Max

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mfstudiode« (15. August 2014, 11:33)