Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dinosaur_

unregistriert

1

Mittwoch, 19. Februar 2014, 10:25

Probleme mit Framerate...

moin kollejschn,

danke erstmal an alle leute, die sich in diesem forum aktiv beteiligen und das für andere auch möglich machen...und vorallem auch die vielen poster - ich hoffe somit, kann auch mir geholfen werden!

kurz zu mir: groß, braune haare, braune augen, beliebt bei den ladies... - aber jetzt im ernst: canon eos 600d mit software AE

nun momentan dreh ich mit 50fps was auch in post auch ziemlich smooh und nice aussieht mit meiner cam...ein paar dinge kotzen mich jedoch dabei an undzwar, dass es mir zu reality-tv mäßig ausschaut...die zeit spiegelt sich "in echt" wieder und der speicher auf der karte wird einfach überlastet durch die information, die es durch die framerate aufnimmt!


natürlich kann man das bisschen umgehen, wenn die aufnahmen aufn stativ stellt, sodass es ein bisschen steifer wirkt, aber mit diesem handicap will ich nicht drehn müssen!

um es kurz zu machen: ich will mit 24fps drehn...

rumprobiert hab ich selbst bloß kam nicht zu dem ergebnis was ich will...

1. in camera mit 50pfs aufgenommen und in AE dann 24fps abspielen lassen
2. in camera mit 24fps aufgenommen und in AE dann 24fps abspielen lassen

3. mit 30fps in camera aufgenommen und dann auch mit 30fps in AE abspielen lassen als kompromiss...

aja bei allen versuchen mit UND ohne frame-blending-mode die aufnahmen gerendert...kam sogut wie immer kein unterschied dabei raus!

die aufnamen sind zu "choppy" - fast so wie n stop-motion video - womit ich einfach keinen gig antreten kann, wenn ich mit dem endergebnis nicht zufrieden bin...was mich jedoch wundert ist, dass die videos auf youtube mit der selben cam und den selben einstellungen bessere ergebnisse erzielen, was nicht mit weisheit zusammenhängen kann, sondern eher mit irgend einer funktions-einstellung, für welche ich zu inkompetent bin drauf zu kommen!

zu erwähnen wäre natürlich noch, dass ich am ende immer kurz in flv-datei exportiere, da es meistens ziemlich schnell geht um einfach kurz das ganze abzuspielen und nen überblick zu haben...habt ihr vielleicht hierzu kurz ne empfehlung, auf was ich exportieren soll, was schnell geht um mir nur kurz nen überblick über das gecuttete werk zu verschaffen!

danke schonmal im voraus für die antworten!

Dinosaur_

bmxstyle

vimeo.com/ondemand/riseofvalhalla

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 190

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Februar 2014, 11:09

Wie ist denn die Belichtungszeit an der Kamera eingestellt?

EDIT: Shutterspeed = 1/ (2 x fps)
Bei 25 fps nimmt man also einen Shutterspeed von 50 (1/50 Sekunde). Ausnahmen bestätigen aber die Regel :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bmxstyle« (19. Februar 2014, 11:14)


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 332

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Februar 2014, 12:27

Generell solltest du statt mit 24 Bildern sinnvollerweise mit 25 drehen. 24 ist ausschließlich interessant, wenn du dein Material auf Film ausbelichten willst, und in einem alten, nur analog arbeitenden Kino vorführen willst. Für alle anderen Medien ist 25fps die Rate der Wahl.

Dinosaur_

unregistriert

4

Donnerstag, 20. Februar 2014, 22:37

thx für die antworten jungs!

kurzer zwischenstand: ich komm der sache schon etwas näher...was den shutterspeed betrifft den hab ich auf 50 reduziert und läuft somit mit 25fps schon etwas besser - habe auch an der beleuchtung und exposure rumprobiert - war bei mir immer auf auto, weil ich damit zurecht kam - was dem ganzen doch nen etwas anderen look verpasst!

bis jetzt hab ich nur indoor aufnahmen probiert...die tage versuch ich mal ein paar outdooraufnahmen zu machen um zu sehen obs das ist was ich wollte! - gibt dann nochmal kurzes update...

Dinosaur_