Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cutterbw

Produzent/Regie

  • »Cutterbw« ist männlich
  • »Cutterbw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Dabei seit: 20. September 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Januar 2014, 15:47

Live-TV kostenloßes Programm

Hi,
ich wollte einfach mal fragen ob jemand ein Programm oder eine Seite Kennt mit der Man ein Live TV auf seiner Homepage machen kann.
Ich bedanke mich schonmal im Voraus.

Gruß

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (5. Januar 2014, 17:17)


HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Januar 2014, 16:23

Meinst du damit Livestreams?
Da gibt es mehr als genug Anbieter (z.b.: Twitch.tv, Justin.tv, blog.tv), den Stream selbst bindest du dann auf deine Homepage ein und fertig. Als Programm nimmst du dann die OBS (Open Broadcaster Software, ist Open Source) und fertig.
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Dr_Allcome

Registrierter Benutzer

Beiträge: 239

Dabei seit: 12. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Januar 2014, 16:24

Dienste:
http://www.ustream.tv/
http://www.livestream.com/
http://www.justin.tv/
http://www.younow.com/
http://www.veetle.com/
http://yaika.com/
http://make.tv/


Software für den eigenen Server:
http://www.kaltura.org/
http://www.red5.org/
http://www.ffmpeg.org/
http://www.videolan.org/ (ist nicht nur ein Player, kann auch als Server streamen)

Unterm Strich ist es wohl besser einen fertigen Anbieter im Internet zu nehmen und einfach einen Flashplayer auf der eigenen Homepage einzubinden. Wenn du vom eigenen Server streamen willst, dann braucht der ja auch genug Bandbreite.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Cutterbw

Produzent/Regie

  • »Cutterbw« ist männlich
  • »Cutterbw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Dabei seit: 20. September 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Januar 2014, 16:28

wow da gibts ja richtig viel danke hätte ich nicht gedacht. :D

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 338

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Januar 2014, 17:18

Ich klinke mich auch mal in das Thema ein. Gibt es einen Anbieter, der von seinem eigenen Server aus streamt? Alle, die ich kenne, erfordern eine Software, mit der ich von meinem PC aus streame. Das ist mir zu riskant (Absturz der Software).

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Januar 2014, 18:03

@Marcus Gräfe:
Das wird immer so laufen, allerdings streamst du an den Anbieter und die von ihren Servern aus dann an die Zuschauer. Und dein eigener Rechner wird immer erforderlich sein, wie sollen sonst die Daten zum Anbieter kommen ;)
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Januar 2014, 18:09

Was Hornklee sagt. Ich kann auch OBS in Verbindung mit twitch.tv empfehlen. Schön schlank, stabil, performant und kostenlos.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 338

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Januar 2014, 18:25

wie sollen sonst die Daten zum Anbieter kommen

Ich dachte daran, die Datei einmalig hochzuladen, die dann ab einem bestimmten Zeitpunkt gestreamt wird.

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Januar 2014, 18:45

YouTube und Vimeo mit der Uploadfunktion auf Zeit. Bei YouTube gibt es das als Partner, ob das bei Vimeo existiert weiß ich gerade nicht...
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 338

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 5. Januar 2014, 18:57

Ist das denn dann ein Livestream? Das klingt für mich eher nach sowas wie bei eBay mit den startverzögerten Auktionen, also dass der Film dann verfügbar wird, wenn ich das möchte. Aber dadurch wird es nicht zum Livestream. Ich kann den Film bei YouTube auch hochladen und dann auf Privat stellen und schließlich manuell freigeben (zu einer bestimmten Zeit).

CaaOss.TV

unregistriert

11

Sonntag, 5. Januar 2014, 19:39

Ist das denn dann ein Livestream? (...)


und schrieb außerdem weiter oben, "Ich dachte daran, die Datei einmalig hochzuladen, die dann ab einem bestimmten Zeitpunkt gestreamt wird."


Du möchtest also sowas wie Fernsehen mit Sendeplan auf klassischen VoD Portalen - aua, das hat schon was in der Art von e-Mails ausdrucken, handschriftlich darauf antworten und dann das Foto vom Ganzen per Mailanhang zurückschicken...

"Das Internet ist für uns alle Neuland, und es ermöglicht (...)" - (Angela Merkel auf einer Pressekonferenz am 19. Juni 2013)

... aaaber halt, Moment mal da war doch letztens so eine Art Firma, die hat tatsächlich o.g. Umgang mit deren Mailanhang von mir verlangt.


Also gut, wenn's denn so sein soll, hau halt einfach Deine Videokonserve in das Streamingverfahren Deiner Wahl und sende es zu Deiner Zeit - wo ist da das Problem...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CaaOss.TV« (5. Januar 2014, 19:44)


HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Januar 2014, 19:54

Die Gefahr mit dem Programmabsturz haben auch Fernsehsender, das sind dann die sog. "technischen Probleme" die es ab und an gibt.
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 338

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 6. Januar 2014, 19:10

Also gut, wenn's denn so sein soll, hau halt einfach Deine Videokonserve in das Streamingverfahren Deiner Wahl und sende es zu Deiner Zeit - wo ist da das Problem...

Das Problem habe ich erläutert — ich möchte es nicht von "zu Hause" streamen, weil mir das zu riskant ist.

Die Gefahr mit dem Programmabsturz haben auch Fernsehsender, das sind dann die sog. "technischen Probleme" die es ab und an gibt.

Ich halte die Risiken bei einem entsprechenden Anbieter für äußerst gering. Ich muss bei mir nur gegen ein Kabel kommen und schon ist die Internetverbindung weg. Beim Anbieter würde die Verbindung sicher selbst dann bestehen, wenn ein Feuer ausbricht.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 989

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 147

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 6. Januar 2014, 19:16

Wie wäre es denn mit einem Streamhoster?

http://www.movingimage24.com/de/
oder
http://www.stream24.de/

Da gibt es mittlerweile schon einige Anbieter. Ob es auch schon freie gibt, weiß ich aktuell noch nicht.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 338

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 6. Januar 2014, 19:32

Naja, es sollte eigentlich schon kostenlos sein, es geht immerhin "nur" um die Awards, die keinem auch nur einen Cent bringen und nur einmal ausgestrahlt werden. Möglicherweise gibt's dann für mich keine Lösung und ich lad's einfach nur bei YouTube hoch.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 989

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 147

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 6. Januar 2014, 22:13

Ah Okay. Mal eine Frage wie soll das Material live ins Netz kommen? Irgendeine Maschine muss den Live-Upload vornehmen. Kameras mit direkter Internetverbindung zum Streaming habe ich noch keine entdeckt. Vielleicht magst Du es mal mit einer anderen Software versuchen?

http://obsproject.com/
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

17

Montag, 6. Januar 2014, 22:49

Ist zwar ne Bastellösung, aber über VLC von nem ordentlichen Server streamen? Vielleicht gibts auch irgendeine HTML5/Flash Lösung, welche den Stream direkt im Browser darstellen kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »denis« (6. Januar 2014, 23:06)


CaaOss.TV

unregistriert

18

Montag, 6. Januar 2014, 22:53

Ah Okay. Mal eine Frage wie soll das Material live ins Netz kommen? Irgendeine Maschine muss den Live-Upload vornehmen.


Naja, man könnte ja auch erstmal das fertige Videosendematerial auf einem beliebigen Server in einem Rechenzentrum uploaden und dann von diesem aus "live" auf den Server des Veröffentlichungsdportals "streamen", welches es dann "live" zur festgelegten Sendezeit zum Zuschauer (durch)streamt, ergibt zwar wenig Sinn außerhalb des klassischen Fernsehens, aber sowas in der Art scheint Marcus ja vorzuschweben, wenn ich ihn richtig verstanden habe.

Zitat

Kameras mit direkter Internetverbindung zum Streaming habe ich noch keine entdeckt.


Ähh, das beherrschen aber sehr viele bessere Webcams (eingebaute Cams in Smartphones, Tablets, Netbooks, Notebooks etc. ja sowieso) und für fast alle übrigen moderneren Kameras gibt es da mittlerweile auch für den Consumerbereich universelle Hardwarelösungen die das Videoausgangssignal entsprechend durchschleusen und weitersenden können.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 7. Januar 2014, 08:06

Wie wäre es denn, eine Webinar-Software einzusetzen? Da gibt es einige Anbieter, die 30-Tage-Testversionen kostenlos anbieten.

Wäre zwar auch eine "vom eigenen PC"- Lösung, aber nach meinen Erfahrungen funktioniert so etwas ziemlich reibungslos.

Google spuckt z.B.: das hier aus:

http://www.companystream.de/
http://www.cliqmeet.com/
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 273

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1199

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 7. Januar 2014, 11:24

Zitat

Ich muss bei mir nur gegen ein Kabel kommen und schon ist die Internetverbindung weg.


Vll solltest du dir mal Zeit nehmen deinen Schreibtisch neu zuverkabeln ;)

Ich verstehe schon was du meint, und sehe auch den Vorteil gegenüber einem normal gehosteten Video: Der User kann in einem Stream nicht vorspulen, um so als erster zu sehen, wer nun der Gewinner der AFF-Awards ist.

Ich habe mal ein wenig mit livestream.com herumgespielt, und das hat erstaunlicht gut funktioniert. Außerdem bin ich gerade dabei ein komplettes ATEM-Studio aufzubauen, womit sowas wie die AFF-Award-Show tatsächlich live produzierbar wäre. Wenn man ordentliche Komponenten hat, läuft das auch sauber, flüssig und stabil.