Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 23. November 2013, 15:06

Video importieren von DV-Kamera - welches Kabel/welches Format??

Hallo zusammen,

ich habe nun die Testversion von Magix Video Deluxe (Einsteigerversion) auf meinem Windows-Laptop und möchte nun Filmmaterial von einer Mini-DV-Kamera importieren.

2 Fragen/Themen hierzu:

a. Mini-USB-Kabel oder Firewire?? Hintergrund: die Kamera, die ich benutze, habe ich geliehen und derjenige, dem sie gehört, sagte mir, er hätte Firewire benutzt (derjenige arbeitet aber mit Mac). Vorige Woche war ich mit der Kamera im Geschäft und habe nach dem passenden Kabel gefragt, ging von Firewire aus, aber ein Berater meinte, ich bräuchte dafür ein Mini-USB-Kabel. Ich hätte am liebsten beides (Firewire und Mini-USB) mitgenommen, um beide mal auszuprobieren, aber es gab nur 4-6-polige Firewire-Kabel, die sowieso nicht passen würden, deswegen habe ich nun nur ein Mini-USB-Kabel zur Verfügung. Bin jetzt etwas verwirrt und würde gerne nach eurer Meinung fragen. Ist das überhaupt möglich, dass Mini-USB im selben Anschluss benutzt wird wie Firewire?? Ich werde es heute ohnehin mal ausprobieren, aber ein paar zusätzliche Hinweise können ja nicht schaden, vor allem wenn es nicht klappen sollte.

b. Welches Format ist für die Aufnahme empfehlenswert?? Man kann, glaube ich das Video als MPEG oder als AVI importieren. Welches Format würdet ihr empfehlen und warum?

Danke vorab für jegliche Hinweise!!

Borbeckvideo

unregistriert

2

Samstag, 23. November 2013, 16:06

Ich fürchte, es wird nur über Firewire gehen, aber frag vorsichtshalber mal das Handbuch der Kamera.

Monitor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 199

Dabei seit: 4. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 27

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. November 2013, 16:10

Ob eine Einspielung über USB (Anschluss nicht kompatibel zu Firewire) überhaupt möglich ist hängt davon ab, ob die Kamera das unterstützt (siehe Bedienungsanleitung). Beste Qualität ergibt Einspielung über Firewire im Format DV-AVI (PAL), Firewire-Karte (IEEE 1394) muss vorhanden sein und das Kabel muss dazu passen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Monitor« (23. November 2013, 16:16)


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 23. November 2013, 16:49

Soweit mir bekannt ist, gab es nicht ein einziges (funktionierendes) Gerät, das DV-Material über USB in den Rechner speisen konnte. IEEE 1394 (Firewire, I.link) ist da das Standardformat. Der USB-Anschluss dient vermutlich zur Benutzung als Webcam oder zur Übertragung von Fotos, falls noch ein Flash-Speicher integriert ist.

Also nochmal in den Laden und ein Firewirekabel samt Karte besorgen, falls noch nicht vorhanden oder besser gleich bei eBay gucken, denn in den Geschäften werden meist nur völlig überteuerte Premiumkabel verkauft.

Das Einspielformat sollte wie schon gesagt AVI mit der Einstellung DV PAL sein. Der Grund ist ganz einfach: Bei MPEG wird wesentlich stärker komprimiert, was zwar die Dateigröße verringert, aber auch die Bildqualität enorm leiden lässt. Außerdem birgt eine höhere Echtzeitkomprimierung das Risiko von Fehlern, wie z.B. ausgelassenen Frames, womit du dann eigentlich wieder von vorne anfangen kannst.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

5

Samstag, 23. November 2013, 19:48

Danke für alle Antworten! :)

Also, ich habe mir die Bedienungsanleitung auf englisch vom Internet runtergeladen. In der Beschreibung taucht nirgendwo Firewire auf. Dafür handelt es sich aber bei dem betreffenden Anschluss - der dem Aussehen nach sowohl Firewire als auch Mini-USB sein könnte - scheinbar tatsächlich um einen Mini-USB-Anschluss. Ich kann an der Kamera keinen weiteren Anschluss finden, der wie ein Firewire-Anschluss aussieht.

Heißt das jetzt, dass ich ein Firewire-Kabel hier gar nicht anschließen kann, oder brauche ich jetzt dafür eine Firewire-Karte? Irgendwie habe ich das noch nicht ganz verstanden. Was meinen Laptop betrifft, so hat dieser einen Firewire-Anschluss (sollte eigentlich IEEE 1394 sein, auch wenn ich nicht weiß, was das ist, habe ich aber nachgelesen), also kann ich doch davon ausgehen, dass die Firewire-Karte im Laptop integriert ist, oder?

Also, nochmal zur Wiederholung: Ich habe einen Laptop mit Firewire-Anschluss und eine Mini-DV-Kamera, die scheinbar kein Firewire hat, dafür aber Mini-USB -> Frage: wie kann ich die Daten am besten überspielen?

Monitor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 199

Dabei seit: 4. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 27

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 23. November 2013, 19:54

Die wichtigste Angabe zur Kamera fehlt uns noch: Die genaue und vollständige Typenbezeichnung.

7

Samstag, 23. November 2013, 20:12

Ok, Angaben zur Kamera: Panasonic NV-GS120

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 23. November 2013, 20:38

ich zitiere mal:

"Ich glaube du hast nur noch nicht unten die Klappe gefunden ;=D ganz rechts unten am Camcorder kannst du noch eine Abdeckung wegklappen, dahinter befindet sich die Buchse für das Firewire-Kabel. Es gibt nämlich nicht nur die Klappe oben."

Quelle - http://digitalvideoschnitt.de/forum/pana…v-gs-120-a.html

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

9

Samstag, 23. November 2013, 22:01

Danke, es gibt da noch eine "Klappe", die man nur mit dem Messer öffnen kann, weil sie - nicht wie die andere Klappe, unter der sich der USB-Port befindet - schön leicht zu öffnen ist. Diese zweite, sehr kleine "Klappe" befindet sich unten an der Kamera, und der "Deckel" lässt sich jetzt nicht mal mehr richtig drauf machen, weil wahrscheinlich irgendwas abgebrochen ist.

Das was da drunter ist, könnte Firewire sein, aber das Firewire-Zeichen steht nirgendwo, und der Anschluss sieht schon etwas anders aus als an meinem Laptop.

Die Beschreibung habe ich jetzt nochmal durchsucht, und zwar nicht nach Firewire, sondern nach IEEE 1394 - wäre ja sonst auch zu einfach für Anfänger. Habe dann nochmal weiter gesucht und Folgendes gefunden:

Using the DV Cable for Recording(Digital Dubbing)

By connecting this Movie Camera to other digital
video equipment that has a DV Input/Output


Terminal with a DV Cable VW-CD1E (optional)


Was auch immer "optional" heißen mag (wie soll man denn die Daten sonst übertragen, wenn nicht mit Kabel???).

Bin dann zu dem Schluss gekommen, dass folgendes Kabel eigentlich passen müsste (aber sicher bin ich mir nicht):



P.s.: Ach so, das "optional" bezieht sich darauf, dass es als Ausstattung zu Kamera optional ist ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Xenia« (23. November 2013, 22:21)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 23. November 2013, 22:12

Was auch immer "optional" heißen mag

Optional heißt extra kaufen - nicht im Lieferumfang enthalten.

Suche doch einfach nach Firewire NV-GS 120 bei Amazon

http://www.amazon.de/Ex-Pro-Panasonic-VW…ewirs+nv-gs+120

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

11

Samstag, 23. November 2013, 22:25


Suche doch einfach nach Firewire NV-GS 120 bei Amazon
Danke, mach ich! Woher sollte ich denn wissen dass das so einfach ist? Kann man doch nicht so ohne weiteres draufkommen, dass der Name der Kamera irgendwas mit dem Firewire-Anschluss zu tun hat :|.

Grüße, Xenia

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 23. November 2013, 23:14

Name der Kamera irgendwas mit dem Firewire-Anschluss zu tun hat

hat er auch nicht. Ich bin mir sicher das das Kabel für alle möglichen Kameras funktioniert, aber die netten Händler machen es dem Kunden leicht und listen bei gleichem Zubehör oft unterschiedliche Artikelgruppen jeweils für die entsprechenden Kameras. Die Eingabe von DV Cable VW-CD1E führt sicher genauso zum Erfolg.

Borbeckvideo

unregistriert

13

Samstag, 23. November 2013, 23:41

http://www.lmz-bw.de/fileadmin/user_uplo…gsanleitung.pdf

Seite 7+ 8 Anschluss 55 ist der Feuerdrahtanschluss.

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

fubal147

Registrierter Benutzer

Beiträge: 115

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 24. November 2013, 14:14

Die deutsche Bedienungsanleitung kanns tdu Dir bei Panasonic als PDF herunterladen und dann ausdrucken.
Der firewireanschluß wird als DV an der Cam bezeichnet.
Es ist eine Hartgummiabdeckung unterhalb des Ein/Ausschalters. Kann eigentlich nichts abbrechen.
Das Übernehmen mittels DV ist eigentlich sehr einfach und unkompliziert.
Es ist allerdings Grundvorausetzung dass Dein PC über einen Firewireanschluß verfügt. Bei Schleppis ist das nicht selbstverständlich. Einen Adapter einzusetzen würde ich nicht empfehlen. Je nach Betriebssystem
ist auch absolut der passende Treiber zu verwenden bzw. nachzu installieren.
Beachten:


Treiber Alt für Win7 DV Firewire:


1. Gerätemanager aufrufen über Wartung -geräte


2. IEE 1394 Bereich aufklappen - Doppelklick auf das Gerät

3. Registerkarte "Treiber" wählen

4. "Treiber aktualisieren"

5. "Auf dem Computer nach Treibern suchen"

6. "Aus einer Liste von Gerätetreibern..."

7. "OHCI-Treiber (alt)" o.ä. auswählen - fertig! :)





Win8 Updaten und


FiWi Treiber von 'OHCI-konformer 1394 Hostcontroller'
nach 'OHCI-konformer VIA1394-Hostcontroller' ändern.




Gruß
Viele Wege führen nach...

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Borbeckvideo

unregistriert

15

Sonntag, 24. November 2013, 18:42

Die deutsche Bedienungsanleitung kanns tdu Dir bei Panasonic als PDF herunterladen und dann ausdrucken.
Der firewireanschluß wird als DV an der Cam bezeichnet.
Den Link hatte ich direkt vor diesem Beitrag, einschließlich Hinweis auf den Firewireanschluss eingestellt. ;)

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 368

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 25. November 2013, 09:57

Generell ist es immer hilfreich, eine Frage so genau wie möglich zu stellen, also z.B.: Bezeichnung Kamera, was hat der Laptop für Anschlüsse etc.

Bei der NV-GS Reihe geht es nur mit Firewire IEEE 1394

An der Kamera ist nur die "kleine Buchse", also der "Mini-Fire-Wire" Anschluss - an Deinem Laptop: Wer weiss....?

Viele Laptops haben gar keinen Firewire Anschluss....
Dann kannste es wahrscheinlich vergessen, es sei denn, es sei denn es gibt noch so Schätzchen wie einen PCMCIA Card-Bus, an den man u.U. eine Firewire-Buchse installieren kann....

USB funktioniert definitiv nicht - das ist nur zur Übertragung von Fotos da, die auf der SD-Card in der Kamera gespeichert werden.
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

17

Montag, 25. November 2013, 21:58

Danke noch einmal für die ganzen Beiträge, Tipps und die Bedienungsanleitung auf deutsch. Ich hatte diese nur auf englisch gefunden, hab wohl nicht eingehend genug gesucht.

Zum Firewire-Anschluss:

Es ist eine Hartgummiabdeckung unterhalb des Ein/Ausschalters. Kann eigentlich nichts abbrechen.

HM-HM-ÄH!! Ok, also, vielleicht muss ich mal zum Augenarzt gehen ... Jedenfalls habe ich diese 'Hartgummiabdeckung' tatsächlich absolut übersehen, obwohl ich die Kamera zig Male genau inspiziert habe; diese Abdeckung habe ich nicht sehen können! Erst jetzt, nach diesem expliziten Hinweis. DANKE! Das andere, was ich erst dachte, war dann also doch irgendwas anderes (jetzt hat sich auch die Abdeckung wieder richtig zudrücken lassen).

Noch kurz zum meinem Läppi: ja, er hat Firewire, jetzt muss er nur noch funktionieren; das wird sich herausstellen, sobald ich das Kabel habe; bestellt ist es schon, aber es dauert dieses Mal etwas (1-2 Wochen) mit der Lieferung.

Viele Grüße, Xenia :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xenia« (25. November 2013, 22:03)